--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  
27.04.2016

Gründach und Solarenergienutzung in idealer Kombination

Location: ELBCAMPUS, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg,
Zeit: 18:30 - 19:00
Organizer: EnergieBauZentrum Hamburg

Fachveranstaltung des EnergieBauZentrum Hamburg.

Neubau oder energetische Sanierung von städtischen Gebäuden mit Flachdach bieten die Möglichkeit einer Begrünung – mit günstigen Auswirkungen auf Mikroklima, Wasserhaushalt und Artenvielfalt in der Stadt. Auch für die optimal ausgerichtete Aufstellung einer Solaranlage kann sich ein Flachdach häufig eignen. Beides lässt sich gut kombinieren, doch jede einzelne Funktion stellt eigenen Anforderungen an die Konstruktion. Wir wollen klären, wie eine solche Kombination zu planen und auszuführen ist, um Fehlerquellen zu vermeiden.

Dei Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich!

Anmeldung und Kontakt: www.energiebauzentrum.de/veranstaltungen, oder Tel. 040 / 359 058 -22.

Organizer: EnergieBauZentrum Hamburg
E-Mail:
17.04.2016 - 19.04.2016

Die Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe

Location: darmstadtium, Saal: europium 3.02 / 03 / 04, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt,
Organizer: Wissenschaftsstadt Darmstadt, Deutsches Nationalkomitee von ICOMOS, Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Tagung der Wissenschaftsstadt Darmstadt, des Deutschen Nationalkomitees von ICOMOS und des Landesamtes für Denkmalpflege. 

Ziel dieser Fachtagung ist es, die einzigartigen Eigenschaften der “Künstlerkolonie Mathildenhöhe” und ihre außerordentliche kulturhistorische Bedeutung herauszuarbeiten und beides in einem internationalen Vergleich zu diskutieren. Die Vorträge widmen sich der räumlichen, geistigen und gattungsspezifischen Vielfalt des Aufbruchs in die Moderne sowie den Impulsen, die um 1900 auf Darmstadt einwirkten, die von Darmstadt ausgingen und von hier weit in das 20. Jahrhundert hinein ausstrahlten.

Anmeldung:
Um verbindliche Anmeldung wird bis zum 15. März 2016 gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen zum Vortragsprogramm, zur Anfahrt und Unterkunft, sowie zur Anmeldung finden Sie hier.

Kontakt:
E-Mail: projekt.welterbe(at)darmstadt.de
Telefon: +49 (0) 61 51 / 13 37 88

Download: Kommentiertes Tagungsprogramm

Organizer: Wissenschaftsstadt Darmstadt, Deutsches Nationalkomitee von ICOMOS, Landesamt für Denkmalpflege Hessen
E-Mail:
06.04.2016

Investitionen in Menschen und Steine. Die Nachbarschaft Samtweberei in Krefeld

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, Hörsaal 200, 20457 Hamburg, ,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur

Vortrag von Frauke Burgdorff, Vorstand der Montag Stiftung Urbane Räume und Geschäftsführerin
der Urbane Nachbarschaft Samtweberei, Bonn, im Rahmen der Vortragsreihe "Die Stadt in Bewegung. Entwürfe für Ankommen, Zusammenrücken und die Gestaltung des Zusammenseins" des Hamburger Städtebauseminars / Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur.

Kann man die Investition in eine Immobilie so gestalten, dass sie vielfältige, ins Quartier ausstrahlende Nutzungen ermöglicht, Gewinne für die Stadtteilarbeit erwirtschaftet und so gleich doppelt zu einem lebendigen Gemeinwesen beiträgt? Die Montag Stiftung erprobt diesen Ansatz seit 2013 erfolgreich im Pilotprojekt Samtweberei Krefeld.


Preise:

- Einzelticket (10 Veranstaltungen): 100,00 €
- Übertragbares Einzelticket (10 Veranstaltungen): 130,00 €
- Flexiticket (4 Veranstaltungen): 50,00 €
- TOIA / Baureferendare erhalten 50 % Ermäßigung
- Studierende haben gegen Nachweis freien Eintritt

Kontakt: Hamburger Städtebauseminar, E-Mail: post(at)staedtebauseminar

Download: Programm Städtebauseminar 2016

Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur
E-Mail:
30.03.2016

Nahmobilität und öffentlicher Raum. Urbane Raumansprüche zwischen Nutzbarkeit und Gestaltung

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, Hörsaal 200, 20457 Hamburg, ,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur

Vortrag von Stephan Reiß-Schmidt, Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung
und Bauordnung, Leiter der Hauptabteilung Stadtentwicklungsplanung, im Rahmen der Vortragsreihe "Die Stadt in Bewegung. Entwürfe für Ankommen, Zusammenrücken und die Gestaltung des Zusammenseins" des Hamburger Städtebauseminars / Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur.

Die Stärkung der Nahmobilität soll in München zur Entlastung der Verkehrsinfrastruktur beitragen. Wie kann dabei im Spannungsfeld von Nutzbarkeit und Gestaltung die Entwicklung attraktiver öffentlicher Räume gelingen? Stephan Reiß-Schmidt setzt auf einen integrierten Handlungsansatz der
Planungsdisziplinen.


Preise:

- Einzelticket (10 Veranstaltungen): 100,00 €
- Übertragbares Einzelticket (10 Veranstaltungen): 130,00 €
- Flexiticket (4 Veranstaltungen): 50,00 €
- TOIA / Baureferendare erhalten 50 % Ermäßigung
- Studierende haben gegen Nachweis freien Eintritt

Kontakt: Hamburger Städtebauseminar, E-Mail: post(at)staedtebauseminar

Download: Programm Städtebauseminar 2016

Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur
E-Mail:
23.03.2016

Park am Gleisdreieck Berlin

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, Hörsaal 200, 20457 Hamburg, ,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur

Vortrag von Leonard Grosch, Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin, im Rahmen der Vortragsreihe "Die Stadt in Bewegung. Entwürfe für Ankommen, Zusammenrücken und die Gestaltung des Zusammenseins" des Hamburger Städtebauseminars / Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur.

Das Gleisdreieck, eine Bahnbrache, war lange Zeit ein versteckter Ort, eine symbolisch aufgeladene Gegenwelt zur Stadt. Stadtbewohner haben den Raum erkundet und für sich in Beschlag genommen. Wie sich der landschaftsplanerische Wettbewerb damit auseinandergesetzt hat, erzählt Leonard
Grosch und stellt den mittlerweile realisierten Parkentwurf vor.

Preise:

- Einzelticket (10 Veranstaltungen): 100,00 €
- Übertragbares Einzelticket (10 Veranstaltungen): 130,00 €
- Flexiticket (4 Veranstaltungen): 50,00 €
- TOIA / Baureferendare erhalten 50 % Ermäßigung
- Studierende haben gegen Nachweis freien Eintritt

Kontakt: Hamburger Städtebauseminar, E-Mail: post(at)staedtebauseminar

Download: Programm Städtebauseminar 2016

Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur
E-Mail:
08.03.2016

Fachexkursion zu einem Herstellerwerk für Verblend-, Klinker- und Pflastersteine

Location: ELBCAMPUS, Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg,
Zeit: 08:00 - 08:30
Organizer: EnergieBauZentrum Hamburg

Fachexkursion des EnergieBauZentrum Hamburg

 

Was bedeutet eigentlich Handformziegel/Klinker/Wasserstrichziegel oder Ringofenbrand? Welche Eigenschaften hat der Baustoff Ziegel und welchen Beitrag leistet er beim energieeffizienten Bauen? Auf dieser Fachexkursion werden Sie dies und noch mehr erfahren.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenpflichtig. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.energiebauzentrum.de/veranstaltungen oder Telefonnummer 040-35905-82.


Organizer: EnergieBauZentrum Hamburg
E-Mail:
08.03.2016 - 11.03.2016

SBE 16 Conference Hamburg Strategies, Stakeholders, Success factors

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Organizer: ZEBAU, HCU Hamburg, Karlsruhe Institute of Technology, Hochschule für Angewandte Wissenschaften München u. a.

Unter dem Motto „Strategies, Stakeholders, Success factors“ treffen sich rund 400 Experten aus 40 Nationen vom 8. - 11. März 2016 zur SBE 16 Hamburg:

• Strategien und Rahmenbedingungen nachhaltigen Bauens und nachhaltiger Stadtentwicklung
• Innovative Konzepte und Fallbeispiele der Nachhaltigkeit in der Quartiers- und Stadtentwicklung
• Projektentwicklung und Nachhaltigkeit
• Anwendung von Nachhaltigkeitsmethoden und -werkzeugen in der Bau- und Immobilienwirtschaft
• Forschung zu Material- und Produktinnovationen
• Design der Nachhaltigkeit in der Aus- und Weiterbildung

Die Konferenz bietet:

• über 150 wissenschaftliche Vorträge & zusätzliche Posterausstellung
• Workshops junger Wissenschaftler
• Exkursionen in und um Hamburg
• Innovationsforen der deutschen Wirtschaft
• Workshoptage für Kommunen (8. März 2016)
• Wohnungswirtschaft (9. März 2016)
• Planer (10. März 2016)
• Abendprogramm u.a. Welcome-Event in der Handelskammer (8. März 2016)
• Podiumsdiskussionen und Netzwerkgespräche

Weitere Information unter: http://www.sbe16hamburg.org/

Kontakt Zebau:  ZEBAU – Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH, Tel.: +49 40 38038411, E-Mail: sbe(at)zebau.de

Kontakt HCU Hamburg: Peter Sitt, Veranstaltungsmanagement,
E-Mail: HCU-Veranstaltungen(at)hcu-hamburg.de

Download:
Programm
Pressemitteilung

Organizer: ZEBAU, HCU Hamburg, Karlsruhe Institute of Technology, Hochschule für Angewandte Wissenschaften München u. a.
E-Mail:
04.03.2016 - 05.03.2016

Das südliche Überseequartier in der Hamburger HafenCity: Shopping und Städtetourismus in neuen Dimensionen. Fachtagung

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg, Deutscher Verband für angewandte Geographie DVAG

Großprojekte sind bekannt für Verzögerungen und Verteuerungen. Auch in der Hamburger HafenCity, einem der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekte Europas, ruht derzeit eine Großbaustelle: der südliche Teil des Überseequartiers. In diese soll aber bald wieder Leben kommen, denn nach dem Scheitern des ersten Konsortiums, das nur den nördlichen Teil des Projekts umsetzen konnte, wurde nun mit einem neuen Investor Einigkeit über die Projektziele erlangt.

Das börsennotierte Immobilienunternehmen Unibail-Rodamco möchte bis zum Jahr 2021 zwischen dem schon bestehenden nördlichen Überseequartier und der Norderelbe ein multifunktionales
Quartier als das „kommerzielle Herz der HafenCity“ entwickeln und langfristig betreiben. Das Großprojekt mit einem Investitionsvolumen von rund 860 Millionen Euro umfasst  einen Büroturm, ein Kreuzfahrtterminal, Hotels, Wohnungen, ein Multiplexkino und Gastronomie sowie ein neues Einkaufsquartier mit insgesamt 190 Mieteinheiten auf knapp 68.000 m² Verkaufsfläche – eine deutliche Ausweitung gegenüber der alten Planung. Nach wie vor ist eine weitgehend offene Mall-Struktur geplant, die sich in ein multifunktionales Stadtquartier integrieren soll.

Ist das neue Projekt nun eine „Notlösung“? Oder angesichts der komplexen Rahmenbedingungen ein Glücksfall? Wie werden die City und andere Einzelhandelslagen auf die neue Konkurrenz
reagieren?

Diese und weitere Themen behandelt die zweitägige Fachtagung im Rahmen von Vorträgen, Diskussions-Panels und Exkursionen.

Die Veranstaltung wird unterstützt von Unibail-Rodamco.

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie hier zum Download.

 

Teilnahmegebühren und  Anmeldung:
DVAG-Mitglieder und HCU-Angehörige: 30 Euro (ermäßigt: 20 Euro)
                                                  Gäste: 90 Euro (ermäßigt: 60 Euro).

25% Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis zum 15. Januar 2016:
DVAG-Mitglieder und HCU-Angehörige: 22,50 Euro (ermäßigt: 15 Euro)
                                                  Gäste: 67,50 Euro (ermäßigt 45 Euro).
(Wird während der Tagung dem DVAG beigetreten, wird der Tagungsbeitrag zurückerstattet.)

Bitte melden Sie sich bis zum 15. Feb. 2016 an: https://de.surveymonkey.com/r/53SCDTJ

Kontakt:
Dr. Maike Dziomba, DVAG-Arbeitskreis Immobilien, E-Mail: immobilien(at)geographie-dvag.de
Verena Isenberg, DVAG-Arbeitskreis Einzelhandel, E-Mail: verena.isenberg(at)tchibo.de

 

 

 

 

Organizer: HCU Hamburg, Deutscher Verband für angewandte Geographie DVAG
E-Mail:
02.03.2016

Radverkehr in Hamburg Strategie und aktuelle Praxis

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, Hörsaal 200, 20457 Hamburg, ,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur

Vortrag von Markus Franke, Dipl.-Ing. Raumplanung; Fachbereichsleiter Verkehrskonzepte,
ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung, Hamburg, und Kirsten Pfaue, Radverkehrskoordinatorin, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Hamburg im Rahmen der Vortragsreihe "Die Stadt in Bewegung. Entwürfe für Ankommen, Zusammenrücken und die Gestaltung des Zusammenseins" des Hamburger Städtebauseminars / Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur.

Ob wir ihn fördern oder nicht: der Radverkehr in Hamburg nimmt zu. Hamburg und andere Städte haben sich vorgenommen, etwas für den Radverkehr zu tun und den Anteil am Modal Split weiter deutlich zu erhöhen. Zwei Vorträge geben einen Überblick über aktuelle Strategien zur Förderung des
Radverkehrs, mögliche Vorbilder und die gegenwärtige Praxis.

Preise:

- Einzelticket (10 Veranstaltungen): 100,00 €
- Übertragbares Einzelticket (10 Veranstaltungen): 130,00 €
- Flexiticket (4 Veranstaltungen): 50,00 €
- TOIA / Baureferendare erhalten 50 % Ermäßigung
- Studierende haben gegen Nachweis freien Eintritt

Kontakt: Hamburger Städtebauseminar, E-Mail: post(at)staedtebauseminar

Download: Programm Städtebauseminar 2016

Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur
E-Mail:
24.02.2016

Was soll ein Leitbild leisten? Auf dem Weg zum räumlichen Leitbild Karlsruhe

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, Hörsaal 200, 20457 Hamburg, ,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur

Vortrag von Prof. Dr. Anke Karmann-Woessner, Amtsleiterin Stadtplanungsamt Karlsruhe im Rahmen der Vortragsreihe "Die Stadt in Bewegung. Entwürfe für Ankommen, Zusammenrücken und die Gestaltung des Zusammenseins" des Hamburger Städtebauseminars / Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur.

Wie plant man eine Planstadt weiter? Karlsruhe hat sich für ein außergewöhnlich öffentliches Leitbildverfahren entschieden. Dabei haben Bürgerinnen und Bürger nicht nur mitdiskutiert, sondern drei beauftragten internationalen Planungsteams bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut und ihnen den Stift geführt.

Preise:

- Einzelticket (10 Veranstaltungen): 100,00 €
- Übertragbares Einzelticket (10 Veranstaltungen): 130,00 €
- Flexiticket (4 Veranstaltungen): 50,00 €
- TOIA / Baureferendare erhalten 50 % Ermäßigung
- Studierende haben gegen Nachweis freien Eintritt

Kontakt: Hamburger Städtebauseminar, E-Mail: post(at)staedtebauseminar

Download: Programm Städtebauseminar 2016

Organizer: Hamburger Städtebauseminar - Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Stadtbaukultur
E-Mail: