--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  
15.09.2016 - 16.09.2016

NEIS 2016 Conference: Conference on Sustainable Energy Supply and Energy Storage Systems

Location: Helmut Schmidt University / University of the Federal Armed Forces Hamburg, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg,
Organizer: Helmut Schmidt University

The conference for sustainable energy supply and integration of energy storage systems is hosted by the chair of Electrical Power Systems of the Helmut Schmidt University. It will provide a forum for scientists and experts to discuss prospective developments in the fields of energy supply and energy storage technologies. The promotion of renewable energies started a paradigm shift away from fossil and nuclear energy towards a sustainable and safe energy supply. This transition requires innovative approaches and the establishment of new framework conditions.

The latest developments and new approaches in the fields of renewable energies, energy storage, power grids and framework conditions are discussed. Special emphasis is placed on the system technical consideration, analysis and optimization of the power sector. These include future strategies for improved network integration of fluctuating energy sources and grid control concepts with decentralized power plant units. Besides the technical aspects also the economic, social and legal conditions are focused at the conference.

Contact: Dr.-Ing. Thanh Trung Do, Dr.-Ing. Hauke Langkowski, Tel.: +49-40-6541-2949, Fax: +49-40-6541-3083, Mail: info(at)neis-conference.com

Download: Flyer

Organizer: Helmut Schmidt University
E-Mail:
14.09.2016

Vectorworks-Trainingstag

Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg ,
Zeit: 10:00 - 17:00
Organizer: CADLIFE GbR und HCU Hamburg

Am 14. September 2016 laden wir von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr zu einem kostenlosen Vectorworks-Trainingstag in das Holcim Auditorium ein. Das Training wird von der Firma CADLIFE GbR durchgeführt.

In lockerer Atmosphäre, bei Snacks und Getränken, Vectorworks kennenlernen. Die wichtigsten Grundlagen fürs Zeichnen, Grafiktools für schöne und schnelle Entwürfe sowie das Organisieren der Zeichnungen mit Klassen und Ebenen werden gezeigt.

Nach der Mittagspause geht's ins 3D und zum Abschluss wird ein Plan mit Hilfe der Layout Ebenen zusammengestellt, um ihn als PDF zu exportieren.

Anmeldung erfolgt unter:
http://cadlife.de/studenten/studenten-schulungen

Bitte einen eigenen Laptop, aufgeladen und mit der aktuellen Vectorworks Studentenversion mitbringen.
Download der Studentenversion: http://cadlife.de/studenten/studentenversion

Kontakt Vectorworks-Training: CADLIFE GbR, psupport(at)cadlife.de, Tel.: 040 278 633-11
Kontakt HCU Hamburg:
Peter Sitt, Veranstaltungsmanager, HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Organizer: CADLIFE GbR und HCU Hamburg
E-Mail:
13.09.2016

Die neuen Nachbarn bleiben

Location: KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg,
Zeit: 19:00 - 21:00
Organizer: Gemeinnützige Körber-Stiftung

Podiumsdiskussion. - Viele der nach Hamburg Geflüchteten werden hier bleiben – eine große, aber machbare Herausforderung für die Stadtgesellschaft. Über kurz- und mittelfristige Unterbringungsmöglichkeiten, eine gelingende Integration in Nachbarschaften und die Einbindung der Bürger diskutieren im Rahmen der Reihe »Bürger.Macht.Politik« unter Moderation von Peter Ulrich Meyer, Hamburger Abendblatt, Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt, Jasmin Peter von »Hamburg für gute Integration« sowie Gesa Ziemer, Professorin für Kulturtheorie an der HafenCity Universität und Projektleiterin von »Finding Places«.

Um Anmeldung wird gebeten.

Sie erreichen das KörberForum – Kehrwieder 12 mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).
Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.
Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang unter 040 / 80 81 92 - 0.

Kontakt: Dr. Jochen Sunken, Körber-Stiftung,
E-Mail: jochen.sunken(at)koerber-stiftung.de

www.koerber-stiftung.de

Organizer: Gemeinnützige Körber-Stiftung
E-Mail:
12.09.2016 - 13.09.2016

16. Internationalen Hamburger Kongress für Sport, Ökonomie und Medien

Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg ,
Organizer: Hochschule Macromedia am Standort Hamburg und Hochschulsport Hamburg/Universität Hamburg

Montag/Monday, 12.09.2016

ab 09:30 Uhr:
Eintreffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer/arrival of the participants

09:45 – 10:00 Uhr:
Eröffnung des Kongresses/congress opening Einführung in das Thema (Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger, Prof. Dr. Thomas Horky, Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke)

10:00 – 10:30 Uhr:
Keynote 1:
„Mega-Sportveranstaltungen und Referenda: Einsichten und Konsequenzen aus der empirischen Ökonomik“(Prof. Dr. Wolfgang Maennig; Universität Hamburg)

10:30 – 11:30 Uhr:
Session 1

10:30 – 10:50 Uhr:
„Return on Inverstment – Wie eine Sportstrategie wirkungsvoll auf die Stadtmarke einzahlen kann“ (Daniel Sautter; Repucom Köln/Salzburg)

10:50 – 11:10 Uhr:
Keine Olympischen Spiele mehr in Deutschland? Von störrischen Bürgern, galoppierenden Kosten und dem Sinn von Großsportereignissen“ (Prof. Dr. Alexander Brand, Hochschule Rhein-Waal /Kleve)

11:10 – 11:30 Uhr:
„The number of bids for the Olympic Games since 1984 – The ‚Agenda 2020‘ as a potential new turning point?“ (Sina Schäper; Deutsche Sporthochschule / Köln)

11:30 – 11:45 Uhr:
Kaffeepause / Coffee break 

11:45 – 12:15 Uhr:
Keynote 2:
„How to avoid a failed referendum? The Case of the Hamburg Bid for the Olympic Games in 2024“ (Prof. Dr. Karl-Dieter Opp; Professor Emeritus at the University of Leipzig and Affiliate Professor at the University of Washington – Seattle)

12:15 –  13:15 Uhr:
Session 2
12:15 – 12:35 Uhr: „NOlympia in Hamburg – Die Wahrnehmung in der Bevölkerung und mögliche Erklärungsansätze zum Scheitern des Referendums“ (Anja Scheu; Universität Mainz)

12:35 – 12:55 Uhr: „NIMBY & (N)Olympia – An analysis of the Olympic Referendum in Hamburg 2015“ (Till Wewer; Hamburg)

12:55 – 13:15 Uhr:  „Bürger gegen Olympia, die Hamburger Olympiabewerbung als PR-Problem?“  (Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke, Hamburg)

13:15 – 14:00 Uhr:
Mittagspause / Lunch break

14:00 – 14:30 Uhr
„Active City Konzept Hamburg“ (Vertreter der Behörde für Inneres und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg)

14:30 – 14:45 Uhr
Award Präsentation

14:45 – 15:15 Uhr:
„EUSA Games 2016 in Zagreb – Bidding Process and Legacy of the biggest student sport event in Europe 2016“ (Adam Roczek; EUSA President, Matjaž Pe?ovnik; Secretary General)

15:15 – 15:45 Uhr:
Keynote 3:
The World Cup-2018: the multiple links among uneven development, legitimacy, and globalized place-making (Prof. Dr. Elena Trubina; Ural Federal University Ekaterinburg /Russia)
 
15:45 – 16:25 Uhr:
Session 3

15:45 – 16:05 Uhr:
„Regionale Entwicklung durch Sport am Beipiel Bhutan“ (Prof. Dr. Alexander Klaussner; Macromedia Hochschule München)

16:05 – 16:25 Uhr:
„Mega-Sportevents als Katalysator für die Stadtentwicklung Rio de Janeiros“ (Prof. Dr. Gabriele Mielke; Hochschule für Wirtschaft Technik und Kultur; Berlin)

16:25 – 16:40 Uhr:
Kaffeepause / Coffee break

16:40 – 17:10 Uhr:
Keynote 4:
„I love them, I love them not“: the paradoxes of mega-events in urban development. (Prof. Dr. Martin Müller; Universität Zürich /Schweiz)
 
17:10 – 18:10 Uhr:
Session 4:
17:10 – 17:30 Uhr: „Weltweite Organisation partizipatorischer Sportereignisse – Ideen und Konzepte der Agentur Ironman für das Sport-Stadtmarketing in Deutschland und China“ (Christian Toetzke; Chief Development Officer and Head of Cycling; IRONMAN®)

17:30 – 17:50 Uhr: „Sportgroßveranstaltungen – Fluch oder Segen für die Ausrichterstädte?“ ( Niclas Stucke; Universität Wuppertal)

17:50 – 18:10 Uhr: „Participatory Urban Sports Events – Consequences of the withdrawn Olympic bids in Boston and Hamburg“ (Dr. Anne Vogelpohl; Universität Hamburg)
 
18:10 – 18:40 Uhr:  Keynote 5:
Nahendes Ende oder neuer Anfang? Die Bedeutung des Hamburger Nein für Olympische Spiele und ihre zukünftigen Austragungsstädte (Dr. Joachim Thiel; Hafencity Universität Hamburg)

18:40 – 19:10 Uhr:  DIE NORM – dabei sein ist alles! www.die-norm.de Vorstellung eines besonderen Projektes (Silvia Weihermüller; Close Distance Productions Hamburg)

19:10 – 19:40 Uhr:

Podiumsdiskussion zum Abschluss des ersten Tages
Teilnehmende: Silvia Weihermüller (Die Norm); Cristoph Schubert  (Eishockey Profi), weitere t.b.c.
Moderation: Prof. Dr. Thomas Horky (Macromedia Hochschule Hamburg)

Dienstag/Tuesday, 13.09.2016

ab 08:00 Uhr:
Eintreffen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer/arrival of the participants

08:30 – 09:00 Uhr:
Keynote 6:
Bewerbung um Sport-Großveranstaltungen als Faktor der Stadtpolitik (Dr. Sven Güldenpfennig; Vohburg an der Donau)
 
09:00 – 10:00 Uhr:
Session 5 (incl. YoungScience Award)
„Partizipationsverständnisse im Bewerbungsprozess um Olympischen Sommerspiele 2024 in Hamburg“ (Dr. Stefanie Baasch; Hamburg)

Beiträge YoungScience Award; n.n.
 
10:00 – 10:15 Uhr:
Kaffeepause / Coffee break
 
10:15 – 11:15 Uhr:
Session 6

10:15 – 10:25 Uhr:
„University Sport as an engine of international sports development“ (Glen Sinclair; Otago University / NZL)

10:25 – 10:55 Uhr:
„Sportgroßereignisse als Testfall der Medialisierung – theoretische Anmerkungen und Herausforderungen“ (Dr. Jörg-Uwe Nieland; Deutsche Sporthochschule Köln)

10:55 – 11:15 Uhr:
„Innovative Videoformate im Sport – Drohne, 360-Grad und Virtual Reality“ (Prof. Dr. Hebbel-Seeger; Macromedia Hochschule Hamburg)
 
11:15 – 11:30 Uhr
Kaffeepause / Coffee break

11:30 – 13:00 Uhr  Session 7

Themenschwerpunkt Inklusion und Integration

11:30 – 12:00 Uhr:
Bewerbungen um Sportgroßveranstaltungen am Beispiel von nationalen Spielen von Special Olympics Deutschland“ (Sven Albrecht; Bundesgeschäftsführer von Special Olympics Deutschland; Berlin)

12:00 – 12:30 Uhr: n.n.

12:30 – 13:00 Uhr: n.n.

13:00 – 13:30 Uhr:
Keynote 7:
„Wie sich die (Sport-) Welt verändert – Vom FIFA World Cup 2006 zur EURO 2024“ (Sylvia Schenk; Transparency Deutschland; Frankfurt am Main)

13:30 – 14:00 Uhr
Abschluss

Zusammenfassung der Veranstalter:
Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger, Prof. Dr. Thomas Horky, Prof. Dr. Hans-Jürgen Schulke

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch die Behörde für Inneres und Sport der Freien und
Hansestadt Hamburg und das Bundesinstitut für Sportwissenschaft in Köln.

Kontakt Hochschulsport Hamburg: info(at)symposium-hamburg.com
Kontakt HCU Hamburg: Peter Sitt, Veranstaltungsmanager, HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Download: Informationen zur Veranstaltung
Programm: http://www.symposium-hamburg.com/talk/

Organizer: Hochschule Macromedia am Standort Hamburg und Hochschulsport Hamburg/Universität Hamburg
E-Mail:
22.08.2016 - 27.08.2016

Musitektur #

Location: HCU Hamburg, Holcim Auditorium 1. OG, Überseeallee 16, 20457 Hamburg ,
Organizer: Fjodor Elesin, Blackmore International Music Academy und HafenCity Universität Hamburg

Vom 22. bis 27. August 2016 findet das Internationale Musikfestival Musitektur# an der HCU Hamburg statt. Musitektur ist ein innovatives Format in der Musikstadt Hamburg mit Konzerten und Meisterkurse mit international renommierten Solisten und Dozenten.
Während dieser Meisterkurse wird zur gleichen Zeit der vom Internationalen Festival MUSITEKTUR ausgerichtete "Internationaler Musikwettbewerb Hamburg 2016" veranstaltet. Der Wettbewerb ist für Violine und Cello ausgeschrieben. Er dient der Musikförderung von jungen Teilnehmern der Meisterkurse in Hamburg und anderen jungen Musiker (Altersgrenze: 35). Die Teilnahme ermöglicht den Preisträgern weitere internationale Aufmerksamkeit.
Die jungen Musiker, die es in die letzte Runde des Wettbewerbs geschafft haben, werden am 27. August in der Hauptkirche Sankt Petri spielen und das Publikum entscheidet mit, welcher Musiker den Grand-Prix erhalten darf. Der Gewinner bekommt eine Möglichkeit im September diesen Jahres beim Internationalen Festival "arabesques en Russie" in Sankt Petersburg aufzutreten, ein Festival, das die Kultursenatorin Professor Barbara Kisseler eröffnet wird.
Weitere Preise sind Konzerte in Berlin, Hamburg und Leipzig. Durch die ehrenvolle Mitwirkung von Prof. Kimiko Nakazawa, Violine, von der Universität in Tokio wird das Festival in diesem Jahr die Kulturbrücke von Europa zu Asien bauen und die Internationalität des Festivals erweitern.

Kontakt Veranstalter: Blackmore International Music Academy, +49 30 8973 4865, info(at)musitektur.com
Kontakt HCU: Peter Sitt, Veranstaltungsmanager, +49 40 42827-2731, veranstaltungen@hcu-hamburg.de

Ticketverkauf und Informationen: www.musitektur.com

Organizer: Fjodor Elesin, Blackmore International Music Academy und HafenCity Universität Hamburg
E-Mail:
04.08.2016

Visions & Reality. Vortrag und Podiumsdiskussion zum 2. Hamburger Bauforum 1985

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 201457 Hamburg, Holcim Auditorium, 1. OG,
Zeit: 19:00 - 21:00
Organizer: AIT Architektursalon, HCU Hamburg, Sautter & Lackmann u.a.

Key Lecture von Sir Peter Cook (Crab Studio, London), Podiumsdiskussion mit Sir Peter Cook (Crab Studio, London), Will Alsop (aLL Design, London), Volkwin Marg (gmp Architekten, Hamburg) und Jan Störmer (Störmer Murphy and Partners, Hamburg).

Zum 2. Hamburger Bauforum (1985) wurden internationale Architekten und Städtebauer eingeladen, gemeinsam mit Hamburger und Berliner Architekten Projekte zur zukünftigen Entwicklung des Nordelbufers zwischen St. Pauli und Neumühlen zu entwerfen. Da das Gebiet nur noch in geringem Maße als Hafengebiet genutzt wurde, bot es sich an, dort städtebauliche Neuordnungen durchzuführen. Verschiedene Arbeitsgruppen entwickelten eine Vielzahl von Ideen und Anregungen für die Neugestaltung des Gebiets.

Für die Podiumsdiskussion „Visions & Reality“ kommen mit Sir Peter Cook, Will Alsop, Volkwin Marg und Jan Störmer ehemalige Teilnehmer sowie wichtige Protagonisten der Architekturszene
zusammen, um aus heutiger Sicht das Bauforum Revue passieren zu lassen und die visionären Projekte aus den 1980er-Jahren, der realen Stadtentwicklung gegenüberzustellen.

Um Anmeldung wird gebeten: hamburg(at)ait-architektursalon.de

04.08.2016, 11-14 Uhr:
Abschlusspräsentation der Stegreife „Instant Waterfront“ und „Instant Skyline“
Mit Sir Peter Cook (London), Astrid Bornheim (Berlin) und Thomas Vietzke (Hamburg). In Kooperation des AIT-ArchitekturSalons und der HafenCity Universität unter Leitung von Stefan Schwericke (Hamburg).
Ort: AIT-ArchitekturSalon, Bei den Mühren 70, 20457 Hamburg

 

Kontakt: AIT-Architektur Salon, Bei den Mühren 70, 20457 Hamburg
E-Mail: hamburg(at)ait-architektursalon.de

Download: Flyer
www.ait-architektursalon.de

 

 

Organizer: AIT Architektursalon, HCU Hamburg, Sautter & Lackmann u.a.
E-Mail:
18.07.2016 - 22.07.2016

10. Architektur- und Kultursommer Planet Alsen

Location: Alsen Gelände, Otto-F.-Alsen Str. 25524 Itzehoe,
Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Entwerfen und Baukonstruktion / Prof. Dr.-Ing. Bernd Kritzmann, Planet Alsen e. V.

Workshop. - Es ist wieder soweit: Der zehnte Kultur- und Architektursommer 2016 ist vorbereitet!   Studierende der HCU Hamburg treffen sich wieder auf dem Alsen-Gelände um gemeinsam zu arbeiten und zu diskutieren.

Professorinnen und Professoren der HafenCity Universität Hamburg werden sich mit einer Auswahl von Studierenden mit dem Thema "Stadt neu (er)finden - Stadtanalyse am Beispiel Itzehoe" beschäftigen, eine "Städtebauliche Analyse und Lösungsansätze" erarbeiten und mit Gästen über Entwicklungsmöglichkeiten der Region diskutieren.

Als Gäste werden erwartet: Aktionskünstler Eimo Cremer, Stadtplaner Prof. Dieter Simon, Architekt René Schneiders, Achim Laleik Stadtplaner FH Lübeck und andere.    

Programm (u. a.)
21.07.2016, 20.00 Uhr: "Come together"- Party mit der Band "Mighty Buffloa" - Sie sind herzlich eingeladen!

Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Bernd Kritzmann, HCU Hamburg,
E-Mail: bernd.kritzmann(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer
www.planet-alsen.de/

Organizer: HCU Hamburg, Arbeitsgebiet Entwerfen und Baukonstruktion / Prof. Dr.-Ing. Bernd Kritzmann, Planet Alsen e. V.
E-Mail:
14.07.2016

Geoinformation - die entscheidende Dimension am Beispiel von kommerziellen Groß-Projekten

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Raum 3.104, 3. OG,
Zeit: 16:00 - 18:00
Organizer: HCU Hamburg, Studiengang Geomatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.

Vortrag von Simon Musäus, COWI, im Rahmen des "Geodätischen Kolloquiums" an der HafenCity Universität Hamburg im Sommersemester 2016.

Das Geodätische Kolloquium ist eine regelmäßige Veranstaltung der HCU-Geomatik zur Fortbildung der Berufsgruppen Geodäsie und Geoinformatik in Norddeutschland. Veranstalter sind der Deutsche Verein für Vermessungswesen (Bezirksgruppe Hamburg), der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (Landesverband Hamburg / Schleswig-Holstein), die Deutsche Gesellschaft für Kartographie (DGfK) - Sektion HH/SH, die Deutsche Hydrographische Gesellschaft, der Verein zur Förderung der Geomatik an der HCU Hamburg sowie der Studiengang Geomatik an der HCU Hamburg.

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, die Veranstaltung gemeinsam mit dem Vortragenden und Kolleginnen und Kollegen bei einem Umtrunk in geselligem Rahmen ausklingen zu lassen.

Kontakt:Univ.-Prof. Dr.-Ing. Harald Sternberg, HCU Hamburg, Geomatik | Ingenieurgeodäsie und geodätische Messtechnik, Tel.: 040 / 42827-5300,
E-Mail: harald.sternberg(at)hcu-hamburg.de

Download: Flyer

 

 

Organizer: HCU Hamburg, Studiengang Geomatik; Deutscher Verein für Vermessungswesen Bezirksgruppe Hamburg; u. a.
E-Mail:
29.06.2016 - 21.07.2016

Punchline Poster Exhibition – Artists in Cities of Distress: Baltimore and Detroit

Location: Amerikazentrum, Am Sandtorkai 48, 20457 Hamburg,
Organizer: Leuphana Universität Lüneburg, Prof. Dr. Volker Kirchberg; FILTER Detroit, Kerstin Niemann

Ausstellung. - Baltimore und Detroit sind gezeichnet von der Postindustriealisierung, den damit verbundenen sozialen Konflikten und Verwahrlosung der Innenstadt durch die Suburbanisierung. Welche Rolle Kunst und Künstler in diesen "shrinking cities" spielen, haben Studenten der Cultural Science an der Leuphana Universität Lüneburg and HafenCity Universität Hamburg erforscht. Im März waren sie vor Ort, haben die Städte erkundet, Interviews geführt und die lokale Kunst- und Kulturszene beleuchtet. Außerdem diskutierten sie, inwiefern Kunst beide Städte und deren weitere Entwicklung positiv beeinflussen kann.

Die Ergebnisse der Studie sind in einer Posteraustellung zu begutachten. Im Rahmen der Vernissage stellen die Studierenden außerdem visuelle Impressionen und Musik in den Fokus.

Vernissage: 29. Juni 2016, 18 Uhr

Kontakt: Amerikazentrum, Am Sandtorkai 48, 20457 Hamburg, Tel. (0)40 / 703 836 88

Weitere Informationenm finden Sie hier.

Organizer: Leuphana Universität Lüneburg, Prof. Dr. Volker Kirchberg; FILTER Detroit, Kerstin Niemann
E-Mail:
27.06.2016 - 06.07.2016

Neugestaltung und Arrondierung der Hafenkante im Umfeld des Alten Elbtunnels in Hamburg. Ausstellung des 6. Bülau-Wettbewerbs

Location: HCU Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg, Foyer,
Organizer: HCU Hamburg, Patriotische Gesellschaft von 1765

Im Rahmen des 6. Bülau-Wettbewerbs zum Thema „Neugestaltung und Arrondierung der Hafenkante im Umfeld des Alten Elbtunnels in Hamburg“ werden vom 27.06.-06.07.2016 im Foyer der HafenCity Universität die eingereichten Entwürfe ausgestellt.

Die Ausstellung ist montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 19:00 Uhr (Eingang West, Stadtseite) geöffnet. Der Eintritt ist frei. 

Neben den drei Preisträgern und den drei Anerkennungen des deutschlandweiten Ideen-Wettbewerbs für Studenten und Absolventen von Hochschulen werden die weiteren rund 100 Wettbewerbsbeiträge vorgestellt.
 
Offizielle Ausstellungseröffnung durch Oberbaudirektor Professor Jörn Walter, Professor Klaus Sill, HafenCity Universität Hamburg, und Dr. Ingrid Nümann-Seidewinkel, 1. Vorsitzende der Patriotischen Gesellschaft von 1765, am Montag, dem 27. Juni 2016, um 17 Uhr, im Foyer 1. OG der HafenCity Universität Hamburg, Überseeallee 16, 20457 Hamburg.

Der Bülau-Ideenwettbewerb für Studierende und junge Absolventen deutschsprachiger Hochschulen der Fachrichtungen Architektur, Städtebau, Landschaftsplanung, Bauingenieurwesen und Denkmalpflege ist mit einer Preissumme von insgesamt 9.500 Euro dotiert, die auf drei Preise und drei Anerkennungen aufgeteilt wird. Mehr als 100 Studierende und junge Absolventen von Hochschulen aus ganz Deutschland haben mit ihren Entwürfen am 6. Bülau-Wettbewerb teilgenommen.

Kontakt Patriotische Gesellschaft von 1765:
Wibke Kähler-Siemssen, Geschäftsführerin, Trostbrücke 4-6, 20457 Hamburg, Tel.: 040 30709050-0, E-Mail: info(at)patriotische-gesellschaft.de

Kontakt HCU Hamburg:
Peter Sitt, Veranstaltungsmanager, HCU-Veranstaltungen(at)vw.hcu-hamburg.de

Organizer: HCU Hamburg, Patriotische Gesellschaft von 1765
E-Mail: