--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
    • ----------
    • Veranstaltungen der HCU
    • Veranstaltungs-Newsletter
    • Veranstaltungen anderer Institutionen
    • Neue Veranstaltung eintragen
    • ----------
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die Veranstaltungen der HCU

  • Vorschau
  • Rückschau
  •  
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  
04.06.2013 - 05.06.2013

Neue Architekten-Messe SCHULBAU Hamburg

Location: MagnusHall, Amsinckstraße 70, 20097 Hamburg,
Organizer: Cubus Medien Verlag

„Gute Architektur für gute Bildung“ lautet das Motto der neuen Architekten-Messe SCHULBAU, die erstmals am 4.-5. Juni 2013 in Hamburg stattfinden wird.

Moderne Schulen sind gefragt, in denen unsere Kinder fürs Leben lernen. Die SCHULBAU Messe stellt neue Lernräume vor, zeigt herausragende Architekturentwürfe im Neubau und in der Sanierung, bietet durchdachte Detaillösungen sowie innovative Materialien für den Innen- und Außenraum an.

Zirka 2.000 Architekten, Innenarchitekten und Fachplaner werden für die zweitätige Veranstaltung erwartet, bei der Bauelemente-Hersteller aus allen relevanten Branchen – aus den Bereichen Gebäudehülle und Innenausbau, Bodenbeläge und Sportstättenbau, Brandschutz und Rettungswegsicherung, Garten- und Landschaftsbau sowie Ausschreibungssoftware ihre Produktinnovationen ausstellen.

Hochkarätig besetzte Podiumsdiskussionen und Fachvorträge von und mit Vertretern der Stadt, namhaften Architekten und Bauunternehmern runden das zweitägige Programm ab. Am zweiten Messetag werden zusätzlich Designer, Planer und Marketingfachleute aus dem Nachbarland Dänemark zu Wort kommen und ihre zukunftsweisenden Projekte präsentieren. Abgerundet wird das Programm durch die Sonderschau „Kunst im öffentlichen Raum“.

Die Architekten-Messe SCHULBAU findet ab 2013 jährlich in Hamburg statt.

Mehr Infos unter
www.schulbau-messe.de

Öffnungszeiten:

Täglich von 11-18 Uhr
Eintritt: 45 Euro für einen Tag / 60 Euro für zwei Tage inkl. Rahmenprogramm, Buffet und Getränke, Für Studierende 18 Euro für einen Tag / 27 Euro für zwei Tage inkl. Rahmenprogramm, Buffet und Getränke

Kontakt:

Cubus Medien Verlag GmbH Sabine Natebus, Knauerstraße 1, 20249 Hamburg, Tel.: (040) 28 09 67 50
E-Mail: sabine.natebus(at)schulbau-messe.de

Organizer: Cubus Medien Verlag
E-Mail:
03.06.2013

Vernissage der HCU Jahresausstellung "HCU goes IBA"

Location: Universität der Nachbarschaften UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Zeit: 16:00 - 22:00
Organizer: HCU Hamburg

HCU Jahresausstellung. - Die 2006 gegründete HafenCity Universität Hamburg (HCU) ist zu Gast in der „Universität der Nachbarschaften“, einem Kooperationsprojekt von IBA, HCU und Kampnagel: Wärend der HCU Jahreausstellung 2013 präsentiert sie dort ihre Studiengänge, Forschungsfelder und studentischen Projekte.

Die drei Themen der IBA Hamburg – „Kosmopolis“, „Metrozonen“ und „Stadt
im Klimawandel“ – werden aufgegriffen, reflektiert und mit Wilhelmsburg
spezifischen Fragestellungen ergänzt.

Vorträge, Workshops, Fachdiskussionen und alternative Exkursionen begleiten die Ausstellung.

Vernissage „HCU invites IBA“ Themen – Arbeitsweisen – Personen
Montag, 03. Juni 2013, 16.00 Uhr

Eröffnung mit der Senatorin für Wissenschaft und Forschung,
Dr. Dorothee Stapelfeldt, dem Geschäftsführer der IBA Hamburg, Uli Hellweg
und dem Präsidenten der HCU Hamburg, Dr.-Ing. Walter Pelka.

ab 19.30 Uhr Party im Garten
ab 21.00 Uhr Lichtinstallation, Prof. Lothar Eckhardt


Ausstellung:
04. Juni - 12. Juli 2013, täglich 14.00 - 18.00 Uhr

Das ausführliche Programm zu HCU goes IBA, der HCU Jahresausstellung finden sie hier: Download Flyer.

Kontakt: Prof. Dr. Annette Bögle, Prof. Dr. Michael Koch, beide HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5691, - 5692, - 4356,
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.demichael.koch(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HCU Hamburg
E-Mail:
31.05.2013

„Barcelona: Innovative Policies for Cities Regeneration“

Location: Universität der Nachbarschaften UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Zeit: 14:00 - 18:30
Organizer: HCU Hamburg / Master-Studiengang Stadtplanung / Dipl. Geogr. Constanze Engelbrecht, Dipl.-Ing. Renée Tribble

Seminar im Rahmen von "HCU goes IBA", der HCU Jahresausstellung 2013.

Die Exkursion nach Barcelona findet im Rahmen eines Erasmus-Intensivprogrammes (IP) zum Thema „Innovative Policies for Cities Regeneration: Competition and Sustainability“ statt. In Zusammenarbeit mit der Università IUAV di Venezia, der Universitat Autonoma Barcelona und der Università delgi Studi di Ferrara wird den Studierenden in einem 12-tätigen Workshop die Möglichkeit gegeben, in interdisziplinären und multinationalen Teams zusammenzuarbeiten und Konzepte für ein ausgewähltes Untersuchungsgebiet (Sant Adrià de Besòs) zu entwickeln. Vorbereitend auf die Arbeit vor Ort findet ein Seminar als Blockveranstaltung statt, in dem theoretische Grundlagen zum Stadtumbau in Barcelona erarbeitet werden.

Programm der HCU Jahresausstellung HCU goes IBA: Download Flyer.

Kontakt: Prof. Dr. Annette Bögle, Prof. Dr. Michael Koch, beide HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5691, - 5692, - 4356,
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.demichael.koch(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HCU Hamburg / Master-Studiengang Stadtplanung / Dipl. Geogr. Constanze Engelbrecht, Dipl.-Ing. Renée Tribble
E-Mail:
30.05.2013 - 11.07.2013

Potenzialitäten des Urbanen. Aufspüren, reflektieren, aktualisieren

Location: Universität der Nachbarschaften UdN, Rotenhäuser Damm 30, 21107 Hamburg,
Organizer: HCU Hamburg / Prof. Bernd Kniess, Prof. Dr. Alexa Färber und Prof. Dr. Kathrin Wildner

Vortragsreihe im Rahmen von "HCU goes IBA", der HCU Jahresausstellung 2013.

Stadt verändert sich. Ständig. Sie besteht nicht nur aus „Gebautem“, sondern wird permanent durch ihre unterschiedlichen Akteure und deren Handlungen produziert. Ein Planungsansatz, der darauf ausgerichtet ist, diese Prozesshaftigkeit als Problem zu verstehen und deren Folgen zu beheben oder zu reparieren, wird der Vielschichtigkeit der gegenwärtigen Stadt kaum gerecht werden können. Wäre es vielmehr nicht angemessen, ihre Möglichkeitsräume in den Blick zu nehmen?

Um die Potenziale in bestehenden baulichen Strukturen, räumlichen Praktiken, sozialen Konfigurationen und symbolische Repräsentationen von Urbanität zu erkennen, bedarf es eigenen Verfahrensweisen und Ansätzen, die neben der physischen Bewegung im Raum zum Aufspüren der Möglichkeiten in der städtischen Landschaft auch die gedankliche Reflexion und Entwicklung von urbanen Konzepten einbezieht. Die Vortragsreihe ist als ein disziplinübergreifender Dialog zwischen raumplanerischen, kulturwissenschaftlichen und künstlerischen Ansätzen angelegt. Wir haben Referenten aus den Bereichen der Architektur, Kunst, Stadtentwicklung und Stadtanthropologie eingeladen, über ihre Arbeit zu berichten und aus ihrer Perspektive, Fragen nach den Ressourcen des Städtischen zu reflektieren.
Der Ort der Vortragsreihe – die Universität der Nachbarschaften in Wilhelmsburg – bietet einen möglichen Ausgangspunkt zur Auseinandersetzung mit der Aktualisierung des urbanen Bestands. Den Abschluss der Reihe bildet eine Roundtable Diskussion mit Studierenden der HCU und Gästen zu den Potenzialitäten des Urbanen.
Jeder der Abende wird von einer/einem der GastgeberInnen moderiert.

Termine: Donnerstags, 30. Mai, 6., 13., 20. Juni, und 10. Juli jeweils um 18:30-20:00 Uhr;
04. Juli um 17:30 Uhr

Download: Flyer Potenzialitäten des Urbanen

Programm der HCU Jahresausstellung HCU goes IBA: <media 11731>Download Flyer

Kontakt: Prof. Dr. Annette Bögle, Prof. Dr. Michael Koch, beide HCU Hamburg, Tel. 040 / 42827 - 5691, - 5692, - 4356,
E-Mail: annette.boegle(at)hcu-hamburg.demichael.koch(at)hcu-hamburg.de

Organizer: HCU Hamburg / Prof. Bernd Kniess, Prof. Dr. Alexa Färber und Prof. Dr. Kathrin Wildner
E-Mail:
29.05.2013

Backsteinstadt Hamburg – Geschichte, Gegenwart, Zukunft

Location: HafenCity Universität Hamburg (HCU), Averhoffstraße 38, Raum 372 (nicht barrierefrei), 22085 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.

Vortrag von Prof. Dr. Peter Michelis, HCU Hamburg / Gustav – Oelsner – Gesellschaft für Architektur und Städtebau e. V., im Rahmen der Ringvorlesung "Fritz Schumacher und Hamburg - Backsteinstadt, Reformkulturen und Umgang mit dem Erbe".

Kontakt: Dr. Jörg Seifert, HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 124, Tel: +49 (0)40 42827-4315
E-Mail:joerg.seifert@hcu-hamburg.de

Programm der Ringvorlesung

Organizer: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.
E-Mail:
28.05.2013

IBA - und jetzt?

Location: Rialto Lichtspiele, Vogelhüttendeich 30, 21107 Hamburg-Wilhelmsburg,
Zeit: 19:30 - 22:00
Organizer: taz.nord veranstaltung

Für eine Milliarde Euro sollte die IBA Lösungen für die drängenden Probleme der lange vernachlässigten Elbinsel liefern. Nun steigen die Mieten. Lässt sich eine einmal in Gang gesetzte Gentrifizierung bremsen? Und was müsste passiere, damit nach 2013 etwas Zukunfsweisendes für den Stadtteil bleibt?

Diskussion mit:
Ingrid Breckner, Stadt- und Regionalsoziologin, HafenCity Universität
Andy Grote, Bezirksamtsleiter Hamburg-Mitte
Jochen Klein, Initiative "Engagierte Wilhelmsburger"
Christiane Tursi, Bildungsträger Verikom und AG Wohnen Wilhelmsburg

Moderation:
Lena Kaiser, Redaktion taz.nord

Eintritt frei

Donload: Flyer

Organizer: taz.nord veranstaltung
E-Mail:
27.05.2013

Über der Elbe - Eine Seilbahn für Hamburg als urbanes Verkehrsmittel

Location: IBA DOCK, Am Zollhafen 12, 20539 Hamburg,
Zeit: 19:00 - 21:30
Organizer: HCU Hamburg / Studiengang Architektur, in Kooperation mit IBA Hamburg

Vortrag zur Master Thesis mit anschließender Diskussion zum Thema Seilbahn in Hamburg.

Eine Verbindung von St. Pauli über das Theater im Hafen, weiter nach Wilhelmsburg zur Honig Fabrik am Veringkanal und dem Krankenhaus Großen Sand, bis in den Harburger Channel. Der Sprung über die Elbe. Kann eine Seilbahn das leisten?

Die Veranstaltung beginnt mit einem Kurzvortrag zur Thesis, der das Potential der Seilbahn als öffentliches Personennahverkehrssystem darstellen und aufzeigen soll was mit einer urbanen Seilbahn möglich ist. Anschließend gibt es eine öffentliche Diskussion, die von Herrn Prof. Dr. Topp (TU Kaiserslautern, IBA Kuratorium) moderiert wird.

Kontakt:
Miriam Weers, HCU Hamburg/Architektur
E-Mail: miriam.weers(at)gmail.com
Dustin Drechsler, HCU Hamburg/Architektur

Download:
Info Veranstaltung IBA DOCK.pdf
Flyer Veranstaltung IBA DOCK.pdf

Organizer: HCU Hamburg / Studiengang Architektur, in Kooperation mit IBA Hamburg
E-Mail:
13.05.2013

Antworten auf Fragen zum Aufenthaltsrecht für AbsolventInnen u. Studierende aus Nicht-EU-Ländern sowie aus Bulgarien u. Rumänien

Location: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Raum 215, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg,
Zeit: 18:00 - 20:00
Organizer: Behörde für Inneres und Sport Hamburg, Agentur für Arbeit in Hamburg

Diese Informationsveranstaltung wird jährlich, in Kooperation zwischen allen Hochschulen in Hamburg, der Behörde für Inneres und Sport Hamburg und der Agentur für Arbeit, für ausländische Studierende angeboten.

Die Freie und Hansestadt Hamburg steht Rede und Antwort, um Fragen rund um das Aufenthaltsrecht, die Jobsuche und die Arbeitsaufnahme zu beantworten.

ReferentInnen: VertreterInnen der bezirklichen Ausländerdienststellen und der Agentur für Arbeit

Sprache: Deutsch

Zielgruppe: nicht-EU Studierende und AbsolventInnen sowie Studierende und AbsolventInnen aus Bulgarien und Rumänien aller Hamburger Hochschulen

Anmeldung: ist nicht notwendig

Download: Plakat

Organizer: Behörde für Inneres und Sport Hamburg, Agentur für Arbeit in Hamburg
E-Mail:
08.05.2013

Die Zukunft der Vergangenheit – Wohnquartiere der Backsteinstadt

Location: HafenCity Universität Hamburg (HCU), Averhoffstraße 38, Raum 372 (nicht barrierefrei), 22085 Hamburg,
Zeit: 17:56 - 20:00
Organizer: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.

Vortrag von Prof. Dr. Dirk Schubert , HCU Hamburg / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V., im Rahmen der Ringvorlesung "Fritz Schumacher und Hamburg - Backsteinstadt, Reformkulturen und Umgang mit dem Erbe".

Kontakt: Dr. Jörg Seifert, HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 124, Tel: +49 (0)40 42827-4315
E-Mail:joerg.seifert@hcu-hamburg.de

Programm der Ringvorlesung

 

Organizer: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.
E-Mail:
08.05.2013

Reformprojekte der Moderne und urbane Identität heute

Location: HafenCity Universität Hamburg (HCU), Averhoffstraße 38, Raum 372 (nicht barrierefrei), 22085 Hamburg,
Zeit: 17:55 - 20:00
Organizer: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.

Vortrag von Prof. Dr. Celina Kress, HCU Hamburg / Center for Metropolitan Studies TU Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung "Fritz Schumacher und Hamburg - Backsteinstadt, Reformkulturen und Umgang mit dem Erbe".

Im Anschluss folgt "Die Zukunft der Vergangenheit – Wohnquartiere der Backsteinstadt, ein Vortrag von Prof. Dr. Dirk Schubert , HCU Hamburg / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.

Kontakt: Dr. Jörg Seifert, HCU Hamburg, Averhoffstraße 38, Raum 124, Tel: +49 (0)40 42827-4315
E-Mail:joerg.seifert@hcu-hamburg.de

Programm der Ringvorlesung

 

Organizer: Prof. Dr. Celina Kress, HCU – Geschichte und KdM mit Prof. Dr. Dirk Schubert, HCU / Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.
E-Mail: