--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Der Neubau
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat KOM)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Projekt Level 5 Indoor Navigation (L5IN) schnellstmöglich eine Stelle als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

 

Im Rahmen des Beschäftigungszeitraumes besteht die Möglichkeit zur Promotion im universitären Umfeld der HafenCity Universität Hamburg.

 

Zur Verstärkung des Teams suchen wir eine/n engagierte/n Mitarbeiter/In, die/der systematisch und klar strukturiert arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt. Wir bieten 100% Projektarbeit in einem dynamischen Team und einem Tätigkeitsfeld im Bereich hochaktueller Technologien sowie ein attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld in der HafenCity Hamburg.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu den Aufgaben gehören Forschungstätigkeiten zum Themenfeld:

 

  • Erstellung von Plänen, Karten und 3D Modellen von Bauwerken auf Grundlage verschiedener bestehender Verfahren und verfügbarer Daten, sowie der Aufnahme und Auswertung von Bauwerken u.a. durch mobiles und stationäres Laserscanning.

     

    Die Aufgaben sind übergeordnet dem Hauptarbeitsfeld der Positionsschätzung im GNSS abgeschatteten Bereich zuzuordnen, wie der Fußgänger-Navigation im Gebäude.


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom) in den Fachrichtungen Geodäsie und Geoinformatik, Bauingenieurwesen, Architektur oder eines gleichwertigen Abschlusses mit nachgewiesenen, gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, die zur Bearbeitung der Aufgaben notwendig sind.

  • Erfahrungen bei der digitalen Objekterfassung sowie der Verarbeitung und der Auswertung von komplexen Geodaten.

  • Gute Kenntnisse in der Modellierung von Objektdaten.

  • Programmierkenntnisse vorzugsweise in den Sprachen Python oder C++.

  • Sehr gute Deutsch- und / oder Englischkenntnisse.

  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Erfahrungen mit interdisziplinärer Teamarbeit.

  • Selbständiges und konzeptionelles Arbeiten.

     

     

    Von Vorteil sind:

     

  • Hohes Interesse an der Verarbeitung und Verschneidung von verschiedenen Geodaten.

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten.

  • Kenntnisse in der Projektorganisation und ein wirtschaftliches Grundverständnis.

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.03.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-16 WiMi L5IN_2“

    Vorgangs-Nr.: 76050

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-16 WiMi L5IN_2“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Projekt Level 5 Indoor Navigation (L5IN) schnellstmöglich eine Stelle als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

 

Im Rahmen des Beschäftigungszeitraumes besteht die Möglichkeit zur Promotion im universitären Umfeld der HafenCity Universität Hamburg.

Zur Verstärkung des Teams suchen wir eine/n engagierte/n Mitarbeiter/In, die/der systematisch und klar strukturiert arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt. Wir bieten 100% Projektarbeit in einem dynamischen Team und einem Tätigkeitsfeld im Bereich hochaktueller Technologien sowie ein attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld in der HafenCity Hamburg.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu den Aufgaben gehören Forschungstätigkeiten in dem Themenfeld:

 

  • Entwicklung und Forschung zu Algorithmen und Verfahren zur datenbasierten Auswertung von geodätischen Massendaten für die Positionsbestimmung und Kartengenerierung.

     

    Die Aufgaben sind übergeordnet dem Hauptarbeitsfeld der Positionsschätzung im GNSS abgeschatteten Bereich zuzuordnen, wie der Fußgänger-Navigation im Gebäude.


    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom) in den Fachrichtungen Geodäsie und Geoinformatik, (Angewandte) Informatik, Elektrotechnik oder eines gleichwertigen Abschlusses mit nachgewiesenen, gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen.

  • Gute Kenntnis der Programmiersprachen Java, Python oder C++ sowie dem Framework Tensorflow sind von Vorteil.

  • Grundlegende Erfahrungen mit datenbasierten Auswertemethoden bei 2D- oder 3D-Daten (machine learning).

  • Sehr gute Deutsch- und / oder Englischkenntnisse.

  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Erfahrungen mit interdisziplinärer Teamarbeit

  • Selbständiges und konzeptionelles Arbeiten.

     

     

    Von Vorteil sind:

     

  • Gute Kenntnisse an Schätzmethoden mit regelbasierter Auswertung, wie Kalman Filter,

    Partikelfilter und geodätischen Ausgleichsverfahren sind von Vorteil.

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten.

  • Kenntnisse in Projektorganisation und ein wirtschaftliches Grundverständnis.

 

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.03.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-15 WiMi L5IN“

    Vorgangs-Nr.: 76042

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-15 WiMi L5IN“ in der Betreffzeile.

     

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel durch den Mittelgeber im Bereich CityScienceLab schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung mit 70% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 30.04.2025.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Digital City Science (Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig).

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der gegenwärtigen und künftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das ca. 20köpfige interdisziplinäre Team aus Informatiker/innen, Soziologen/innen und Planer/innen interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden.

 

Das BMBF Forschungsprogramm „Nachhaltige Urbane Regionen“ unterstützt 15 Forschungsprojekte in Südost- und Ostasien dabei lokal angepasste Lösungsstrategien für die nachhaltige Entwicklung urbaner Regionen zu erproben. Das CityScienceLab koordiniert das dazugehörige Begleitforschungsprojekt „TRAINER“ das vom BMBF für 5 Jahre gefördert wird. Ziel ist die Unterstützung und Entlastung der Einzelprojekte bei der Generierung, Zusammenführung und Diffusion von Wissen, sowie die ergänzende Querschnittsforschung. Dabei soll insbesondere durch technische Vernetzungswerkzeuge und -dienste auf der zu etablierenden Kollaborations- und Transferplattform ein leistungsfähiges Wissens- und Kommunikationsmanagement zwischen Projekten und Akteuren sichergestellt werden sowie die Analyse der Projektinhalte ermöglicht werden.  

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Im interdisziplinären Projektteam des CityScienceLab übernehmen Sie vorrangig die datenbasierte Programmanalyse und Wissensextraktion der Projekte. Sie betreuen die technische Implementierung des IT Systems, insbesondere der Kollaborations- und Transferplattform, die ein gezieltes Informations- und Wissensmanagement erlaubt sowie die wissenschaftliche Integration und Synthese der Daten aus den Einzelprojekten.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Informatik, Medientechnologie, Software Entwicklung, Data Science oder vergleichbaren Fächern (Master-Level)

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Praktische Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung digitaler Werkzeuge und Systeme (Business Intelligence, Data Analytics)

  • Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Wissens-, Transfer- und Projektmanagementdiensten

  • Kenntnisse im Bereich Datenanalyse, Datenmanagement, Datenvisualisierung

  • Erfahrung mit interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen

     

     

    Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen auf den Gebieten System-Architektur, Interface and Interaction Design, Usability

  • Interesse an Themen der Stadtentwicklung und digitalen Stadtforschung

  • Erfahrungen im (agilen) Projektmanagement und in der Prozesskoordination

  • Gute englische Sprachkenntnisse als Grundlage der Zusammenarbeit mit internationalen Partnern

     

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Lisa Reudenbach unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4014 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 12.03.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-12 WiMi NUR“

    Vorgangs-Nr.: 75878

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-12 WiMi NUR“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel durch den Mittelgeber im Bereich CityScienceLab folgende Stelle ab dem 01.04.2020 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist auf 3,5 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie im CityScienceLab, Prof. Dr. Gesa Ziemer.

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der gegenwärtigen und künftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt ein interdisziplinäres Team aus Informatiker/innen, Soziologen/innen und Planer/innen interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden: (https://www.hcu-hamburg.de/research/cslhcu/).

 

Das CityScienceLab verfolgt eine inter- und transdisziplinäre Perspektive durch die Verbindung technischer Fragestellungen (z.B. Digital City Infrastrukturen wie Urban Data Hubs, digitale Bürgerbeteiligung oder intelligente Mobilitäts- und Transportsysteme) mit gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen (Flüchtlingsintegration, Creative City, Bürgerwissenschaft u.a.). Das CityScienceLab wird in enger Kooperation mit der Freien und Hansestadt Hamburg aufgebaut, weshalb Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen Stakeholdern (Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft) erwünscht sind.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

In einem kooperativen Forschungsverbund mit dem Labor für Geoinformatik (HCU) und dem Forschungs- und Transferzentrum Digital Reality (HAW) entwickelt und testet das Forschungsvorhaben anwendungsspezifische, integrative Losungen, die – zusammen mit der Nutzung von Mixed Reality-Techniken und der Einbindung von Gamification-Elementen – einen Mehrwert im Partizipationsprozess ermöglichen. Hierzu wird die interdisziplinäre Expertise aus den Bereichen Stadtforschung, Visualisierung und Mixed Reality gebündelt. Langfristig leistet das Vorhaben einen Beitrag für effektivere und effizientere Entscheidungen in kollaborativen Partizipationsprozessen.

Sie untersuchen das Nutzungsverhalten (Usability) und Nutzungserleben (User Experience) in Bezug auf kombinierte Visualisierungsformen, Mixed Reality-Anwendungen sowie die Eingabe von Annotationen.

Sie verantworten die empirische Evaluierung des Gesamtkonzeptes mit einem Fokus auf die Auswirkungen erweiterter Visualisierungs- und insbesondere Mixed Reality-Ansätze auf die digitale Bürgerbeteiligung in der Governance einer Stadt.

Sie bewerten die übergeordnete und langfristige Auswirkung von MR-Anwendungen auf digitale Bürgerbeteiligung in der Governance einer Stadt.

Sie erstellen die wissenschaftliche Begleitforschung im agilen Verfahren durch Evaluationsberichte und der Erstellung von User Stories.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Kultur- oder Sozialwissenschaft, Medientechnologie, Stadtentwicklung, Urban Design oder themenverwandten Fächern.

  • Kenntnisse zum Thema digitale Bürgerbeteiligung und Einsatz multimedialer Verfahren (wie Bild, Ton oder interaktive Objekte) aus Stadtentwicklungsperspektive

  • Expertise im Bereich qualitative, explorative Erhebungsmethoden und Erstellung von Evaluationen

  • Erfahrungen im Erstellen von User Stories und in Workshopdurchführung

  • sehr gute Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift englisch und deutscher Sprache (u.a. flüssige und präzise Formulierung für die Veröffentlichung gedachte Dokumente)

  • Erfahrung im Wissens- und Innovationsmanagement

  • Erfahrung mit interdisziplinären Forschungskooperationen und Stakeholdermanagement

  • Kenntnisse im Umgang mit gängigen IT-Entwicklungswerkzeugen

     

    Von Vorteil sind

  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den Disziplinen Informatik und Design

  • hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität und konzeptionellen Fähigkeiten

 

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Katrin Hovy unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5394 zur Verfügung.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 27.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-13 WiMi PaKOMM_2“

    Vorgangs-Nr.: 75952

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-13 WiMi PaKOMM_2“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel durch den Mittelgeber im Bereich Geodäsie und Geoinformatik eine Stelle ab dem 01.04.2020

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist angesiedelt am Labor für Geoinformatik und Geovisualisierung (g2lab).

Die Stelle ist befristet bis zum 30.09.2023.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr. Jochen Schiewe.

 

Zur Unterstützung in dem von der Landesforschungsförderung der Freien und Hansestadt Hamburg geförderten Projekt „Partizipation – kollaborativ und multimedial (PaKOMM)“ ist folgende Stelle in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3,5 Jahre befristet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Das Vorhaben PaKOMM entwickelt und testet anwendungsspezifische, integrative Visualisierungen, die – zusammen mit der Nutzung von Mixed Reality-Techniken und der Einbindung von Gamification-Elementen – einen Mehrwert in Bürgerbeteiligungs-Prozessen ermöglichen sollen. Dieses interdisziplinäre Projekt bündelt die Expertise aus den Bereichen Kartographie/Visualisierung, Stadtforschung und Mixed Reality.

Die Anfertigung einer Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums ist möglich.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • ein zum Stellenbeginn überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Kartographie, Geoinformatik, oder eines vergleichbaren Faches;

  • gute Kenntnisse in den Bereichen Kartographie/Visualisierung, gutes algorithmisches Denken sowie Programmier-Fertigkeiten;

  • grundlegende Kenntnisse im Bereich empirischer Studien zur Bewertung der Gebrauchstauglichkeit;

  • wünschenswert sind grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Mixed Reality und Gamification;

  • Fähigkeit zum selbstständigen, konzeptionellen und interdisziplinären Arbeiten;

  • sichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Erfahrungen und Freude an der Publikationstätigkeit;

  • Fähigkeiten zur Kommunikation und interdisziplinären Teamarbeit

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Prof. Jochen Schiewe unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 5442 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 26.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-11 WiMi PaKOMM“

    Vorgangs-Nr.: 75765

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-11 WiMi PaKOMM“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist im Bereich Referat für Forschung voraussichtlich eine Stelle schnellstmöglich als

 

Sachbearbeitung in der Forschungsunterstützung

Entgeltgruppe 8 TV-L

 

befristet in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Es besteht eine Option auf Entfristung der Stelle.

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Das Referat für Forschung ist die zentrale Serviceeinrichtung der HafenCity Universität Hamburg für alle Fragen der Forschungsorganisation. Die Mitarbeiter*innen des Referates unterstützen die Wissenschaftler*innen insbesondere bei der Beantragung und Einführung neuer Forschungsprojekte.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Abstimmung mit und Unterstützung der Wissenschaftler/innen bei der Implementierung eines Forschungsprojektes
  • Selbständige Koordination und Korrespondenz mit Partnern in Verbundprojekten hinsichtlich der fristgerechten Lieferung von Sachberichten, Einholen von Unterschriften der Partneruniversitäten etc.
  • Selbständige Koordination des Berichtswesens gegenüber Drittmittelgebern und Organisation (Anträge, Prozess) der Besetzung von Personal- und von Hilfskraftstellen in Forschungsprojekten
  • Budgetkontrolle/Kostenübersicht und Reisekostenabrechnungen in Forschungsprojekten
  • Selbständige Einträge im Forschungsinformationssystem sowie in Repositorien für Publikationen und Forschungsdaten

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Beruf oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • gründliche Kenntnisse der gängigen Office Produkte
  • gute Selbstorganisation und Kommunikationsfähigkeit sowie Eigeninitiative, Flexibilität, Belastbarkeit
  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen)
  • Problemlösungsfähigkeit sowie Dienstleistungsorientierung
  • Gründliche Fachkenntnisse von Rechtsvorschriften im Hochschulbereich (Personal, Beschaffung)
  • Fachkenntnisse von Datensystemen (insbesondere im Sinne des Informationsmanagements)

                                      

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Herr Jörn Weinhold unter der Rufnummer +49 (040) 42827-4536.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 28.02.2020an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-08 Sachbearbeitung in der Forschungsunterstützung“

Vorgangs-Nr.: 75628

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-08 Sachbearbeitung in der Forschungsunterstützung“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Geodäsie und Geoinformatik eine Stelle ab dem 01.04.2020

 

Wiss. Mitarbeiter/in Forschung und Lehre (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr.-Ing. Annette Eicker.

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Messung der Bodenfeuchte als wichtiger Bestandteil des globalen Wasserkreislaufs ist für das Verstehen und die Vorhersage von Auswirkungen des Klimawandels wichtig, da sie einen starken Einfluss auf die physikalischen und biologischen Prozesse an der Landoberfläche hat. Genaue Informationen über ihre räumlichen und zeitlichen Veränderungen sind beispielsweise für Hochwasser- und Dürrevorhersagen von großer Bedeutung. Global können Änderungen der Bodenfeuchte mit Hilfe von Satelliten beobachtete werden, dabei messen auf Radar basierende Satelliten wie SMOS und SMAP oberflächennahe Bodenfeuchtevariationen, während die Gravitationsfeldsatelliten wie GRACE und GRACE-FO auch Wasserveränderungen in tieferen Bodenschichten beobachten.

 

Aufgabe der ausgeschriebenen Stelle ist die gemeinsame Auswertung und Interpretation zeit-variabler Gravitationsfeldinformationen aus den Missionen GRACE und GRACE-FO mit satellitengestützten Bodenfeuchteprodukten, beispielsweise aus den Missionen SMOS und SMAP. Ferner gehört zu den Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle die Unterstützung der Lehre (4 Semesterwochenstunden) in den Fächern Ausgleichungsrechnung sowie physikalische Geodäsie und Satellitengeodäsie.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • einen überdurchschnittlichen Universitätsabschluss (M.Sc./Diplom) in Geodäsie, Geophysik, Geowissenschaften, Mathematik, oder in einem verwandten Studienfach

     

  • Programmierkenntnisse in mindestens einer gängigen Programmiersprache

     

  • Interesse an eigenständigem wissenschaftlichem Arbeiten, Datenanalyse, mathematischen und statistischen Analysemethoden, Präsentation und Publikation von Forschungsergebnissen

     

  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Erfahrungen in der Auswertung und Interpretation von Satellitenschwerefelddaten sowie von satellitengestützten Bodenfeuchteprodukte sind von Vorteil

     

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Annette Eicker unter der Rufnummer 5216 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-10 WiMi Geodäsie“

    Vorgangs-Nr.: 75635

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-10 WiMi Geodäsie“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Personalsachbearbeitung

Besoldungsgruppe A8 / Entgeltgruppe 9b TV-L

 

unbefristet in Vollzeit (auch teilzeitgeeignet) zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Sie übernehmen eigenständig und vollumfänglich die Sachbearbeitung für das meist befristete Personal der Universität unter Anwendung des Personalabrechnungssystems KoPers und sind dabei unter anderem für folgenden Aufgaben zuständig:

  • Bearbeitung sämtlicher dienst-, tarif-, sozial-, arbeitsrechtlicher und bezügerelevanter Angelegenheiten im laufenden Beschäftigungsverhältnis von der Einstellung bis zum Austritt
  • komplexe sozialversicherungs-, personal- und steuerrechtliche Einzelfälle und manuelle Rückrechnungen bearbeiten
  • Beratung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen beamten- und tarifrechtlichen Fragestellungen unter jeweiliger Berücksichtigung der hochschulrechtlichen Besonderheiten

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in Public Management oder vergleichbare Studienfachrichtung oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbarer Berufsabschluss und zusätzlich jeweils eine mindestens vierjährige einschlägige Berufserfahrung oder
  • als Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahn der Allgemeinen Dienste in der Laufbahngruppe 1 mit Zugang zum zweiten Einstiegsamt

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Praxisgereifte und umfassende Kenntnisse im Bereich der Personalsachbearbeitung (insbesondere im Tarif-, Beamten-, Sozialversicherungsrecht und Wissenschaftszeitvertragsgesetz sowie der einschlägigen Verwaltungsvorschriften)
  • sicherer Umgang mit den einschlägigen MS-Office Programmen sowie idealerweise Kenntnisse der Software KoPers oder die Bereitschaft, sich die Kenntnisse in angemessener Zeit anzueignen
  • Befähigung zur Anwendung und Auslegung von Rechtsvorschriften

  • freundliches, sicheres, kunden- und mitarbeiterorientiertes Auftreten sowie Serviceverständnis

  • die Bereitschaft zu ständiger Fortbildung in den jeweiligen Fachgebieten

  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen)

 

                                      

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben, Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Anja Nommsen, Personalleitung, unter der Rufnummer +49 40 42827-5065.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

 

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-03 PSB“

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-03 PSB“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Grundsatzsachbearbeitung Prüfungsamt

Entgeltgruppe 10 TV-L

 

in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Studierendenverwaltung der HCU umfasst alle Aufgaben der Allgemeinen Studierendenverwaltung, des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens und das Prüfungsamt.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Bearbeitung grundsätzlicher Fragen der Prüfungsverwaltung und des Prüfungsamtes
  • Entwicklung und Überarbeitung von Dokumentenvorlagen und Informationsschreiben an Studierende und Lehrende sowie inhaltliche und gestalterische Verantwortung für Zeugnisse, Urkunden und Diploma Supplements
  • Abstimmung mit dem Prüfungsausschuss, der Modellierung, dem eCampus-Application-Team und der Studierendenverwaltung
  • Erarbeitung neuer Prüfungsordnungen und Implementierung von zukünftigen rechtlichen Änderungen
  • Ansprechpartner/in für die CampusNet Software im Bereich Prüfungsmanagement, Betreuung der Inhalte unserer Web-Site.

 

Sie übernehmen Urlaubsvertretungen innerhalb der Studierenden- und Prüfungsverwaltung.

 

In der Zeit von Mitte Juni bis Ende September kann aufgrund des Zulassungsverfahrens zum Studium im Wintersemester nur sehr eingeschränkt Urlaub gewährt werden.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbarer kaufmännischer Berufsabschluss. Zusätzlich haben Sie durch eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis (vorzugsweise in der Hochschulverwaltung) Kenntnisse und Erfahrungen für die ausgeschriebene Aufgabe erworben.

oder

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) im Public Management oder in einem vergleichbaren Studiengang.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Besonders wichtig: Sicherheit in der Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts und im eigenständigen Formulieren und Erstellen rechtssicherer Bescheide und Vorlagen
  • Kenntnisse im Hochschul- und Prüfungsrecht
  • Kenntnisse in MS Word, MS Outlook und MS Excel sowie in einer Prüfungsverwaltungssoftware
  • wünschenswert: Kenntnisse in CampusNet
  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen), weitere Fremdsprachen sind von Vorteil
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist, Eigeninitiative und Selbstständigkeit sowie die Bereitschaft den eigenen Aufgabenbereich zu verändern und sich neue Tätigkeiten zu erschließen.         

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen erteilt Ihnen gern Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 (040)42827-5352.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-02 Grundsatz Prüfungsamt“

Vorgangs-Nr.: 75459

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-02 Grundsatz Prüfungsamt“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurü

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle als

 

Sachbearbeitung Infothek

Entgeltgruppe 8 TV-L

 

unbefristet in Vollzeit (auch teilzeitgeeignet) zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Infothek ist erste Anlaufstelle für Fragen von Studierenden und Studieninteressierten aus dem In- und Ausland, die im persönlichen Gespräch während der Öffnungszeiten, telefonisch, per Mail oder über das Ticketsystem der HCU beantwortet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • allgemeine Auskünfte und Unterstützung für Studierende und Studieninteressierte aus dem In- und Ausland in deutscher und englischer Sprache
  • Ahoi-Support: Hilfestellung bei Fragen zu dem Ahoi-Account im Campus Management System der HCU
  • Auskünfte für die Bereiche Bewerbung und Zulassung, allgemeine Studierendenverwaltung sowie Lehrveranstaltungs- und Prüfungsmanagement bzw. adressatengerechte Weiterleitung
  • Bearbeitung von Anträgen für Nebenhörer und Ausgabe der HCU-Card
  • Annahme von z. B. Abschlussarbeiten, Hausarbeiten und anderen Fristsachen und Weiterleitung an die zuständige Stelle

 

In der Zeit von Mitte Juni bis Ende September kann aufgrund des Zulassungsverfahrens zum Studium im Wintersemester nur sehr eingeschränkt Urlaub gewährt werden.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. eine vergleichbare Ausbildung sowie
  • sichere Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen)

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

In fachlicher Hinsicht sollten Sie über folgende Kenntnisse und Erfahrungen verfügen:

  • die Fähigkeit, einen Aufgabenbereich selbständig zu strukturieren
  • Belastbarkeit
  • Kenntnisse in den Microsoft-Office-Standardanwendungen
  • von Vorteil sind:
    • Erfahrung mit einem Campus Management System
    • eine weitere Fremdsprache      

     

In persönlicher Hinsicht sollten Sie sich durch Zuverlässigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Dienstleistungsorientierung und Flexibilität, eine rasche Auffassungsgabe und Belastbarkeit auszeichnen.

                                      

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Dr. Pia Salkowski unter der Rufnummer +49 40 42827 5352.

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-01 SB Infothek

Vorgangs-Nr.: 75457

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-01 SB Infothek“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Informationstechnologie eine Stelle ab dem 01.02.2020 als

 

IT- Administration

Entgeltgruppe 12 TV-L

 

in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet.

 

Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist im Bereich Management und Service angesiedelt, welche alle wesentlichen IT-technischen Kernprozesse im Bereich Wissenschaft, Lehre, Verwaltung und Forschung an der HafenCity Universität unterstützt.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Entwurf, Auswahl, Bereitstellung, Implementierung, Überwachung (Fehleranalyse und -beseitigung) sowie Optimierung oder Fortentwicklung von Hardware- oder Softwarekomponenten
  • Administration der Windows Client- und Betriebssysteme
  • Betrieb des Active Directory incl. Sripting und Pflege der Gruppenrichtlinien
  • Softwarepaketierung und Softwareverteilung
  • Technischer Support, Ticketbearbeitung und Beratung
  • Fortschreibung und Umsetzung der IT-Sicherheitsanforderungen und -Konzepte

 

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitäts-Diplom, Magister, Master, Bachelor) in Informatik bzw. in einer verwandten Disziplin oder
  • durch Berufserfahrung erworbene vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen

 

Von Vorteil sind:

  • selbständige und eigenverantwortliche Erarbeitung von Lösungskonzepten
  • selbständige, laufende Einarbeitung in neue Themengebiete

 

 

Was bieten wir Ihnen?

  •             Qualifizierungsmaßnahmen, um Ihre Kompetenzen weiter auszubauen
  • regelmäßige Feedback- und Entwicklungsgespräche, um Ihre Fähigkeiten zu fördern
  •             ausreichend Zeit zur Einarbeitung durch Ihre Kolleginnen und Kollegen
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  •             30 Tage Urlaub pro Jahr
  •             Betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  •             Betriebliche Gesundheitsförderung
  •             Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessanbietern
  •             ein Team, das Sie bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben unterstützt
  •             ein dynamisches Arbeitsumfeld mit immer neuen Herausforderungen
  •             einen Arbeitsplatz in Hamburgs modernstem Quartier     sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  •             viele Spezialisierungsmöglichkeiten und Gestaltungsspielraum
  •             einige Versicherungen bieten Angestellten im öffentlichen Dienst Vergünstigungen
  •             eine gute Arbeitsplatzausstattung

 

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Holger Kull unter der Rufnummer +49 (040) 428 27 - 5699.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2019-90 IT-Administration“

Vorgangs-Nr.: 75417

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2019-90 IT-Administration“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Projekt „Dreidimensionale optische Leitungserfassung (3D-OLE)“ folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) in Forschung (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 75 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Hydrographie und Geodäsie.

 

Im Rahmen des Beschäftigungszeitraumes ist die Durchführung einer Promotion im universitären Umfeld der HafenCity Universität Hamburg angedacht.

Wir suchen eine/n engagierte/n Mitarbeiter/In, die/der systematisch und klar strukturiert arbeitet und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeigt. Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, interessante Tätigkeit und anspruchsvolle Projektarbeit in einem dynamischen Team und einem Tätigkeitsfeld im Bereich hochaktueller Technologien sowie ein attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld in der HafenCity Hamburg.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Zu den Aufgaben gehören Forschungstätigkeiten zum Themenfeld:

  • Entwicklung eines kamerabasierten Messsystems zur geometrischen Erfassung und automatischen Detektion von Beschädigungen in Leitungssystemen.

 

Die Aufgaben sind übergeordnet dem Hauptarbeitsfeld der Massendatenauswertung und Entwicklung von Mobilen Mapping Systemen.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master / Diplom) in den Fachrichtungen Geodäsie und Geoinformatik, (Angewandte) Informatik, Elektrotechnik oder eines gleichwertigen Abschlusses mit nachgewiesenen, gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, die zur Bearbeitung der Aufgaben notwendig sind.

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Erfahrungen im Aufbau von Mobilen Mapping Systemen

  • Erfahrungen in der Entwicklung von C++ oder Python basierter Steuerungs- und Auswertesoftware für geometrische Daten.

  • Gute Kenntnisse an Schätzmethoden mit regelbasierter Auswertung, wie Kalman Filter, Partikelfilter und geodätischen Ausgleichsverfahren.

  • Grundlegende Erfahrungen mit datenbasierten Auswertungsverfahren sind von Vorteil.

  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Erfahrungen mit interdisziplinärer Teamarbeit.

  • Selbständiges und konzeptionelles Arbeiten

     

     

     

     

     

    Von Vorteil sind:

     

  • Hohes Interesse an der Entwicklung von autonomen / automatischen Multisensorvermessungssysten.

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit industriellen Partnern z.B. in Form von kooperativen Entwicklungsprojekten.

  • Kenntnisse in der Projektorganisation und ein wirtschaftliches Grundverständnis.

     

    Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

     

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

     

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

     

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Prof. Dr. Harald Sternberg unter der Rufnummer +49 40 428 27 – 5300 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 19.02.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-09 WiMi 3D OLE“

    Vorgangs-Nr.: 75629

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-09 WiMi 3D OLE“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Technischen Universität Hamburg und der HafenCity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

An der HCU ist ab sofort eine Professur mit folgender Denomination zu besetzen:

 

Universitätsprofessur W3

Computational Methods / Bauinformatik

(Stellen-Nr.: 2019-HCU-03)

 

Ausstattung der Professur

Es handelt sich um eine zunächst auf 6 Jahre befristete Vollzeitstelle.

Die Ausschreibung erfolgt nach § 16 Abs. 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG).

Mit der ausgeschriebenen Stelle sollen die Themen der Bauinformatik und der Computational Methods im Bauingenieurwesen und der Geodäsie an der HCU gestärkt werden. Damit stellt sie eine der wichtigen Schnittstellenprofessuren zwischen den Disziplinen des Bauingenieurwesens und der Geodäsie und Geoinformatik dar.

Die Lehrverpflichtung der Professur beträgt 9 Semesterwochenstunden, die primär im konsekutiven Studiengang Bauingenieurwesen, aber auch im Studiengang Geodäsie und Geoinformatik zu erbringen sind. Sie umfasst die folgenden Fächer: Bauinformatik, Mathematik und Computational Methods im Ingenieurwesen. Ausgestattet ist die Stelle mit einer wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle als Qualifikationsstelle (Promotionsstelle).

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

 

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Als Bewerberin oder Bewerber verfügen Sie über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen/Professoren nach § 15 HmbHG.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll in den Bereichen Bauinformatik und Computational Methods besonders ausgewiesen sein. Insbesondere werden fundierte Erfahrungen im Aufbau eines Forschungsprofils und entscheidende Beiträge zur Weiterentwicklung der Fachrichtung Bauingenieurwesen erwartet. Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll pädagogische Fähigkeiten und Lehrerfahrung vorweisen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mitbringen.

Grundvoraussetzung der ausgeschriebenen Position ist eine ausgewiesene Qualifikation im Bauingenieurwesen sowie die fachübergreifende Grundeinstellung und Offenheit zu den anderen Nachbardisziplinen an der HCU. Sie sollten umfassende und mehrjährige eigene praktische/theoretische Erfahrungen in nachweisen können und mit bestens vertraut sein.

Basierend auf diesen Kenntnissen und Erfahrungen sollten Sie im Team mit den ebenfalls an dieser Thematik arbeitenden Kolleginnen und Kollegen in der Lage sein, entscheidende Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung dieses Fachgebietes leisten zu können.

Erwartet wird Ihre aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere in den relevanten Studienprogrammen. Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekte sollten auch in englischer Sprache durchgeführt werden können. Ein nationales und internationales fachliches Netzwerk wird erwartet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Professur soll das Themengebiet im Bauingenieurwesen in Forschung und Lehre vertreten.

In der Lehre

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium sowie die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten in den Fächern:

    • Mathe III (Master), unter Einbezug nachhaltiger, digitaler Lehrmethoden für Studierende des Bauingenieurwesens sowie der Geodäsie und Geoinformatik.

    • Bauinformatik für Studierende des Bauingenieurwesens sowie Informatik für die Studierenden der Geodäsie und Geoinformatik.

    • Computational Methods.

  • Entwicklung und Anwendung didaktischer Methoden zur anschaulichen Vermittlung der theoretischen Grundlagenfächer.

  • Verknüpfung mit den konstruktiven Fächern des Bauingenieurwesens.

  • Vermittlung der praktischen Relevanz der theoretischen Grundlagen.

In der Forschung

  • Entwicklung eines eigenständigen und innovativen Forschungsprofils im Verbund mit den weiteren an der HCU am Thema arbeitenden Kolleginnen und Kollegen

  • Sichtbarmachung des HCU-spezifischen Profils durch Veröffentlichungen und aktiven Teilnahme an Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen

  • Einwerbung von Drittmitteln (z.B. von staatlichen Forschungsförderungseinrichtungen und -institutionen, Stiftungen, Wirtschaft und Verwaltung)

  • Vertretung der HCU in themenrelevanten Ausschüssen und Verbänden

Spezifische Voraussetzungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie in ihren Bewerbungsunterlagen ausführlich und nachvollziehbar ihre aufgabenspezifische besondere Eignung, Erfahrung und Qualifikation darstellen, u.a.:

  • ihre Basisqualifikation als Bauingenieur/in

  • ihre themenrelevante Berufs- und insbesondere Projekterfahrung im Bereich der Bauinformatik / Computational Methods

Weiterhin sollte der Bewerbung beigefügt sein:

  • eine Skizze des möglichen Forschungsprofils

  • ein Lehrkonzept spezifisch für die Fächer Bauinformatik / Computational Methods

Die HCU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In der Gruppe der Professuren sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des HmbGleiG). Wir fordern qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Eine zusätzliche PDF- Version in einer einzigen Datei auf CD oder USB-Stick ist erwünscht.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen neben dem Präsidialbüro der HCU Frau Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle per E-Mail: annette.boegle@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Februar 2020 an die:

HafenCity Universität Hamburg Personalverwaltung
Stellen-Nr.: 2019-HCU-03 Computational Methods / Bauinformatik
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Oder bewerben Sie sich gerne per E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HCU ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie die Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

 

Hamburg setzt eine hochschulübergreifende Strategie zur Stärkung der Informatik in der Digitalisierung um. In ahoi.digital vertieft die Informatik an der Universität Hamburg, der Hochschule für angewandte Wissenschaften, der Technischen Universität Hamburg und der HafenCity Universität die Zusammenarbeit in Bildung, Forschung und Technologietransfer.

Die HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Alle Fachgebiete werden konsequent fachübergreifend und integriert gedacht.

An der HCU ist ab sofort eine Professur mit folgender Denomination zu besetzen:

 

Universitätsprofessur W2

Integriertes Prozessmanagement und Baubetrieb

(Stellen-Nr.: 2019-HCU-02)

 

Mit der ausgeschriebenen Stelle sollen die Themen Baumanagement, BIM und Baubetrieb insbesondere im Bauingenieurwesen an der HCU gestärkt werden. Damit ergänzt sie die gerade im Fachbereich Architektur besetzte Professur Integriertes Prozessmanagement „Planen“.

Es handelt sich um eine auf 5 Jahre befristete Vollzeitstelle.

Die Ausschreibung erfolgt nach § 16 Abs. 2 Nr. 4 Hamburgisches Hochschulgesetz (HmbHG).

Die Lehrverpflichtung der Professur beträgt 12 Semesterwochenstunden. Ergänzend zur Lehre im Bereich Bauingenieurwesen sollen bei Bedarf in der Architektur, in der Geodäsie sowie in den Querschnitt-Programmen der Hochschule Lehrangebote erfolgen. Ausgestattet ist die Stelle mit einer 50% wissenschaftlichen Mitarbeiterstelle als Qualifikationsstelle (Promotionsstelle).

Die Denomination der ausgeschriebenen Stelle steht nach § 12 Abs. 7 HmbHG unter dem Vorbehalt einer Überprüfung in angemessenen Abständen.

 

Was erwarten wir von Ihnen?

Als Bewerberin oder der Bewerber verfügen Sie über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen/Professoren nach § 15 HmbHG.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll entweder in den Bereichen Baumanagement, BIM oder Baubetrieb besonders ausgewiesen sein. Insbesondere werden fundierte Erfahrungen im Aufbau eines Forschungsprofils und entscheidende Beiträge zur Weiterentwicklung der Fachrichtung Bauingenieurwesen und Architektur erwartet. Die Bewerberin bzw. der Bewerber soll pädagogische Fähigkeiten und Lehrerfahrung vorweisen und die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung und Lehre mitbringen.

Grundvoraussetzung der ausgeschriebenen Position ist eine ausgewiesene Qualifikation im Bauingenieurwesen sowie die fachübergreifende Grundeinstellung und Offenheit zu den anderen Nachbardisziplinen an der HCU. Sie sollten umfassende und mehrjährige eigene praktische Erfahrungen in der Planung, Umsetzung und Koordination von komplexen Bauprojekten nachweisen können und mit den modernen Instrumenten der digitalen Kommunikation und Prozesssteuerung (BIM als Arbeitsmethodik) bestens vertraut sein.

Basierend auf diesen Kenntnissen und Erfahrungen sollten Sie im Team mit den ebenfalls an dieser Thematik arbeitenden Kolleginnen und Kollegen in der Lage sein, entscheidende Beiträge zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung dieses Fachgebietes leisten zu können.

Erwartet wird Ihre aktive Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere in den relevanten Studienprogramm. Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekte sollten auch in englischer Sprache durchgeführt werden können. Ein internationales fachliches Netzwerk wird erwartet.

Als Universität des neuen Typs mit weniger als 50 Professuren nimmt die soziale und persönliche Kompetenz an der HCU eine hohe Bedeutung ein. Wir erwarten daher von den Bewerberinnen und Bewerbern eine entsprechende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Integrität sowie Führungskompetenz. Diese Voraussetzungen werden im Berufungsverfahren beurteilt und angemessen gewichtet.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Professur soll das Themengebiet überwiegend im Bauingenieurwesen in Forschung und Lehre vertreten, Teambildungsprozesse fördern und die Methode fachübergreifender Zusammenarbeit der Baubeteiligten in allen Planungs- und Realisierungsphasen angehenden Architekten und Bauingenieuren als Systemkompetenz im Infrastruktur-, Industrie- und Hochbau intensiv vermitteln.

Hierbei sollen nicht nur die Fähigkeiten zur sinnvollen und problembezogenen Auswahl, Anpassung und Nutzung aktueller digitaler Kommunikations- und Management-Werkzeuge gelehrt und auch kritisch hinterfragt werden, sondern insbesondere auch die grundlegende Philosophie und Einstellung zu einem erfolgreichen Baumanagement und Baubetrieb unter Einbeziehung aller Baubeteiligten vermittelt werden.

In der Lehre

  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium sowie die Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten mit:

    • grundlegender und vertiefender Darstellung von Building Information Modeling/Management Systemen (BIM)

    • grundlegender und vertiefender Darstellung von Fragestellungen des Projektmanagements und des Baubetriebs - sowie der Wechselwirkungen von Planung – Bauausführung – Betrieb und einer baubegleitenden Planung

  • Entwicklung und Anwendung didaktischer Methodiken zur Vermittlung des integrativen Management- und Betriebsansatzes

  • Transformation traditioneller Prozessmodelle auf aktuelle Ansätze und technische Möglichkeiten

  • Einbindung der Lehre in Entwurfsprojekte der Studiengänge der Architektur und des Bauingenieurwesens

In der Forschung

  • Entwicklung eines eigenständigen und innovativen Forschungsprofils im Verbund mit den weiteren an der HCU am Thema arbeitenden Kolleginnen und Kollegen

  • Sichtbarmachung des HCU-spezifischen Profils durch Veröffentlichungen und aktiven Teilnahme an Veranstaltungen, Tagungen und Kongressen

  • Einwerbung von Drittmitteln (z.B. von staatlichen Forschungsförderungseinrichtungen und -institutionen, Stiftungen, Wirtschaft und Verwaltung)

  • Vertretung der HCU in themenrelevanten Ausschüssen und Verbänden

 

Spezifische Voraussetzungen

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird erwartet, dass sie in ihren Bewerbungsunterlagen ausführlich und nachvollziehbar ihre aufgabenspezifische besondere Eignung, Erfahrung und Qualifikation darstellen, u.a.:

  • Ihre Basisqualifikation als Bauingenieur/in

  • Ihre themenrelevante Berufs- und insbesondere Projekterfahrung vor und mit BIM

  • Ihre Tätigkeiten und Erfahrungen im Bereich des Einsatzes, der Implementierung und der Entwicklung/Weiterentwicklung digitaler Hilfsmittel (u.a. BIM)

Weiterhin sollte der Bewerbung beigefügt sein:

  • Skizze eines möglichen Forschungsprofils

  • Lehrkonzept spezifisch für die Fachgebiete BIM und Baubetreib

Die HCU fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In der Gruppe der Professuren sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des HmbGleiG). Wir fordern qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Eine zusätzliche PDF- Version in einer einzigen Datei auf CD oder USB-Stick ist erwünscht.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen neben dem Präsidialbüro der HCU Frau Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle per E-Mail: annette.boegle@hcu-hamburg.de zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Februar 2020 an die:

HafenCity Universität Hamburg
Personalverwaltung
Stellen-Nr.: 2019-HCU-02 Integriertes Prozessmanagement und Baubetrieb
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Oder bewerben Sie sich gerne per E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de.

Eine Bewerbung auf beide Stellen BIM01 und BIM02 ist grundsätzlich möglich, jedoch sind in diesem Fall zwei getrennte, vollständige und eigenständige Bewerbungen erforderlich, aus denen jeweils die besondere spezifische Eignung für die jeweilige Stelle entsprechend deutlich herausgearbeitet und klar ersichtlich ist. Es wird nur diejenige Bewerbung durch die HCU weiterverfolgt, die nach Auswertung durch die Auswahlkommission die höhere Eignung aufweist. Eine Vergabe von beiden Positionen an eine Person oder die Zusammenlegung der Stellen zu einer Vollzeitstelle ist aufgrund der dargestellten Rahmenvoraussetzungen ausgeschlossen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HCU ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie die Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.