--------------------
  • University
  • The Development of the HCU
  • Structure of the HCU
  • Einrichtungen der HCU
  • Arbeitsgebiete / Professuren
  • Veranstaltungskalender
  • Raumvermietung (Referat Bau)
  • HCU Stipendien und Preise
  • Stellenausschreibungen
  • Öffentliche Ausschreibungen
  • Services und Kontakt
--------------------

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Aktuelle Stellenausschreibungen

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bauingenierwesen (Fassadensysteme und Gebäudehüllen) eine Stelle ab dem 01.01.2021

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - DROPS

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 100 % Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. 31.12.2023.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Prof. Dr.-Ing. Frank Wellershoff.

 

Das Fachgebiet ist thematisch positioniert in den Schnittstellen zwischen Bauingenieurwesen, Architektur und energetische Gebäudetechnik. Aktuelle Forschungsprojekte widmen sich dem konstruktiven Entwurf neuer Gebäudehüllen aus Holz, Stahl und Glas sowie der Optimierung des Raumkomforts und der energetischen Effizienz durch natürliche Belüftung und Beleuchtung. Weitere Informationen finden Sie unter: www.hcu-hamburg.de/wellershoff

Im Forschungsprojekt DROPS wird ein offener IoT- Datenstandard entwickelt, der Schnittstellen zwischen bautechnischen Komponenten vereinfacht und die Konsistenz der Datenströme über die Lebenszyklusphasen einer Immobilie gewährleistet. Neben der HCU sind im Projektkonsortium renommierte Firmen mit Expertise im Forschungsthema und Niederlassung in Hamburg vertreten / Drees & Sommer SE, STRABAG SE, REOS GmbH. Die Forschungsaufgaben der HCU umfassen im Projekt DROPS:

• Definition von Attributen für Komponenten der Fassaden- und Gebäudetechnik als exemplarische Informationen für den Datenstandard.

• Aufbau eines Fassadenprototyps zur Erprobung des Datenstandards samt Server/Gateway gestützter Regelung der Komponenten (Verschattung, Blendschutz, Lüftungsklappen, Ventilatoren, etc.).

• Evaluierung des Projektfortschritts bezogen auf die definierten Projektziele und dem Stand der Forschung.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Umsetzung der HCU Forschungsaufgaben im Team des Fachgebiets
  • Projektmanagement, projektinterne Kommunikation und Koordination der Projektpartner, Prozesse und Arbeitsschritte, inkl. Finanzmanagement und Kostenmonitoring, laufende Budgetsteuerung für das Projekt und Berichterstattung


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein abgeschlossenes Diplom- oder Master-Studium im Bauingenieurwesen oder Gebäudetechnik oder Verfahrenstechnik

 

 

 

 

 

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Ein hohes Interesse an der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation - Promotion

  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)

  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zum selbstständigen, konzeptionellen Arbeiten

  • EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen

  • Erfahrungen im Bereich des Fassadenbaus oder der Gebäudetechnik

     

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Prof. Dr.-Ing. Frank Wellershoff unter der Rufnummer +49 40 42827-5681 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 17.12.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-86 WiMi DROPS“

    Vorgangs-Nr.: 83225

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-86 WiMi DROPS“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich CityScienceLab folgende Stelle ab dem 15.02.2021 als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - MICADO

Entgeltgruppe 14 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50% Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist befristet bis zum 30.06.2022.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Digital City Science, Prof. Dr. Jörg R. Noennig.

 

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU (https://www.hcu-hamburg.de/research/csl/)

erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der zukünftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. Unsere Forschungschwerpunkte sind: Digital Citizen Engagement, Computational Science und Data Visualization. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das interdisziplinäre Team aus Informatik, Kulturwissenschaft, Stadtplanung und Urban Design interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden

 

Im EU Forschungsprogramm Horizon2020 wird das vom CityScienceLab koordinierte Innovationsprojekt "MICADO Migrant Integration Cockpits and Dashboards" gefördert. In MICADO entwickelt ein Partnerkonsortium mit Forschungsinstituten, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen ein IT-System und pilotiert dieses in den Städten Antwerpen, Bologna, Hamburg, Madrid und Wien. Mit den in MICADO vorgesehenen Daten-Diensten sowie neuen Interaktions- und Kommunikationsformen sollen europäische Städte befähigt werden, Migranten/innen erfolgreich in ihre urbanen Gemeinschaften zu integrieren.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Als Projektmanager für das laufende Projekt MICADO steuern und koordinieren Sie den Fortschritt der Projektarbeit, die Kommunikation mit der EU und allen Projektbeteiligten sowie die übergeordnete Zeit- und Ressourcenplanung in Zusammenarbeit mit den anderen Projektmanagern und –mitarbeitern im Konsortium. Zu Ihren Aufgaben zählen zudem das Kontaktmanagement des Konsortiums, das Verfassen projektbezogener Dokumentationen, die Vorbereitung und Moderation verschiedener interner und externer Sitzungen des Projekts (z.B. des Lenkungsausschusses, der Ortsgruppe, Advisory Board), das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten, die aus der Projektarbeit resultieren, sowie die öffentliche Darstellung und Präsentation des Projekts. Von großer Bedeutung sind hierbei Soft Skills, die eine gute Zusammenarbeit eines großen, komplexen Konsortiums von Institutionen aus fünf Ländern sicherstellen.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Stadtentwicklung, Stadtplanung, Urban Management, Raumplanung oder verwandten Disziplinen. 

    Die Eingruppierung in TV-L 14 ist nur möglich bei einer abgeschlossenen Promotion.

     

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • praktische Erfahrung mit von der Europäischen Kommission finanzierten Projekten, insbesondere mit Horizont 2020 Projekten

  • praktische Erfahrung im Projektmanagement und der Projektkoordination

  • Erfahrung mit interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen

  • Erfahrungen in der internationalen Projektarbeit

  • sehr gute englische Sprach- und Kommunikationskenntnisse

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Jörg Rainer Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4034 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 27.11.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-81 WiMi CSL MICADO“

    Vorgangs-Nr.: 83181

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-81 WiMi CSL MICADO“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich CityScienceLab folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – i-LUM

Entgeltgruppe 14 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50% Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Digital City Science, Prof. Dr. Jörg R. Noennig.

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU (https://www.hcu-hamburg.de/research/cslhcu/)

erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der zukünftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. Unsere Forschungschwerpunkte sind: Digital Citizen Engagement, Computational Science und Data Visualization. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das interdisziplinäre Team aus Informatik, Kulturwissenschaft, Stadtplanung und Urban Design interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Im Projekt erforschen Sie unter urbanistisch-ganzheitlicher Perspektive die Potentiale innovativer Luftmobilität in Hamburg. Besonderer Augenmerk liegt dabei auf der Erarbeitung von stadtwiss. Grundlagen, Modellierungs- und Bewertungsansätzen für konkrete lokale Anwendungsszenarien. Sie weisen Potenziale, Hemmnisse und Konflikte urbaner Luftmobilität aus Sicht der Stadtforschung / stadträumliche Perspektive aus und wenden dabei einen inter– u. transdisziplinärer Forschungsansatz an, der verkehrliche, betriebliche, technologische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte verknüpft. Neben Ihrer eigenen Forschung übernehmen Sie als Postdoc im Projekt eine übergeordnete Rolle, in dem Sie Erkenntnisse und Ergebnisse der anderen Projektpartner synthetisch zusammenführen.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachgebieten Soziologie, Kulturwissenschaft, Urban Studies, Stadtplanung o.ä.

  • erfolgreiche Promotion im thematischen Kontext der kritischen Infrastruktur-/ Stadtforschung, Mobilities Studies

  • Erfahrung in der Projektanbahnung und Drittmitteleinwerbung, insbesondere im Kontext von Graduiertenkollegs

  • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich Bereich Urban Air mobility

  • Kenntnisse der Spezifika des Hamburger Stadtraums, insbesondere des Hafengebiets

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • Erfahrung in der Vorbereitung, Organisation und Durchführung internationaler wissenschaftlicher Tagungen und Workshops

  • Erste Erfahrungen in Design-/Innovations-Approaches, z. B. Design Thinking

  • internationalen Publikationen, idealerweise peer-reviewed

     

 

 

 

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Prof. Jörg Rainer Noennig unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4034 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 04.12.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-85 WiMi i-LUM“

    Vorgangs-Nr.: 83170

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-85 WiMi i-LUM“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich CityScienceLab folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) – UNITAC_2

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 100% Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Voll-zeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

 

Die Stelle ist auf vier Jahre befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie im CityScienceLab, Prof. Dr. Gesa Ziemer.

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU (https://www.hcu-hamburg.de/research/cslhcu/)

erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der zukünftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. Unsere Forschungschwerpunkte sind: Digital Citizen Engagement, Computational Science und Data Visualization. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das ca. 40-köpfige interdisziplinäre Team aus Informatik, Kulturwissenschaft, Stadtplanung und Urban Design interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden.

 

UNITAC Hamburg ist ein neues Kooperationsprojekt mit UN Habitat und UN Office for ICT, bei dem die HafenCity Universität (HCU) und das CityScienceLab (CSL) das Potenzial digitaler Technologien, Daten und Innovationen für eine nachhaltige Stadtentwicklung untersuchen wird. Das Projekt wird mit einer Vielzahl von Innovations-, Prototyping- und angewandten Forschungsmethoden arbeiten und innovative Lösungen entwickeln. Diese haben das Ziel das Erreichen der UN Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Bezug auf Städte und Urbanisierung zu beschleunigen. Der Schwerpunkt wird auf der SDG 11 zu nachhaltigen Städten und Gemeinden liegen, aber es werden alle städtischen Aspekte der SDGs berücksichtigt, einschließlich der SDGs 5, 16, 17 und anderer.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

In dem neuen Kooperationsprojekt 'UNITAC Hamburg' werden Ihre Hauptaufgaben die angewandte Forschung und Entwicklung von nachhaltigen Technologie- und Datenlösungen für Städte sein. Diese Lösungen werden in Städten auf der ganzen Welt implementiert und getestet, und beziehen sich auf die drei Themenfelder 1. Offene, transparente und partizipatorische Verwaltung von Daten und digitalen Plattformen, 2. Mapping, räumliche Analyse, Datenanalyse und -visualisierung, 3. People-centred smart cities. In Zusammenarbeit mit internationalen und lokalen Teams aus Forschung, Unternehmen und Zivilgesellschaft wird eine Ihrer Kernaufgaben darin bestehen, die Kluft zwischen verschiedenen Datenquellen zu überbrücken und neue, wissensorientierte Arbeitsabläufe für Geodateninfrastrukturen zu etablieren. In enger Zusammenarbeit mit dem CityScienceLab werden Sie sowohl neue Lösungen entwickeln als auch bestehende Lösungen in ein sich entwickelndes digitales Ökosystem integrieren. Neben der Projektkonzeption sind Sie auch in das Projektmanagement eingebunden. Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team von Stadtentwicklungs-, Innovations- und Technologiespezialisten mit

 

 

einer Leidenschaft für nachhaltige Städte, internationale Entwicklungszusammenarbeit und digitale Innovation.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Bachelor-Level) in den Fächern ComputerScience, Informatik, Geoinformatik oder themenverwandte Fächer

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Fachwissen in den Bereichen Computational Science, Data Science, Visualisierung und Interfaces.

  • Erfahrung mit der Entwicklung kreativer Lösungen an der Schnittstelle von Technologie und Stadtentwicklung.

  • Praktische Erfahrung in der Arbeit in und/oder Zusammenarbeit mit einem breiten Spektrum von Akteuren der Stadtentwicklung und Innovation auf lokaler und internationaler Ebene, wie z.B. Behörden, Organisationen der Zivilgesellschaft, Start-ups, Forschungseinrichtungen, Städtenetzwerken, usw.

  • Praktische Erfahrung in der kollaborativen Softwareentwicklung (Git) innerhalb interdisziplinärer und interkultureller Forschungs- und Projektteams

  • Kenntnisse von Open Data Management/Plattformen und (Geo-)Datenstandards (z.B. OGC)

  • Kenntnisse in einem oder mehreren der drei Themenbereiche: 1. Offene, transparente und partizipative Verwaltung von Daten und digitalen Plattformen, 2. Mapping, räumliche Analyse, Datenanalyse und Visualisierung, 3. People-centred smart cities

  • Fließende Englisch- und Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift) sind erforderlich. Zusätzliche Kenntnisse in einer der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen (Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch) sind von Vorteil.

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Gesa Ziemer unter der Rufnummer +49 (040) 428 27-5621 zur Verfügung.

     

     

     

     

     

     

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 24.12.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-84 WiMi UNITAC_2“

    Vorgangs-Nr.: 83167

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-84 WiMi UNITAC_2“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg sind voraussichtlich im Bereich CityScienceLab zwei Stellen schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - UNITAC

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung mit 50% Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stellen sind auf vier Jahre befristet.

 

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie im CityScienceLab, Prof. Dr. Gesa Ziemer.

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU (https://www.hcu-hamburg.de/research/cslhcu/)

erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der zukünftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. Unsere Forschungschwerpunkte sind: Digital Citizen Engagement, Computational Science und Data Visualization. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das ca. 40-köpfige interdisziplinäre Team aus Informatik, Kulturwissenschaft, Stadtplanung und Urban Design interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden.

 

UNITAC Hamburg ist ein neues Kooperationsprojekt mit UN Habitat und UN Office for ICT, bei dem das CityScienceLab (CSL) an der HafenCity Universität (HCU) das Potenzial digitaler Technologien, Daten und Innovationen für eine nachhaltige Stadtentwicklung untersuchen wird. Das Projekt wird mit einer Vielzahl von Innovations-, Prototyping- und angewandten Forschungsmethoden arbeiten und innovative Lösungen entwickeln. Diese haben das Ziel das Erreichen der UN Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Bezug auf Städte und Urbanisierung zu beschleunigen. Der Schwerpunkt wird auf der SDG 11 zu nachhaltigen Städten und Gemeinden liegen, aber es werden alle städtischen Aspekte der SDGs berücksichtigt, einschließlich der SDGs 5, 16, 17 und anderer.

 

 

Was sind Ihre Aufgaben?

In dem neuen Kooperationsprojekt 'UNITAC Hamburg' werden Ihre Hauptaufgaben darin bestehen, angewandte Forschung zu betreiben und zu Innovationen an der Schnittstelle von Technologie, Daten und Städten beizutragen. Dazu werden Sie städtebauliche Herausforderungen in Hamburg und weltweit in konkrete Technologieanforderungen und Nutzerbedürfnisse umsetzen. Ihr Fokus wird auf den lokalen und internationalen Innovations-Ökosystemen liegen, wo innovative Lösungen vor allem in den drei Themenfeldern erprobt und skaliert werden: 1. Offene, transparente und partizipative Verwaltung von Daten und digitalen Plattformen, 2. Mapping, räumliche Analyse, Datenanalyse und -visualisierung, 3. People-centred smart cities. Neben dem Projektdesign sind Sie auch für das Projektmanagement verantwortlich. Sie werden in einem interdisziplinären Team von Stadtentwicklungs-, Innovations- und Technologiespezialisten mit einer Leidenschaft für nachhaltige Städte, internationale Entwicklung und digitale Innovation arbeiten.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fächern Stadtplanung, Stadtentwicklung, Geographie, Kulturtheorie oder themenverwandte Fächer.

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Expertise und Wissen über aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Innovationen in Städten auf der ganzen Welt sowie über Methoden und Prozesse der Stadtplanung.

  • Praktische Erfahrung in der Arbeit in und/oder Zusammenarbeit mit einem breiten Spektrum von Akteuren der Stadtentwicklung und Innovation auf lokaler und internationaler Ebene, wie z.B. Behörden, zivilgesellschaftlichen Organisationen, internationalen Entwicklungsagenturen, Start-ups, Forschungseinrichtungen, Städtenetzwerken usw.

  • Erfahrung mit Technologie- und Innovationsentwicklungsprozessen, insbesondere mit der Umsetzung realer Herausforderungen in Nutzer- und Technologieanforderungen.

  • Solide Erfahrung in Projektmanagement, agilen Methoden und Innovationsmanagement - innerhalb interdisziplinärer und interkultureller Teams.

  • Kenntnisse in einem oder mehreren der drei Themenbereiche: 1. Offene, transparente und partizipatorische Verwaltung von Daten und digitalen Plattformen, 2. Mapping, räumliche Analyse, Datenanalyse und -visualisierung, 3. People-centred smart cities

  • Fließende Englisch- und Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift) sind erforderlich. Zusätzliche Kenntnisse in einer der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen (Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch) sind von Vorteil.

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Gesa Ziemer unter der Rufnummer +49 (040) 428 27-5621 4034 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 10.12.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-83 WiMi UNITAC“

    Vorgangs-Nr.: 83166

    Henning-Voscherau-Platz 1

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-83 WiMi UNITAC“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg sind voraussichtlich im Bereich Fachgebiet Stadtplanung und Regionalentwicklung (SPRE) zwei Stellen ab dem 01.01.2021

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung & Lehre (m/w/d) - SPRE

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in Forschung und Lehre mit 50 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stellen sind auf 3 Jahre befristet (31.12.2023).

 

Zugeordnet sind die Stellen der Professur Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling.

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

 

Die Stellen befassen sich mit Forschungsfragen im Bereich regionaler Transformation zur Nachhaltigkeit und dabei insbesondere Transformationsprozesse im transnationalen Raum der westlichen Ostsee zwischen Hamburg und Oslo. Dabei sollen zum einen Fragen transnationaler Zusammenarbeit und innovative Governance-Formate bearbeitet werden, zum anderen deren Verknüpfung mit dem normativen Leitbild der Nachhaltigkeitstransformation (Große Transformation, Green Deal etc.).

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Die Stellen befassen sich in dem Forschungs- und Lehrkontext MetroLab des Fachgebiets SPRE mit Themen nachhaltiger Raumentwicklung, insbesondere in Großstadt- und Metropolregionen in Deutschland und im europäischen und internationalen Ausland. Kompetenzen werden folglich in den folgenden Themen erwartet:

  • Leitbilder und Konzepte für eine nachhaltige Entwicklung von Stadtregionen
  • Operationalisierung des Anforderungsprofils der Nachhaltigkeit in Bezug auf stadtregionale Planungs- und Entwicklungsprozesse
  • Kenntnisse über Raumentwicklung in europäischen Stadt- bzw. Metropolregionen
  • Innovative Planungs- und Steuerungsformen (Kooperation, Governance, etc.), insbesondere in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung

Die zu bearbeitenden Themen stehen im Austausch mit weiteren Forschungsprojekten des Fachgebiets. Im Rahmen der Forschungsschwerpunkte der HCU findet eine interdisziplinäre Zusammenarbeit statt.

Zu den Aufgaben gehören Lehrtätigkeiten pro Stelle im Umfang von bis zu 2 LVS.


Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Diplom- oder Master-Studium der Stadt- und Regionalplanung, Raumplanung oder vergleichbarer Studiengänge

 

 

 

 

 

 

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

 

  • (Erste) Erfahrungen bei der eigenständigen Bearbeitung von Forschungsprojekten

  • Kreativität und geistige Flexibilität bei der Entwicklung neuer Lösungsansätze

  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zum selbstständigen analytischen Arbeiten

  • Fähigkeit zur adressatengerechten Vermittlung komplexer wissenschaftlicher Themen gegenüber regionalen Akteuren

  • Bereitschaft zu (mehrtägigen) Dienstreisen in den Forschungsraum

  • Freude am Schreiben und an wissenschaftlicher Diskussion

  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

  • EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen sowie der Literaturverwaltung (citavi) und MaxQDA.

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Herr Jörg Knieling unter der Rufnummer +49 (040) 42827 - 4515 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 04.12.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-78 WiMi SPRE“

    Vorgangs-Nr.: 83142

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-78 WiMi SPRE“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt in urbanen Räumen fokussierte Universität. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent inter- und transdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung, Lehre und Transfer integriert betrachtet werden. Wissenschaftlichkeit, Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika des Bildungsangebots an der HCU.

An der HCU ist voraussichtlich im Bereich Präsidialbüro ab dem 01.01.2021 eine Stelle als

 

Persönlicher Referent bzw. Persönliche Referentin des Präsidenten (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

in Vollzeit befristet bis 30.06.2025 (Amtszeit des Präsidenten) zu besetzen.

 

Was sind Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des Präsidenten bei kommunikativen Prozessen

  • Koordination und Organisation der Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere Presse und Medien)

  • Unterstützung bei der Erarbeitung inhaltlicher Profilierung und struktureller Gestaltung der HCU sowie der strategischen Entwicklung innovativer Ideen, insbesondere im Bereich Transfer sowie neuer Schwerpunkte in Lehre und Forschung

  • Erstellung von Konzepten, Verhandlungsstrategien und Präsentationen

  • Pflegen und Knüpfen von Kontakten zur regionalen sowie zur Fachöffentlichkeit

  • Eigenverantwortliche Organisation und Betreuung der Gremien (u a. Präsidium und Hochschulrat): Vor- und Nachbereitung von (Gremien-)Sitzungen und Besprechungen einschl. Protokollführung, Kontrolle und Umsetzung von Beschlüssen sowie deren Kommunikation innerhalb der Hochschule

     

    Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterniveau) in Wirtschafts-, Rechts-, Geistes-, Sozial- oder Verhaltenswissenschaften oder Informatik

  • hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1-Niveau)

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • von besonderer Bedeutung:

  • mehrjährige Berufserfahrung in komplexen Verwaltungsstrukturen und Personalkörpern

  • ausgeprägte digitale Kompetenz

  • organisatorische Fähigkeiten, kommunikatives, diplomatisches und politisches Geschick sowie eine vorausschauende und umsichtige Arbeitsweise (Erfahrungen in der Pressearbeit, Wirtschaftsberatung oder in einer Anwaltskanzlei sind von Vorteil)

  • schnelle Auffassungsgabe, die es ermöglicht, sich in Themen sehr schnell und flexibel hineinzudenken, eigenständig wissenschaftlich sowie faktenbasiert zu recherchieren und ergebnisorientiert zu präsentieren

  • routiniert im Umgang mit Entscheidungsträgern im universitären, politischen Kontext, mit Gesprächs- und Kooperationspartnern aus Politik und Wirtschaft sowie im Umgang mit Medienvertreterinnen und -vertretern

  • Textstärke und Routine in der zielgruppengerechten Formulierung von Ansprachen, Protokollen und zur Veröffentlichung gedachten Schriftstücken

  • überzeugendes Auftreten und ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick

  • weitere Sprachkenntnisse und Auslandsaufenthalte

  • guter Umgang mit hoher Belastung und engen Terminvorgaben sowie dem flexiblen Einsatz von Arbeitszeit

     

    Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

    Wir fordern insbesondere Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

    Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) erwünscht. Es wird gebeten, einen entsprechenden Nachweis über die Behinderung/Gleichstellung den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

    Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

     

    Was bieten wir Ihnen?

    Es bietet sich Ihnen zudem die Gelegenheit, bei der Positionierung und dem Ausbau einer noch jungen, aber international gut vernetzt agierenden HCU mitzuwirken.

     

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

    Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Ihnen der Präsident der HCU, Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow, sowie die Assistentin des Präsidenten, Friederike Masternak unter der Rufnummer 040 / 428 27-2736 oder 

    040 / 428 27- 2726, jederzeit gerne zur Verfügung.

     

    Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der geforderten Qualifikation,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 01.12.2020 an die:

    HafenCity Universität Hamburg

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: 2020-76 Referent(in) des Präsidenten

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

  E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellennummer „2020-76 Referent(in) des Präsidenten“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

 

Ausschreibungstext zum Download

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich Bibliothek der HafenCity Universität Hamburg folgende Stelle schnellstmöglich (frühestens ab dem 01.01.2021) als

 

Fachangestellte/r für Medien und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek (m/w/d)

Entgeltgruppe 6 TV-L

 

befristet mit 75 Prozent der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.

 

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021.

 

Zur Verstärkung des Bibliotheksteams suchen wir eine engagierte Mitarbeiterin bzw. einen engagierten Mitarbeiter mit Freude am Umgang mit Nutzerinnen und Nutzern und Interesse an einem abwechslungsreichen, vielfältigen Aufgabengebiet. In einem angenehmen Arbeitsklima sind Sie Teil eines motivierten Teams.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter in der Bibliothek der HCU haben Sie insbesondere folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Medienausleihe mit allen damit verbundenen Aufgaben im
  • Benutzungsservice,
  • Technische Buchbearbeitung sowie Ordnungs-und Pflegearbeiten im Bestand,
  • Verwaltung der Zeitschriftenabonnements.

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder vergleichbare Ausbildung oder über der Berufsausbildung gleichwertige Fachkenntnisse.

 

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

  • gute Kenntnisse der Arbeitsabläufe in einer Wissenschaftlichen Bibliothek und grundlegende Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Umgang mit Kommunikationstechnologien und von Standard-Anwendungsprogramme (MS_Office),
  • sie arbeiten gern im Team, handeln serviceorientiert und bringen Organisationstalent mit und zeichnen sich durch ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Flexibilität aus,
  • gutes Ausdrucksvermögen sowie gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Von Vorteil sind:

  • fundierte Kenntnisse von PICA-LBS (OUS, ACQ),
  • Grundkenntnisse des Katalogisierungssystems CBS von PICA,
  • Englischkenntnisse (vergleichbar mit Level A2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen – GER – für Sprachen),

 

 

Ihre Bildschirmtauglichkeit, ggf. unter Verwendung geeigneter Hilfsmittel, wird vorausgesetzt. Da im Rahmen der Tätigkeit häufig Bücher, Bücherstapel und Behältnisse mit Büchern bewegt werden, müssen Sie körperlich in der Lage sein, Gegenstände bis 3kg Gewicht heben und tragen zu können.

Sie sind bereit, im Rahmen des Dienstplans zu arbeiten, der sich an den Servicezeiten der Bibliothek orientiert.

 

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Frau Alexandra Jobmann unter der Rufnummer +49 (0) 40 42827-5362.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 01.12.2020 an die:

HafenCity Universität

Personalverwaltung

Stellen-Nr.: „2020-74 Fachangestellte_r Medien u.a.“

Vorgangs-Nr.: 83049

Überseeallee 16

20457 Hamburg

E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

 

Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-74 Fachangestellte_r Medien u.a“ in der Betreffzeile.

 

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Die HafenCity Universität Hamburg - Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU) ist eine thematisch auf die gebaute Umwelt fokussierte Hochschule. Die HCU vereint unter einem Dach alle Aspekte des Bauens in Gestaltung und Entwurf, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften. Die HCU ist konsequent interdisziplinär organisiert. Zu der besonderen Qualität der Universität gehört, dass alle Fachgebiete in Forschung und Lehre integriert betrachtet werden. Anwendungsbezug, technisches Wissen, multiperspektivische Reflexionen und gestalterische Kreativität sind die Charakteristika der Ausbildung an der HCU.

 

An der HafenCity Universität Hamburg ist voraussichtlich im Bereich CityScienceLab folgende Stelle schnellstmöglich als

 

Wiss. Mitarbeiter(in) Forschung (m/w/d) - CSL

Entgeltgruppe 13 TV-L

 

zur Unterstützung in der Forschung in Vollzeit zu besetzen.

Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung der betrieblichen Belange grundsätzlich möglich. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Voraussetzung ist jedoch, dass es der Dienststelle gelingt, die Stelle insgesamt voll zu besetzen. Eine Teilzeittätigkeit setzt eine zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Lage der Arbeitszeit voraus.

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Zugeordnet ist die Stelle der Professur Kulturtheorie im CityScienceLab, Prof. Dr. Gesa Ziemer.

 

Ziel der Qualifikation ist die Promotion innerhalb des Beschäftigungszeitraums. Eine Projektskizze für die angestrebten Forschungsthemen an der HCU (max. drei Seiten) wird erwartet. Motivation und Projektskizze sind mit der Bewerbung einzureichen.

 

Das CityScienceLab (CSL) an der HCU (https://www.hcu-hamburg.de/research/cslhcu/) erforscht die digitale Transformation unserer Städte und entwickelt datenbasierte Analyse- und Planungswerkzeuge, mit denen die Herausforderungen der gegenwärtigen und künftigen Stadtentwicklung gezielt adressiert werden können. In Kooperation mit dem Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt das ca. 40-köpfige interdisziplinäre Team aus Informatiker, Kulturwissenschaft, Stadtplanung und Urban Design interaktive Technologien, die in Stadtentwicklungsprojekten weltweit angewendet werden.

 

Was sind Ihre Aufgaben?

Sie entwickeln die Projekte zu den Themen Digitale Stadtgesellschaft, Urban Data und Digitalisierung das digitale Ökosystem aus Tools und Schnittstellen und engagieren sich im Transfer von (digitalen) Lösungen in andere Kontexte und mit internationalen Partnern. Dabei unterstütz den Sie die Projekte bei der Koordination ihrer technischen Ansätze und versuchen Symbiosen zwischen unterschiedlichen Use-Cases herauszuarbeiten.

Dabei steht stets der Einfluss von Digitalisierung und Urban Data auf Gesellschaft und Stadtentwicklung im Vordergrund Ihrer Forschungsarbeit. Es soll untersucht werden wie digitale Ökosysteme dezentral und im Austausch mit der Öffentlichkeit genutzt werden können um neuartiges Wissen zu generieren und dieses nutzbar zu machen.

 

Zu Ihren Aufgaben gehören neben den Forschungstätigkeiten auch Lehraufgaben im Umfang von

4 LVS. Ziel der Forschung ist Ihre weitere wissenschaftliche Qualifikation durch eine Promotion. Denkbar wäre diese in den Bereichen der Data Science, GIS oder im Themenfeld Digitale Stadt an der Schnittstelle zur Kulturwissenschaft.



 

 

 

 

Was müssen Sie unbedingt mitbringen?

  • Ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master-Level) in den Fächern Stadtplanung, Stadtentwicklung, Architektur, Informatik oder Medientechnologie oder vergleichbare Fächer

     

     

    Was sollten Sie außerdem mitbringen?

     

  • Kenntnisse im Bereich Datenanalyse und Datenmanagement

  • Erfahrungen auf den Gebieten Geoinformationssysteme (GIS), 3D-Modellierung und -Visualisierung sowie Bild- und Sensordatenverarbeitung

  • Erfahrung im Wissens- und Innovationsmanagement

  • Erfahrung mit interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungskooperationen

  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse als Grundlage der Zusammenarbeit mit lokalen, internationalen Partnern

  • Interesse an Themen der digitalen Stadt und Stadtgesellschaft.

     

     

Die HafenCity Universität Hamburg ist eine familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Es besteht im Rahmen dieser Tätigkeit Präsenzpflicht in Hamburg.

 

Bei einer Einstellung richtet sich die Erfahrungsstufe innerhalb der ausgeschriebenen Entgeltgruppe insbesondere nach Ihren individuellen beruflichen Erfahrungen. Verbindliche Aussagen hierzu trifft nur die Personalabteilung der HCU.

 

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zum Datenschutz.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

 

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • Exposé von max. 2 Seiten für Ihre Dissertation

  • tabellarischer Lebenslauf,

  • Nachweis der Berufsausbildung,

  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Aus-wahlverfahren),

  • relevante Fortbildungsnachweise,

  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie

  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

     

    Für Rückfragen und weitere Informationen steht Ihnen gern Frau Hilke Berger unter der Rufnummer +49 (040) 428 27- 4008 zur Verfügung.

     

    Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (bevorzugt online und im pdf-Format) bis spätestens zum 09.12.2020 an die:

     

    HafenCity Universität

    Personalverwaltung

    Stellen-Nr.: „2020-75 WiMi CSL“

    Vorgangs-Nr.: 83071

    Überseeallee 16

    20457 Hamburg

    E-Mail: bewerbung@vw.hcu-hamburg.de

     

    Verwenden Sie bitte die Stellen-Nummer „2020-75 WiMi CSL“ in der Betreffzeile.

     

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Falle eines Vorstellungsgespräches grundsätzlich keine Kosten für Reise und Unterkunft übernommen werden können.

Der HafenCity Universität Hamburg ist es aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen leider nicht möglich, übersandte Bewerbungsunterlagen zurückzusenden. Bitte reichen Sie in diesem Fall keine Originale ein. Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.