--------------------
  • Research
  • Organisation
  • CityScienceLab
  • Energieforschungsverbund Hamburg
  • Coordinated Projects
  • Arbeitsgebiete
  • PhD Information
    • ----------
    • Forschendes Lernen
      • ----------
      • Forschungspraktika
      • ----------
    • Promotion
    • Postdoc und Habilitation
    • ----------
  • Gastforschende
  • Research Funding
--------------------

Forschendes Lernen

Die HCU Research School verwirklicht den Anspruch der Verzahnung von Forschung und Lehre vor allem durch das Prinzip des forschenden Lernens. In diesem didaktischen Konzept bilden hochwertige Forschung und akademische Lehre eine Einheit, vor allem im Hinblick auf eine Kompetenzorientierung der einzelnen Studiengänge der HCU. Studierende werden frühzeitig in den Prozess des wissenschaftlichen Forschens integriert. Durch selbstständiges Erarbeiten und Reflexion der Inhalte erzielen sie größere Lernerfolge und lernen frühzeitig wissenschaftliches Denken und Handeln. Neben den Fach- und Methodenkompetenzen liegen die Lernerfolge auch in übergeordneten Sozial- und Schlüsselkompetenzen (wie etwa Zeitmanagement). Die Inter- und Transdisziplinarität der HCU unterstützt diese Prozesse nachhaltig.

Das forschende Lernen ist in den Curricula der jeweiligen Studiengänge verankert, wird aber derzeit darüber hinaus weiter ausgebaut. Hierzu wurde im Oktober 2010 eigens eine Koordinationsstelle geschaffen, die aus Mitteln des „Qualitätspaktes Lehre“ finanziert werden konnte.

Neben dem forschenden Lernen als Lern- und Lehrformat können Studierende zudem in aktuelle Projekte als Praktikanten einbezogen werden. Für externe, insbesondere auch ausländische Studierende bietet die HCU daher die Möglichkeit, im Rahmen von Forschungspraktika aktiv an den Forschungsaktivitäten der Forschungsgruppen oder den einzelnen Arbeitsgebieten teilzunehmen.

Bessere Lehre durch moderne Hochschuldidaktik

Der Bereich „Forschendes Lernen“ der HCU bietet allen Lehrenden die Entwicklung fachintegrierter, studiengangsindividueller Lehrkonzepte. Damit wird eine der Kernforderungen des Bologna-Prozesses – die Ausbildung umfassender Kompetenzen bei Studierenden – umgesetzt. Gleichzeitig erfolgt die Anbindung an die aktuelle Diskussion in der Hochschuldidaktik.

Bessere Lehre – höhere Motivation für alle

Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen, „Best-Practise“-Beispiele für Vorlesungen und Projektseminare und damit die Umsetzung Ihrer Ideen für Ihre Lehre im kollegialen Austausch durch:

•    Workshops in Fachdisziplinen
•    Übergreifende Seminare
•    Einzelcoaching

Die disziplinären Workshops werden in kurzen Intervallen angeboten, so dass neue Ideen nicht nur jederzeit implementiert, sondern auch nach kurzer Zeit gemeinsam diskutiert werden können.
Die fachübergreifenden Seminare finden dagegen in größeren Abständen statt.
Einzelcoaching ist nach Absprache jederzeit möglich und auch nicht örtlich gebunden.

Kontakt

N.N.
Tel.: +49(0)40 / 428 27 - 4597