--------------------
  • Menü oben
  • Sitemap
  • Presse
    • ----------
    • News
      • ----------
      • Press releases
      • ----------
      ----------
  • HCU intern
  • Webmail
  • ahoi
--------------------

Aktuelles

Glückwunsch Emilia Kuhlendahl! HCU-Studentin gewinnt 2. Platz bei Architekturwettbewerb

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V. veranstaltet jährlich den Architekturwettbewerb „TRANSFORMATION“. Mit 3.000 Euro Preisgeld wurde ihr Entwurf „Integration mit neuen Dimensionen“ ausgezeichnet.

Bild: Emilia Kuhlendahl

In diesem Jahr widmete sich der gemeinsam mit der Emschergenossenschaft (öffentliches Wasserwirtschaftsunternehmen) ausgelobte Wettbewerb „LÜCKENFÜLLER“ der Aufgabe, ein Bürogebäude als Ergänzung der bestehenden Hauptverwaltung in Essen zu gestalten.

Unterstützung von Prof. Gesine Weinmiller

Emilia Kuhlendahl (23 Jahre) ist Masterstudentin im Studienprogramm Architektur und hat zusammen mit anderen HCU-Architekturstudierenden und mit der Unterstützung von Prof. Gesine Weinmiller (Entwerfen und Gebäudelehre, Architektur) am Wettbewerb teilgenommen.

Die Wettbewerbsaufgabe lautete einen Neubau innovativ, ökologisch und nachhaltig zu konzipieren und damit wesentliche Unternehmensgrundsätze widerzuspiegeln. Ziel war es, zeitgemäße Bürokonzepte zu entwickeln und Impulse für die zukünftige Neustrukturierung des gesamten Bürokomplexes zu geben.

Jury lobt Entwurf

Die Fachjury lobt das Projekt von Kuhlendahl einstimmig: „Der Entwurf steht exemplarisch für den Umgang mit Gebäudebestand und Unternehmenskultur, aber auch für spannende Arbeitswelten mit attraktiven Außenraumangeboten und nicht zuletzt eleganten Neubauten".

Der Kultukreis der deutschen Wirtschaft hat Studierende der HCU Hamburg, der TU Dortmund, der Universität Hannover, der Universität Kassel, der FH Köln und der FH Münster zum Wettstreit eingeladen. Aus 18 Entwürfen wählte die hochkarätige Fachjury die gelungensten Projekte zur Gestaltung eines neuen Bürogebäudes auf dem südwestlichen Grundstück von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) aus.

Auszeichnung in Berlin

Die Preisverleihung soll im festlichen Rahmen der 70. Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft vom 7. bis 10. Oktober 2021 in Berlin stattfinden. Weitere Informationen zu den Wettbewerbsprojekten unter:

https://www.kulturkreis.eu/kuenstlerfoerderung/architektur/transformation-2021