--------------------
  • Bachelor
  • Architecture
  • Civil Engineering
  • Geodesy and Geoinformatics
  • Urban Planning
    • ----------
    • Prospective Students
    • Termine
    • Prüfungsordnungen
    • Studienprojekte
    • Entwurfsprojekte
    • Wahlfächer
    • Praktikum
    • Thesis
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Formulare | Anerkennung
    • Arbeitsgebiete
      • ----------
      • Ingrid Breckner
      • Paolo Fusi
      • Gernot Grabher
      • Monika Grubbauer
      • Jörg Knieling
      • Michael Koch
      • Reap - Prof. Peters, Irene
      • Jörg Pohlan
      • Project development/ management
      • Martin Wickel
      • ----------
    • Ehemalige
    • ----------
  • Metropolitan Culture
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Stadtentwicklung und Quantitative Methoden der Stadt- und Regionalforschung

Lehrveranstaltungen im Bachelorstudium (BPO, Wintersemester)

Weitere Informationen und Materialien zu einzelnen Lehrveranstaltungen ggf. in ahoi.

In der Vorlesung wird anhand von aktuellen Planungsaufgaben in die Methoden der Stadtplanung eingeführt. Der Wandel der Planungsaufgaben, der Wandel des Planungsverständnisses und der Leitbilder, Theorie und Methodik der räumlichen Planung, Arbeitsmethoden und -mittel, Arbeitsprozesse zur Lösung von Planungsaufgaben sowie formelle und informelle Planungs- und Beteiligungsverfahren werden vorgestellt.

Im Rahmen der Vorlesung sind zwei Übungen von den Studierenden zu bearbeiten: Die Teilnahme an der ersten Übung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der zweiten Übung.

Die Veranstaltung behandelt gleichermaßen Lehreinheiten zu qualitativen wie quantitativen Methoden. Sie ist gerahmt von Lehreinheiten, in denen beide Ansätze gemeinsam diskutiert werden.

Im Einzelnen geht es um:
- die Geschichte der Forschungszugänge und die Diskussion klassischer Studien als Beispiele für kulturwissenschaftliche Stadtforschung
- Wahrnehmung: Sinne als Forschungsinstrumente einsetzen, Möglichkeiten und Grenzen, Subjektivität und Positioniertheit, Ethnographie
- Dokumentation: Feldtagebuch, Protokoll, Kartierung, systematische Beobachtung
- Interaktion: Feldforschung, Vielfalt von Interviews, Befragung
- Einführung in und Grundbegriffe der Statistik
- Beschreibende Statistik: Tabellarische und grafische Darstellungen, Verteilungsformen, Lage- und Streuungsmaße
- Auswertung: Interpretation, Kodierung

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vorstellung statistischer Methoden in einer Form, die eher ihre Anwendung in den Sozialwissenschaften betont und weniger die Mathematik, die dahinter steht. Daher wird der Schwerpunkt auf die Anwendung und Interpretation der Methoden gelegt, und nicht auf ihre theoretischen Ableitungen.

Inhalte der Veranstaltung sind (in Stichworten): 
1. Beschreibende Statistik: Tabellarische und grafische Darstellungen, Verteilungsformen, Lage- und Streuungsmaße, Verhältnis- und Indexzahlen, Zusammenhangsmaße.

2. Schließende Statistik: Wahrscheinlichkeitsverteilungen, Berechnung von Stichprobengröße und Vertrauensbereichen, Schätzung und Signifikanz-Tests, Vergleich zweier Gruppen.

Die Betonung der Anwendungsbezogenheit wird sich auch in den Beispielen und Übungen widerspiegeln, in denen häufig auch "echte Daten" Verwendung finden. Den Teilnehmern der Veranstaltung soll das notwendige statistische Grundlagenwissen vermittelt werden, um eigene quantitative Untersuchungen durchführen sowie Ergebnisse anderer Analysen kritisch hinterfragen zu können.

Die Veranstaltung wird unterstützend mit der internetbasierten Lehr- und Lernumgebung EMILeA-stat (www.emilea.de) durchgeführt.



Lehrveranstaltungen im Bachelorstudium (BPO, Sommersemester)

Weitere Informationen und Materialien zu einzelnen Lehrveranstaltungen ggf. in ahoi.

Methodologische Grundlagen der HCU-Studienprogramme in Forschung und Gestaltung

1) Einführung in Methodologie: Forschung und Gestaltung

2) Semantik und Syntax

3) Methodische Zugänge zu gestaltender Forschung

4) Methodische Zugänge zu forschender Gestaltung

 

Lehrende: Prof. Dr. Ingrid Breckner; Prof. Dr.-Ing. Annette Bögle; Prof. Dr. Alexa Färber; Prof. Bernd Kniess; Prof. Dr. Jörg Pohlan; Prof. Dr.-Ing. Jochen Schiewe; Prof. Dr. Thomas Schramm; Stefan Schwericke; Miriam Wolf



Lehrveranstaltungen im Masterstudium (MPO, Sommersmester)

Weitere Informationen und Materialien zu einzelnen Lehrveranstaltungen ggf. in ahoi.

In der Lehrveranstaltung erfolgt eine praktische Einführung in das Statistikprogramm SPSS. Der Name SPSS stand ursprünglich als Abkürzung für "Statistical Package for the Social Sciences", später wurde diese Bedeutungsangabe durch "Superior Performing Software Systems" ersetzt.

Im Rahmen der Veranstaltung werden ausgewählte statistische Prozeduren anhand von Beispielen mit Daten aus der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Praxis mit Bezug zur Stadtforschung erklärt und geübt. Inhalte werden u.a. sein: Dateneingabe sowie -bearbeitung, Syntaxbefehle und Variablentransformation, das Verschmelzen und Aggregieren von Datendateien, das Erstellen und Berechnen von Häufigkeits tabellen und deskriptiven Maßzahlen, die explorative Datenanalyse, Kreuztabellen, Mittelwertvergleiche, 
T-Test, Korrelationsanalyse.

Dabei soll nicht nur die Fähigkeit zur Bedienung des Programms SPSS vermittelt werden, sondern es werden auch – in Grundzügen – die statistischen Zusammen hänge erläutert. Den Teilnehmern der Veranstaltung soll das notwendige Grund lagen wissen vermittelt werden, um selbst im Stande zu sein, statistische Unter suchungen durchzuführen sowie um die eigenen Resultate und die anderer Analysen kritisch hinterfragen zu können.

Ohne Moos nix los! Diese "Binsenweisheit" wurde in letzten Jahren auch im Bereich der Stadt- und Kommunalpolitik und somit für jeden Bürger immer deutlicher sichtbar und häufig auch direkt spürbar. Bibliotheken und Schwimmbäder schließen, Museen werden teurer, Strassen werden gesperrt statt repariert, die Polizei darf pro Dienstschicht nur noch 80 km fahren, um Benzin zu sparen, wichtige soziale und kulturelle Projekte können nicht mehr finanziert werden. Dies sind nur einige ausgewählte Beispiele für die Auswirkungen finanzieller Engpässe öffentlicher Haushalte.

Für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt die jeweilige Verwaltungsebene (Bund, Land, Kommune) eine angemessene finanzielle Ausstattung. Darüber hinaus ist eine ausreichende finanzielle Basis die notwendige Voraussetzung für politischen Handlungsspielraum sowie eine möglichst autonome Selbstverwaltung der Städte und Gemeinden.

In dieser Veranstaltung werden zunächst die Stellung der kommunalen Ebene im Föderalismus sowie das System der Gemeindefinanzen vorgestellt. Thematische Schwer punkte sind auch strukturelle und aktuelle Probleme der kommunalen und städtischen Finanzen und die daraus resultierenden Konsequenzen sowie die sozioökonomischen und raumstrukturellen Ursachen für unterschiedliche Haushaltslagen. Zudem werden kommunale und planerische Handlungsoptionen zur Verbesserung der Haushaltslage erörtert. Abschließend werden Reformvorschläge für das Gemeindefinanzsystem vorgestellt und diskutiert.



Studienprojekte

2016

P1: Der demographische Wandel. Wachsen sie noch oder schrumpfen sie schon?

P3: Das Saarland. Zwischen Steuerung und Individualität.

P3: Durchmischung, Entmischung und Gentrifizierung in Hamburg am Beispiel von St. Georg.

M2: SmartParking@Hamburg.

 

 

2015

P2: Auf der Suche nach dem Glück.

P3: Flüchtlingszuwanderung in Hamburg. Sind Metrozonen geeignete Standorte für Flüchtlingsunterbringungen?

 

 

2014

P3: Selfmade Suburbia. Vom Wohnort zum Lebensort.

P3: minus 1/6. Auswirkungen des Abzugs der britischen Streitkräfte auf den Wohnungsmarkt in Bergen.

M1: Sozialmonitoring Integrierte Stadtentwicklung in Hamburg.

 

 

2013

M2: Wohnungsbau im Bezirk Eimsbüttel - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

 

 

2012

P3: Wohnen in der Zentralen Zone - Eine regionale Kooperation für Vorpommern- Regionale Kooperation am Beispiel des Tourismussektors in Vorpommern

M1: Reurbanisierung in Hamburg - Aktuelle Entwicklungen und Motive der Zuwanderung

M2: Großwohnsiedlungen im Wandel - eine Analyse am Beispiel von Neuallermöhe-West in Hamburg

M2: Geisterstadt Neuenfelde - Zwischen Idylle, Leerstand und Lärm

 

 

2011

P2: Zentrum Neugraben - Natur findet Stadt

 

 

2010

P2: Masterplan - Katholische Schule Neugraben

 

2006

P4: Urbanität durch Universität - Empfehlungen zur Ansiedlung der HafenCity Universität

 

2001

P2: Suburbanisierung in der Region Hamburg - Entscheidungsgründe und Wohnerfahrungen

 

 

2000

P1: Chancen für Rothenburgsort - Arbeiten und Wohnen in einem Gebiet



Abschlussarbeiten

2017

Temporäre Wohnnutzung im Konflikt- Temporäres Wohnen auf Flächen der Stadt Hamburg als Ergebnis gesellschaftlicher Prozesse

Claus Lucas Letsch und Helen Schwochert; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dr. Anke Ruckes

2016

Mikrokosmos Hamburg Hansaplatz. Maßnahmen über die Überwindung der mentalen und sozialen Barrieren im öffentlichen Raum

Benjamin Aslan, Marco Dreyer; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dr. Joachim Ledeboer-Thiel

 

Eine Straße im Wandel. Entwicklungspotentiale der Lüneburger Straße in Hamburg-Harburg

Christina Pfeif; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Verena Gernert

 

"Aufwerten ohne Verdrängung?" Stadtteilentwicklung im Rahmen der stattgefundenen IBA Hamburg anhand des Beispiels Wilhelmsburg

Ilkan Civelek; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und M.Sc. Julian Bothe

2015

Mehr Zusammenarbeit! Warum nicht? - Untersuchung von Hemmnissen interkommunaler Kooperation in ländlich-peripheren Räumen

Laura Ohnesorge; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling

 

Bergehalden Ibbenbüren - Touristische Potenziale der Folgenutzung

Philipp Dierschke; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dr. Silvia Stiller


Konflikte im öffentlichen Raum. Akteure und Handlungsweisen. Praxisbeipiel Obdachlosenzaun Kersten-Miles-Brücke

Milena Gonscherowski; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Verena Gernert

2014

Soziale Disparitäten zwischen Quartieren eines Stadtteils am Beispiel Hamburg-Jenfeld

Christian Humpert; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dr. Joachim Häfele

 

Wohnungsbau im Bezirk Eimsbüttel - Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Christina Gegner, Mathias Hausmann, Stefan Wanninger; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

 

 

2013

Hamburger Büroquartiere - Eine Untersuchung ihrer Qualitäten und deren Entwicklungen seit 1961

Fabian Heck; Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger und Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

MFG 5-Areal - Ein Nachnutzungskonzept für Kiel-Holtenau

Andreas Euler; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

 

Jenfeld - die Umgeung der neuen Jenfelder Au

Stella Tran; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Verena Gernert

2012

Die Verlierer auf dem Hamburger Wohnungsmarkt - Handlungsempfehlungen für eine verbesserte Mietwohnraumversorgung für benachteiligte Haushalte

Saskia Bordasch; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl. -Ing. Stefan Kreutz

 

"Auf zu neuen Ufern!". Die Revitalisierung der Wasserkante abseits der Metropole am Beispiel der Stadt Elmshorn

Marius Munk; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert


Wo sollen wir hin? - Die Identifizierung geeigneter Wohnstandorte in Hamburg unter Berücksichtigung von studentischen Anforderungsprofilen

Nika-Celina Brückner; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Patrick Stotz

2007

Der demographische Wandel in Deutschland - Maßnahmen zum Umgang mit der Herausforderung der Schrumpfung und der Alterung der Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland. Am Beispiel des Stadtteils Böcklersiedlung-Bugenhagen der kreisfreien Stadt Neumünster.

Sebastian Stegemann; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

2006

Neuausrichtung der Regional- und Förderpolitik in Brandenburg : vom Gießkannenprinzip zu Wachstumskernen; lokale Konzentration von Fördermitteln als Weg in die Zukunft?

Daniel Kulus und Matthias Müller; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Jürgen Wixforth

2005

Mode - Richtung - Marktstraße : der Kunde der Marktstraße und seine Anforderungen an diesen Mode-Einkaufsort

Katharina Nowak und Bindhu Susan Calis; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Henrik Stohr

 

Landkreis Lüneburg : ein Landkreis mit innerregionalen Disparitäten

Janina Troschke; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Geogr. Andreas Obersteg

 

Demographischer Wandel - Eine Herausforderung für die Stadt Salzgitter

Katja Maria Patzer und Wolf-Hagen Wunderling; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Geogr. Andreas Obersteg

2004

Zukunftsweisende Wohnformen : innerstädtisches Wohnen für junge Familien vor dem Hintergrund des Leitbilds „Metropole Hamburg – Wachsende Stadt“

Imke Hornig und Katharina Jürges; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Klaus Habermann-Nieße

 

Bevölkerungswachstum und kommunale Finanzen : Auswirkungen auf den Infrastrukturausbau am Beispiel der Schulen in Kleinmachnow

Simone Jachmann; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Auswirkungen veränderter sozio-ökonomischer Rahmenbedingungen auf die kommunalen Finanzen und die Handlungsspielräume am Beispiel Henstedt-Ulzburg

Rüdiger Schmitt und Tim Schulte; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Jürgen Wixforth

2016

Neuer Ruf, neues Glück? Strategien zur Verbesserung des Images in benachteiligten deutschen Stadtquartieren

Christian Humpert; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und M.Sc. Julian Bothe

 

Der Nachhaltigkeitscheck

Vanessa Schlüter; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Psych. Sebastian Gölz

2014

Immobilienwirtschaftliche Projektentwicklungschancen in Ahrensburg

Sebastian Beckmann; Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger und Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Wohnen und Alt werden in Genossenschaften. Untersuchungung der Wohnansprüche und -bedürfnisse von Senioren in der Baugenossenschaft dhu EG

Christina Gegner; Betreuung: Prof. Dr. Ingrid Breckner und Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Auswirkungen steigender Mobilitätskosten auf die Aktionsräume und das Mobilitätsverhalten von Familien in unterschiedlichen Raumtypen

Iris Hoffmann; Betreuung: Prof. Dr. Cartsten Gertz und Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Reurbanisierung in Mittelzentren. Einfluss der Siedlungsstruktur auf das Verkehrsverhalten

Ilga Terhaag; Betreuung: Prof. Dr. Cartsten Gertz und Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Strategisches Flächenmanagement und städtische Bodenbevorratung im Konfliktfeld unterschiedlicher stadtentwicklungspolitischer Interessen.

Luis D. Lange; Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger und Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Segregation und soziale Wohnraumversorgung. Reflektion des "Bündnisses für das Wohnen in Hamburg"

Malte Stehr; Betreuung: Prof. Dr. Ingrid Breckner und Prof. Dr. Jörg Pohlan

2013

Identifizierung von Mobilitätstypen - Eine empirische Studie zum veränderten Mobilitätsverhalten großstädtischer Jugendlicher

Matthias Wiesrecker; Betreuung: Prof. Dr. Carsten Gertz und Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Sozialmonitorings - Ziele, Methoden & Perspektiven. Ein Vergleich von Hamburg & Kopenhagen

Dominique Breier; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Frank Othengrafen

2012

Altenklaven in Hamburg? - Alternde und schrumpfende Wohnquartiere in der wachsenden Stadt Hamburg - Perspektiven einer zukunftsorientierten Quartiersentwicklung

Anna C. Kerlies; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

 

Vernetzungspotentiale von Mobilitätsdienstleistungen

Christoph Ludwig; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Ing Carsten Gertz

 

Familienlose Innenstadt? - Kleinräumige quantitative Analyse von innerstädtischen Familienwanderungen und Familienwohnlagen in Hamburg

Tatjana Merger; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

2009

Wohnprojekte heute: unbedeutende Nische, Relikt der 80er Jahre, politischer Wille oder neuer Trend?

Achim Selk; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlann und Prof. Dr. Dirk Schubert

2013

Sozialmonitorings. Ziele, Methoden und Perspektiven – Ein Vergleich von Hamburg und Kopenhagen

Dominiqe Breier; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Frank Othengrafen

2012

"Die Krise der Denkmalpflege"

Benjamin Häger; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dittmar Machule

 

In eigener Sache - Grundlagen einer Kommunikation raumordnerischer Ziele

Stefanie Schoubye; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Katrin Fahrenkrug

2011

Wohnbedürfnisse von Senioren im kommunalen Kontext am Beispiel der Gemeinde Seevetal

Lennart Erikson und David Forster; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

 

Ohne Auszug kein Abriss! Umzugsmanagement im Zuge des Stadtumbaus

Andrea Ohde; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

2010

Auswirkungen bestehender Cross-Border-Leasing Verträge auf kommunale Haushalte unter Berücksichtigung der Entwicklungen durch die Subprime Krise

Johannes Maximilian Zahn; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Gernot Grabher

2009

Wo und in welcher Form wächst Hamburgs Wohnungsbestand? - Eine Studie über Hamburgs Neubauwohnprojekte 2008

Franziska Momberger; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger

 

Reurbanisierung in Hamburg und ihre Auswirkungen auf die Verkehrsentwicklung

Gesa Matthes; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Carsten Gertz

 

Informelle Siedlungsentwicklung im Großraum Teheran - Steuerungsmöglichkeiten der Raumplanung unter besonderer Berücksichtigung der Land-Stadt-Wanderung

Nima Dafateri-Moghaddam; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Ingrid Breckner

2008

Hamburg wächst! - Und was ist neu? - Analyse der Hamburger Stadtentwicklungspolitik und ihrer Schwerpunktverlagerungen

Jan Seeringer; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling

 

Billstedt - ein Lebensort für Berufstätige Eltern? - Organisation des Alltags der Familien in einem sozial benachteiligten Stadtteil

Macha Stubenvoll; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl. Ing. Martina Nitzl

2007

Demographischer Winter : Ansätze zur Bewahrung der Leistungsfähigkeit von Kommunen in veränderten demographischen Verhältnissen

Catharina Becker; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Jürgen Wixforth

 

Die Gleichzeitigkeit von Wachstum und Schrumpfung : kleinräumige Analyse der Bevölkerungsentwicklung in Hamburg

Andreas Kaiser; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Demografische Entwicklung und Wohnwandel in Meschede - Entwicklungsstrategien für ein westdeutsches Mittelzentrum vor dem Hintergrung gesellschaftlicher Veränderungsprozesse

Marie Möller; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

 

Wandel wagen! - Demografischer Wandel in der Tourismuskommune Oberharz - Handlungsstrategien für die infrastrukturelle Versorgung

Bianca Range; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling

 

Eigenständige Regionalentwicklung - Ein geeigneter Ansatz zur Entwicklung ländlich-peripherer Regionen in den neuen Ländern? - Bearbeitet am Beispiel des Landkreises Elbe-Elster/Brandenburg

Torben Rave; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Geogr. Andreas Obersteg

 

Neue Ansprüche an alte Quartiere - "Familiengerechtes Wohnen" in Quartieren der 1950er/60er Jahre: Das Beispiel Hamburg-Hohenhorst

Sabina Kupas und Andrea Neupert; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dipl.-Ing. Dittmar Machule

2006

Die neue Landesentwicklungsstrategie Brandenburgs : Konsequenzen für Wachstumskerne und Schrumpfungsräume; eine quantitativ-empirische Analyse aktueller sozioökonomischer Entwicklungsprozesse und die beispielhafte Untersuchung möglicher Folgen der Umsteuerung auf der kommunalen Ebene

Martin Albrecht; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling

 

Kommunale Gewerbeansiedlungspolitik im Spannungsfeld fiskalischer Anreize und planerischer Anforderungen

Katharina Krause-Junk; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Carsten Gertz

2004

Bremen Osterholz-Tenever : integriertes Revitalisierungskonzept für eine schrumpfende Großwohnsiedlung im Kontext des Stadtumbaus West

Michael Kulbarsch; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert

 

Folgekosten von sozialer Infrastruktur : Einfluss der Standortwahl von Wohnungsneubau am Beispiel der Stadt Hamburg

Anke Ruckes; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Dipl.-Ing. Jens-Martin Gutsche

2003

Stadtplanung in den neuen Bundesländern an einem Fallbeispiel : methodische Ansätze, Leitbilder und Orientierungen zur Weiterentwicklung der schrumpfenden Stadt Parchim in Mecklenburg-Vorpommern

Anniki Stuhr und Christiane Zschauer; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Ellerbek : Insel des Glücks? : Positionierung einer Hamburger Umlandgemeinde zwischen Regionalplanung und kommunalen Entwicklungsimpulsen

Peter Döbler; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan

2002

Regionalisierung und interkommunale Zusammenarbeit in der Wirtschaftsförderung : Probleme und Perspektiven Hamburgs im Vergleich mit ausgewählten Wirtschaftsregionen

Stefan Schütt; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan

 

Neue Nutzungen für die Röttiger-Kaserne : Konversion zwischen Neugraben-Fischbek und Neu Wulmstorf

Timo Korte und Ole Jochumsen; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan

2001

Probleme stigmatisierter Wohnungsbestände innerhalb von Großsiedlungen : der Stubbenhof in Hamburg - Neuwiedenthal

Kerstin Rieke; Betreuung: Prof. Dr. Jörg Pohlan und Prof. Dr. Dirk Schubert