--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Geodäsie und Geoinformatik
  • Stadtplanung
    • ----------
    • Für Studieninteressierte
    • Termine
    • Prüfungsordnungen
    • Studienprojekte
    • Entwurfsprojekte
    • Wahlfächer
    • Praktikum
    • Thesis
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Formulare | Anerkennung
    • Arbeitsgebiete | Professuren
      • ----------
      • Ingrid Breckner
      • Paolo Fusi
      • Gernot Grabher
      • Monika Grubbauer
      • Jörg Knieling
      • Michael Koch
      • Irene Peters
      • Jörg Pohlan
      • Projektentwicklung/ -management
      • Martin Wickel
      • ----------
    • Ehemalige
    • ----------
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Publikationen

Ingrid Breckner

Herausgaben

2013    REDDER, Angelika; PAULI, Julia; KIEßLING, Roland; BÜHRIG, Kristin; BREHMER, Bernhard; ANDROUTSOPOULUS, Jannis; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Mehrsprachige Kommunikation in der Stadt. Das Beispiel Hamburg. Münster/ New York/ München/ Berlin: Waxmann. 

1995    KIRCHMAIR, Andrea; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Innovative Handlungsansätze im Wohnbereich - Informationen über Projekte, Träger und Initiativen. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. 

1994    KESCHER, Karola; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.):Armut und Wohnungsnot - Von der Ohnmacht zu praktischen Handlungsalternativen. Münster: Votum. 

1990    SCHMALS, Klaus M.; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): München - Gestaltungsräume in einem polarisierten Lebensraum. Arbeitspapier Nr. 5 des Fachgebiets Soziologische Grundlagen der Raumplanung am Fachbereich Raumplanung der Universität Dortmund. Dortmund:Selbstverlag. 

1989    HEINELT, Hubert; KRUMMACHER, Michael; OELSCHLÄGEL, Dieter; ROMMELSPACHER, Thomas; SCHMALS, Klaus M.; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Armut im Reichtum. Bochum: Germinal. 

1988    SCHMALZ, Klaus M.; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Armut im Münchner Modernisierungsprozeß. Arbeitspaier Nr. 2 des Fachgebiets Soziologische Grundlagen der Raumplanung am Fachbereich Raumplanung der Universität Dortmund. Dortmund: Selbstverlag. 

1985    KRUMMACHER, Michael; MOHN, Erich; ROMMELSPACHER, Thomas; SCHMALZ, Klaus M.; WIENEMANN, Marianne; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Regionalentwicklung zwischen Technologieboom und Resteverwertung. Bochum: Germinal. 

1984    MOHN, Erich; SCHORB, Bernd; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Neue Medien Zukunft? Ein Handbuch für die Jugendarbeit. Opladen: Leske + Budrich. 

1981:    SCHOBER, Antje; SCHMALZ, Klaus M.; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Soziologie des Wohnens. München: Sozialforschungsinstitut am Soziologischen Institut der LMU München. 

Bücher

In Vorbereitung:    Methoden der Raumerkundung. Lehrbuch für Forschung und Gestaltung in gesellschaftlichen Räumen. Zusammen mit Gabriele Sturm.

2011    MENZL, Marcus; GONZÁLEZ, Toralf; BRECKNER, Ingrid; VOGELSANG, Sybille: Wohnen in der HafenCity - Zuzugsmotive, Alltagserfahrungen, nachbarschaftliche Aktivitäten,. Materialien zur HafenCity Hamburg Nr. 1, hrsg. von der HafenCity Hamburg GmbH. Hamburg: Junius.

2010    BRECKNER, Ingrid; STURM, Gabriele: Methoden der Raumerkundung. Lehrbuch für Forschung und Gestaltung in gesellschaft-lichen Räumen. München/Wien: Oldenbourg. 

1990    BRECKNER, Ingrid: Leiden an der Moderne. Konstitutionsbedingungen von Leiden im historischen Prozeß gesellschaftlicher Modernisierung. Dissertation Bielefeld. Publikation als Mikrofiche.

1986    BRECKNER, Ingrid; DEUFEL, Lo; MOHN, Erich; SCHELL, Fred; SCHOPP, Monika; SCHORB, Bernd; THEUNERT, Helga: Massenmedium Fernsehen. Mit Medien über Medien lernen. Block Produktion. Lehrer- und Schülermaterial. 2 Bände. Opladen: Leske + Budrich. 

1985    BRECKNER, Ingrid: Wohnungsnot und Gewalt. München:Academic.

1984    BRECKNER, Ingrid; DEUFEL, Lo; MOHN, Erich; SCHELL, Fred; SCHOPP, Monika; SCHORB, Bernd; THEUNERT, Helga: Massenmedium Fernsehen. Mit Medien über Medien lernen. Block Analyse. Lehrer- und Schülermaterial. 2 Bände. Opladen: Leske + Budrich. 

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

2017

BRECKNER, Ingrid; GÜNTNER, Simon (2017):Wenn Handlungsspielräume enger werden: Individuelle Erfahrungen mit Altersarmut in einer reichen Stadt. In: WICHER, Klaus (Hrsg.): Altersarmut: Schicksal ohne Ausweg? Hamburg: VSA. S. 101 - 122.

BARBRO-WOLF, Miriam; BRECKNER, Ingrid; STERNBERG, Harald (2017): [Q]Studies, Basics, und Skills: Increasing Methodological Competencies. In: PELKA, Walter; KASTING, Frauke (eds.): Science and the City. Hamburg’s Path to a Build Environment Education. Berlin: Jovis. S. 160-171.

BRECKNER, Ingrid (2017): Vom Tauscher zum Getäuschten: Unsicherheiten im urbanen Alltag von Konsumgesellschaften. In: HÄFELE, Joachim; SACK, Fritz; EICK, Volker; HILLEN, Hergen (Hrsg.): Sicherheit und Kriminalprävention in urbanen Räumen. Wiesbaden: Springer VS. S. (im Druck).

BRECKNER, Ingrid (2017): Der Kiosk als urbane Infrastruktur. TÜCHSEN; Jeanine (Hrsg.): Kiosk-Studie (im Druck).

KRÜMMEL, Stefan; BRECKNER, Ingrid (2017): Aspekte sozialer Ungleichheit in energieeffizienten Gebäuden: Das Beispiel IBA Hamburg 2013. In: GROSSMANN, Katrin; SCHAFFRIN, André (Hrsg.): Energie und soziale Ungleichheit. Wiesbaden: Springer VS. S. 551 – 577.

2016

BRECKNER, Ingrid (2016): StadtLandschaften in hybriden Gesellschaftsstrukturen. In: HOFMEISTER, Sabine/KÜHNE, Olaf (Hrsg.): StadtLandschaften. Die neue Hybridität von Stadt und Land. Wiesbaden: Springer VS. S. 111-126.

2015

BRECKNER, Ingrid (2015): Stadterneuerung in Eigenregie: Das sozio-kulturelle Realexperiment im Hamburger Gängeviertel. In: Bezirksamt Pankow von Berlin – Abteilung Stadtentwicklung (Hrsg.): Eine Stadt verändert sich. Berlin Pankow – 25 Jahre Stadterneuerung. Berlin: Nicolai. S. 188-199.

BRECKNER, Ingrid (2015): Stadtsoziologie: Entwicklungslinien und zeitgenössische Perspektiven. In: FLADE, Antje (Hrsg.): Stadt und Gesellschaft im Fokus aktueller Stadtforschung. Wiesbaden: Springer VS. S. 101-119.

2014

BRECKNER, Ingrid (2014): Amburgo HafenCity: Un Esecizio di Anticipazione/Hamburg HafenCity: Practicing Anticipation. In: Urbanistica, Revista semestrale dell’ Instituto Nazionale di Ubanistica, Nr. 153. p. 81-87.

BRECKNER, Ingrid (2014): "Raum" im Spektrum der Stadt- und Regionalplanung. In: OßENBRÜGGE, Jürgen; VOGELPOHL, Anne (Hrsg.): Theorien in der Raum- und Stadtforschung. Einführungen. Münster/ New York: Westfälisches Dampfboot. S. 68-76.

BRECKNER, Ingrid: Urbane Ordnungen: Erfordernisse, Ambivalenzen und Fallstricke. In: Kuckuck Nr.1/29. Jg., 2014. S. 12-17.

BRECKNER, Ingrid (2014): Fluchtort Stadt: Flüchtlinge und Asylsuchende in urbanen Lebenswelten. In: GAG, Maren; VOGES, Franziska (Hrsg.): Inklusion auf Raten. Zur Teilhabe von Flüchtlingen an Ausbildung und Arbeit. Münster u.a.: Waxmann. S. 80-91.

2013

BRECKNER, Ingrid (2013): Urban Poverty and Gentrification: A comparative view of different areas in Hamburg. In: PETERSEN, Hans-Christian (ed.): Spaces of the poor. Perspectives of Cultural Sciences on Urban Slum Areas and Their Inhabitants. Mainz Historical Cultural Sciences, vol.17. Bielefeld: transcript. p.193-207.

BRECKNER, Ingrid (2013): HafenCity: Ein neuer Stadtteil im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen. In: POHL, Gerd; WEICHERT, Klaus (Hrsg.): Hamburg: Gespaltene Stadt. Hamburg: VSA. S.145-157.

BRECKNER, Ingrid; BÜHRIG, Kristin; DAFATERI-MOGHADDAM, Nima (2013): Mehrsprachigkeit als Zugang zum städtischen Alltag - Das Beispiel Wohnen. In: REDDER, Angelika et al. (Hrsg.): Mehrsprachige Kommunikation in der Stadt - Das Beispiel Hamburg. Münster u.a.: Waxmann. S. 55-79.

BRECKNER, Ingrid; PEUKERT, Hagen; PINTO, Alexander (2013): The Delicate Search for Language in Spaces: Multilingualism as a Resource in Urban Development? In: SIEMUND, Peter; GOGOLIN, Ingrid; SCHULZ, Monika; DAVYDOVA, Julia (2013) (eds.): Multilingualism and Language Contact in Urban Areas. Amsterdam: Benjamins, p.209-226.

BRECKNER, Ingrid: Der Worte sind genug gewechselt. In: Berliner Republik 1/2013, S.48-51.

BRECKNER, Ingrid (2013): Stadt-Land-Genuss: Kulinarische und wirtschaftliche Perspektiven regionaler Lebensmittelversorgung. In: DEUTSCHE AKADEMIE FÜR STÄDTEBAU UND LANDESPLANUNG (Hrsg.): Neue Polarisierung von Stadt und Land? Almanach 2012/2013. Berlin: Selbstverlag. S.399-403.

2012

BRECKNER, Ingrid (2012): Zuhause in Bewegung. Mobile Verortungen von Roma in Europa. In: ROLSHOVEN, Johanna; MAIERHOFER, Maria (Hrsg.): Das Figurativ der Vagabondage. Kulturanalysen mobiler Lebensweisen. Bielefeld: transcript. S.85-98.

BRECKNER, Ingrid (2012): Städtischer Raum als Ort von Kriminalität und politisches Gestaltungsfeld: Handlungsoptionen in den Begegnungsräumen von Stadtforschung und Kriminologie. In: BOERS, K. (Hrsg.): Kriminologische Perspektiven. Wissenschaftliches Symposium zum 70. Geburtstag von Klaus Sessar. Münster, New York: Waxmann. S. 51-64.

BRECKNER, Ingrid; BRICOCOLI, Massimo (2012): Geschlossene "Irrenanstalten" als Ressourcen der Stadterneuerung/ "Prisons of Madness" as Sources of Urban Innovation. In: EISINGER, Angelus; SEIFERT, Jörg (Hrsg./Eds.): Urban Reset. Freilegen immanenter Potenziale städtischer Räume / How to Activate Immanent Potentials of Urban Spaces. Basel: Birkhäuser. S.146-155.

2011

BRECKNER, Ingrid: Multilokales Wohnen in urbanen Lebenswelten. In: Wohnbund-Informationen Nr. 2+3/2011. S.8-11.

BRECKNER, Ingrid: Familien in der Stadt: Gratwanderungen zwischen Wüschen und Wirklichkeiten. In: Informationen zur modernen Stadtgeschichte Nr. 1/2011. S.76-90.

BRECKNER, Ingrid (2011): Il Multilingualismo Negli Spazi Urbani: Opportunità e rischi nelle pratiche economiche sociali, culturali e politiche. A cura di: TODROS, Anna; VITALE BROVARONE, Elisabetta: Abitare L'Italia. Territori, Economie, Disgualianze. Torino: Politecnico di Torino. S.124.

2010

BRECKNER, Ingrid (2010): Zwischen Kiez und Moloch Stadt: Urbaner Alltag im 21. Jahrhundert. In: BINGEL, Christian; GUTMANN, Hans-Martin u.a. (Hrsg.): Theologie der Stadt. Zusammenleben als Fluch und Geschenk Gottes. Berlin: EB Verlag. S.40-42.

BRECKNER, Ingrid; BRICOCOLI, Massimo: Irrenhaus-Transformationen. In: Zeno - Zeitschrift für nachhaltiges Bauen. Nr. 2/2010. München: Callwey. S. 58-61.

BRECKNER, Ingrid (2010): Altwerden im Quartier - Eine komplexe baldige Herausforderung für alle! In: STATTBAU HAMBURG GmbH (Hrsg.): Freihaus Nr. 17. Hamburg: Selbstverlag. S. 13f.

BRECKNER, Ingrid (2010): `Portal para o Mundo` e `HafenCity`: Mitos, Imagínario e Realidades do Desenvolvimento Urbano de Hamburgo como Cidade `glocal`. In: GMÜNDER, Ulrich (Hrsg.): Salvador - Hamburgo. Pasado e Presente da Globalizacao. Instituto Cultural Brasil Alemanha (Goethe Institut) . S. 112-119. Übersetzung aus dem Deutschen: Fabio M. Said.

BRECKNER, Ingrid (2010): Raumliebe und Esskultur: Das Kulinarische als Entwicklungsressource alltagstauglicher Lebensräume. In: HERRMANN, Heike (Hrsg.); RaumErleben - Zur Wahrnehmung des Raumes in Wissenschaft und Praxis. Opladen & Farmington Hills (MI): Barbara Budrich. S. 173-188.

BRECKNER, Ingrid: Gentrifizierung und im 21. Jahrhundert. In: Bundeszentrale für politische Bildung (2010) (Hrsg.): Aus Politik und Zeitgeschichte 17/2010. Stadtentwicklung. Beilage zur Wochenzeitung `Das Parlament` vom 26.04.2010. S. 27-32.

2009

BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Toralf (2009): Soziale Prozesse und deren strategische Gestaltungsmöglichkeiten in der HafenCity Hamburg - Teilstudie Multilokale Haushalte. Hamburg (Ms.).

BRECKNER, Ingrid (2009): (Un-)Wissen im Handeln urbaner Milieus. In: MATTHIASSEN, Ulf; MAHNKEN, Gerhard (Hrsg.): Das Wissen der Städte - Neue stadtregionale Entwicklungsdynamiken im Kontext von Wissen, Milieus und Governance. Wiesbaden: VS, S. 71-81.

2008

BRECKNER, Ingrid (2008): Urbane Milieus in Bewegung. Raumproduktion und Bewegungspraktiken in großstädtischen Lebensräumen. In: FUNKE-WIENEKE, Jürgen; KLEIN, Gabriele (Hrsg.): Bewegungsraum und Stadtkultur. Sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Bielefeld: transcript. S. 205-221.

BRECKNER, Ingrid: Wohnwandel und Alltag in städtischen Siedlungstypo­lo­gien. In: WohnBund-Journal Nr. 1/2008, S. 17-20.

BRECKNER, Ingrid (2008): Neue Stiftungen und Stadtentwicklung: Konzepte und Handlungsfelder am Beispiel der Kontrastfiguren `Bürgerstiftung` und `Lebendige Stadt`. In: GESTRING, Norbert; GLASAUER, Herbert; HANNEMANN, Christine; PETROWSKY, Werner; POHLAN, Jörg (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2007/2008 - Arme reiche Stadt. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich, S. 89-100.

BRECKNER, Ingrid (2008): Insecurities in urban spaces and policy concepts. In: NIKOLOV, Krassimir Y. (ed.): Adapting to Integration in an enlarged European Union. Volume 1: Adapting key policies in the enlarged union. - Sofia: Bulgarian European Community Studies Association (BECSA). S. 84-112

2007

BRECKNER, Ingrid (2007): Differenzierter Wohnungsbau zwischen Luxus und Notwendigkeit – Qualitätsdimensionen im raumzeitlichen Wandel. In: ETH Forum Wohnungsbau (Hrsg.): Qualität im Wohnungsbau. Modelle und Perspektiven. Zürich. Selbstverlag. S. 9-15.

BRECKNER, Ingrid; BRICOCOLI, Massimo (2007): Un-Sicherheiten in urbanen Räumen: Wirklichkeiten und Handlungsstrategien in europäischen Großstädten. In: SESSAR, Klaus; STANGL, Wolfgang, VAN SWAANINGEN, René (Hrsg.): Großstadtängste - Anxious Cities. Untersuchungen zu Unsicherheitsgefühlen in europäischen Kommunen. Wien: LIT. S. 21-43.

BRECKNER, Ingrid (2007): Individual- und Sozialpsychologische Aspekte der Gesundheitsarchitektur. In: NICKL-WELLER, Christine (Hrsg.): Health Care der Zukunft. Eine Herausforderung für Architektur, Medizin, Ökonomie. Berlin:Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaftt. S. 77-85

BRECKNER, Ingrid (2007): Minderheiten in der Stadtentwicklung. In: BUCKOW, Wolf-Dietrich; NIKODEM, Claudia; SCHULZE, Erika; YILDIZ, Erol  (Hrsg.): Was heißt hier Parallelgesellschaften? Wiesbaden: VS. S. 83-92.

2006

BRECKNER, Ingrid (2006): Lokale Gemeinschaftsentwicklung in globalen Räumen/Local Community Development in the Global Realm. In: HSA Hochschule für soziale Arbeit Luzern (Hrsg.): Urban and Community Development in Europe (Werkstattbuch/Reader). Luzern: Interact. 2006. S. 88-95. (Beitrag in deutscher und englischer Sprache).

BRECKNER, Ingrid: „Stadt braucht Vielfalt“ (bearbeitetes Interview). In: Altona Magazin Nr. 2/2006. S. 38-41.

BRECKNER, Ingrid (2006): Die Produktion suburbaner Räume und die Rolle räumlicher Planung. In: SELLE, Klaus (Hrsg.): Planung neu denken, Bd. 2: Praxis der Stadt- und Regionalentwicklung – Analysen, Erfahrungen, Folgerungen. Dortmund: Rohn. S. 438-449.

BRECKNER, Ingrid (2006): Öffentliche Räume in Hamburg und Chicago im Spannungsfeld von Kommerz, Politik und Kultur. In: SCHURMANN, Claudia; WIGGER, Iris (eds.): Tales of Two Cities / Stadtgeschichten: Hamburg/ Chicago/Berlin: LIT. S. 265-276.

2005

BRECKNER, Ingrid (2005): Stiftungen und Stadtentwicklung. In: DEUTSCHE AKADEMIE FÜR STÄDTEBAU UND LANDESPLANUNG (DASL) (Hrsg.): Was hält die Stadt im Innersten zusammen? – Stadtentwicklung als Gemeinschaftsaufgabe. Vorbereitender Bericht für die Jahrestagung 2005 in Magdeburg. Berlin: Selbstverlag. S. 147-152.

BRECKNER, Ingrid; MENZL, Marcus: Milieusensible Stadtpolitik. In: IRS aktuell, Heft 46/2005: Innovative Milieuforschung, S.6.

BRECKNER, Ingrid; HEINELT, Hubert (2005): Stadtplanungspolitik. In: OTTO, Hans-Uwe; THIERSCH, Ernst (Hrsg.): Handbuch Sozialarbeit und Sozialpädagogik. 3. Auflage. München : Ernst Reinhard & Co. KG Verlag. S. 1820 – 1827.

BRECKNER, Ingrid (2005):  Stadt und Geschlecht. In: BERKING, Helmuth; LÖW, Martina (Hrsg.): Die Wirklichkeit der Städte. Sonderband „Soziale Welt“ Nr.16. Baden-Baden : Nomos. S. 241-256.

BRECKNER, Ingrid: Sicherheit als Wohnqualität. In: DIE POLIZEI, Heft 8/2005. Köln: Heymanns. S. 217-223.

BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Toralf (2005): Lokale Ökonomien und Arbeits­marktpolitik. In: KESSL, Fabian; REUTLINGER, Christian; MAURER, Susanne; FREY, Oliver (Hrsg.): Handbuch Sozialraum. Wiesbaden: VS Verlag. S. 423 – 439.

BRECKNER, Ingrid (2005): Seiltänze zwischen Machtsphären, Kreativität und begrenzten Handlungsspielräumen – Stadterneuerung vor Ort. In: BRANDI-HINRICHS, Friedrich; REIZ-DINSE, Annegret; GRÜNBERG, Wolfgang (Hrsg.): stadt – plan. Sichtweisen auf Hamburg. Kirche in der Stadt, Bd. 12. Schenefeld: EB-Verlag. S. 11 – 21.

BRECKNER, Ingrid (2005): Sicherheit als Wohnqualität. In: SCHUBERT, Herbert (Hrsg.): Sicherheit durch Stadtgestaltung: Städtebauliche und woh­nungswirtschaftliche Kriminalprävention. Konzepte und Verfahren, Grundlagen und Anwendungen. Köln: Verlag Sozial-Raum-Management. S. 145 – 159.

2004

BRECKNER, Ingrid; BRICOCOLI, Massimo, MORANDI, Corinna (2004): Recinti e barriere nello spazio e nella mente. In: BALDUCCI, Alessandro et. al. (ed.): Scale e confini del progetto contemporaneo. Territorio – nuova serie, Nr. 28. Revista trimestrale del Dipartimento di Architettura e Pianificazione. Milano: Franco Angeli. S. 129 – 136.

BRECKNER, Ingrid (2004): Eliten, Minderheiten und soziale Milieus als regionale Entwicklungsressourcen. In: HÖNEKOPP, Elmar; JUNGNICKEL, Rolf; STRAUBHAAR, Thomas  (Hrsg.): Internationalisierung der Arbeitsmärkte. Nürnberg : Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit. Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Nr. 282. S. 209 – 230

2003

BRECKNER, Ingrid; MACHULE, Dietmar: Stadtplanung an der TUHH. In: TUHH Spektrum – Das Magazin der Technischen Universität Hamburg-Harburg. Wintersemester 2003. Hamburg : TUHH. S. 6f.

BRECKNER, Ingrid; SESSAR, Klaus: Unsicherheiten in der Stadt und Kriminalitätsfurcht - Ein Gespräch zwischen den Autoren. In: Die alte Stadt : Vierteljahreszeitschrift für Stadtgeschichte, Stadtsoziologie und Denkmalpflege, 30. Jg., H. 3/2003. Stuttgart [u. a.] : Kohlhammer. S. 185 - 194.

BRECKNER, Ingrid: Unsicherheiten im städtischen Alltag - Soziologische Blicke auf räumliche Kontexte, Wahrnehmungen und Handlungsoptionen. In: Die alte Stadt : Vierteljahreszeitschrift für Stadtgeschichte, Stadtsoziologie und Denkmalpflege, 30. Jg., H. 3/2003. Stuttgart [u. a.] : Kohlhammer. S. 217 – 232.

BRECKNER, Ingrid (2003): Raumerfahrung und Perspektiven räumlicher Entwicklung. In: DÖRING, Martin E.; ENGELHAFT, Gunther H.; FEINDT,  Peter H.; OßENBRÜGGE, Jürgen (Hrsg.): Stadt – Raum – Natur. Die Metropolregion als politisch konstruierter Raum. Hamburg: Hamburg University Press. S. 69-77.

BRECKNER, Ingrid; SESSAR, Klaus (2003):  Unsicherheiten in europäischen Großstädten: Transdisziplinäre Perspektiven in einem alten Forschungsfeld. In: GESTRING, Norbert et. al. (2003) (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2002. Schwerpunkt: Die sichere Stadt. Opladen: Leske + Budrich. S. 107-116.

BRECKNER, Ingrid (2003): Stadttechnik und Stadtgestaltung – Blinde Flecken und Entwicklungsperspektiven. In: INNENMINISTERIUM DES LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN (Hrsg.): Der öffentliche Raum. Kommunikation – Kultur – Kunst. Landespreis 2003. Kiel : Selbstverlag. S. 36 f.

2002

BRECKNER, Ingrid (2002): „Wohnen und Wandern“ (Guzzoni) in nachindustriellen Gesellschaften. In: DÖLLMANN, Peter; TEMEL, Robert (Hrsg.): Lebenslandschaften – Zukünftiges Wohnen im Schnittpunkt von privat und öffentlich. Frankfurt am Main/New York: Campus. S. 145-153.

BRECKNER, Ingrid; STURM, Gabriele (2002): Geschlechterverhältnisse im raumzeitlichen Wandel moderner Gesellschaften. In: HENCKEL, Dietrich; EBERLING, Matthias (Hrsg.): Raumzeitpolitik. Opladen: Leske + Budrich. S. 81-104.

BRECKNER, Ingrid; STURM, Gabriele (2002): Kleiderwechsel - Sackgassen und Perspektiven in patriarchalen Öffentlichkeiten. In: LÖW, Martina (Hrsg.): Differenzierungen des Städtischen. Opladen: Leske+Budrich. S. 157-186.

BRECKNER, Ingrid; HERRMANN, Heike (2002): Hamburg-Altona – Lurup. In: DEUTSCHES INSTITUT FÜR URBANISTIK (Hrsg.): Die Soziale Stadt. Berlin:Difu. S. 138-151.

2001

BRECKNER, Ingrid (2001): Verlust des öffentlichen Raumes? In: SCHUSTER, Wolfgang; DETTLING, Warnfried (Hrsg.): Zukunft Stadt - Die Stunde der Bürger in Zeiten der Globalisierung. Stuttgart/Leipzig: Hohenheim. S. 133-145.

BRECKNER, Ingrid: I quartieri e la riqualificazione urbana in Germania: venti anni di dibattito e di pratiche. In: Territorio Nr. 19/2001. S. 51-55. Übersetzung: Massimo Bricocoli.

BRECKNER, Ingrid (2001): Stadtutopien als Ordnungen des sozialen Raumes – Thematische Einführung. In: ALLMENDINGER, Jutta (Hrsg.): Gute Gesellschaft ? Verhandlungen des 30. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Köln 2000. Teil A. Opladen: Leske + Budrich. S. 301-303.

BRECKNER, Ingrid (2001): Urbane Zeiterfahrung und demokratische Gestaltungsoptionen. In: MÜCKENBERGER, Ulrich (Hrsg.): Bessere Zeiten für die Stadt. Chancen kommunaler Zeitpolitik. Leske + Budrich: Opladen. S. 198-203.

BRECKNER, Ingrid; HEINELT, Hubert (2001): Stadtplanungspolitik. In: OTTO, Hans-Uwe; THIERSCH, Hans  (Hrsg.): Handbuch Sozialarbeit Sozialpädagogik. Neuwied: Luchterhand. S. 1820-1827.

2000

BRECKNER, Ingrid (2000): Raum-Bildung auf dem Campus – Vom naiven Konsum zur selbstbestimmten Gestaltung von Lernräumen. In: STOLTENBERG, Ute (Hrsg.): Lebenswelt Hochschule. Raum-Bildung, Konsum-Muster und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung Frankfurt am Main:VAS. S. 29-52.

BRECKNER, Ingrid: Konzepte des Sozialen in der gesellschaftswissenschaft­lichen Stadtforschung. In: Die Alte Stadt, Themenheft ‚Die soziale Stadt‘, 27. Jg., Nr. 2/2000, S. 126-138.

BRECKNER, Ingrid (2000): Wohnungsnot, Obdachlosigkeit. In: HÄUßERMANN, Hartmut (Hrsg.): Großstadt - Soziologische Stichworte.2. Auflage. Opladen:Leske + Budrich. S. 281-290.

BRECKNER, Ingrid: Soziale Stadt – Konzepte und Handlungsansätze. In: K3: Kontakt, Kommunikation, Kalender. Die Zeitung des Kreisjugendring München-Stadt. Nr. 3/2000. S. 3f.

1999

BRECKNER, Ingrid: Wohnprojekte – Luxus für wenige oder gesellschaftlicher Bedarf. In: FREI-HAUS, Nr. 4/1999. S. 1f.

BRECKNER, Ingrid (1999): Neue kulturelle und soziale Netzwerke. In: Freie und Hansestadt Bremen/Der Senator für Bau und Umwelt (Hrsg.): Im Dialog – Bremer Stadtentwicklungsgespräche I. Bremen: Selbstverlag. S. 27-29.

BRECKNER, Ingrid: Soziales in der Stadt des 21. Jahrhunderts. In: Vorgänge, 38. Jg., Heft 1/1999. S. 83-92.

BRECKNER, Ingrid (1999): Handlungsforschung für eine soziale Stadt: Animositäten und Verflechtungen von 'Wissenschaft' und 'Praxis' in urbanen Gestaltungskontexten. In: MIRBACH, Thomas (Hrsg.): Entwürfe für eine soziale Stadt. Berlin: G+B Fakultas. S. 75-84.

1998

BRECKNER, Ingrid (1998): Wohnungspolitik für wen? Zur Problematik zielgruppenspezifischen Handelns in der Wohnungsversorgung. In: SCHADER-STIFTUNG; LOBBY e.V. (Hrsg.): Öffentliche Wohnungsbestände im Widerstreit der Interessen: Markt – Stadtplanung - Sozialpolitik. Tagungsdokumentation. Darmstadt: Selbstverlag Schader. S. 4-8.

BRECKNER, Ingrid (1998): Wohnungsnot, Obdachlosigkeit. In: Häußermann, Hartmut (Hrsg.): Großstadt - Soziologische Stichworte. Opladen: Leske + Budrich. S. 279-288.

BRECKNER, Ingrid (1998): Stadterneuerung im Kontext gesellschaftlicher Desintegration: Münchner Gehversuche und Hamburger Perspektiven. In: HARLANDER, Tilman (Hrsg.): Stadt im Wandel - Planung im Umbruch. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer. S. 85-95.

1997

BRECKNER, Ingrid (1997): Produktionsbedingungen feministischer Wissenschaft. In: VON WINTERFELD, Uta;  BIESECKER, Adelheid; DUDEN, Barbara; SPITZNER, Meike (Hrsg.): Vom Zwischenruf zum Kontrapunkt - Frauen Wissenschaft Natur. Ein Frauenkongress. Bielefeld: . S. 85-102.

BRECKNER, Ingrid; STURM, Gabriele (1997): Raum-Bildung: Übungen zu einem gesellschaftlich begründeten Raum-Verstehen. In: ECARIUS, Jutta; LÖW, Martina (Hrsg.): Raumbildung - Bildungsräume. Opladen: Leske + Budrich. S. 213-236.

BRECKNER, Ingrid (1997): Europäische Modellvorhaben zur Armutsbe­kämpfung - Experimentierfelder zivilgesellschaftlichen Handelns in der Sozialpolitik? In: SCHMALS, Klaus M; HEINELT, Hubert (Hrsg.): Zivile Gesellschaft. Entwicklung, Defizite, Potentiale. Opladen: Leske + Budrich. S. 271-289.

BRECKNER, Ingrid (1997): Intermediäre Organisationen im Wohnbereich: Handlungsspielräume und Qualifikationschancen für Frauen. In: BECKER, Ruth; BAUHARDT,  Christine (Hrsg.): Durch die Wand. Feministische Ansätze in der Raumforschung. Pfaffenweiler: Centaurus. S. 105-120.

BRECKNER, Ingrid (1997): Das Wohnungswesen im Spannungsfeld gesellschaftlicher Modernisierung. In: TEICHMANN, Ulrich; WOLFF, Jürgen (Hrsg.): Die Wohnungswirtschaft am Scheideweg. Berlin/ Dortmund: WIB. S. 103-139.

1996

BRECKNER, Ingrid: Raum einnehmen: Wohnwelten von Mädchen und jungen Frauen auf dem Weg zu Repräsentationen des Selbst. In: Diskurs Heft 2/1996. S. 21-31.

BRECKNER, Ingrid (1996): Wohnen in eigener Regie: Gestaltungschancen trotz Benachteiligung auf dem Wohnungsmarkt. In: SELLE,  Klaus (Hrsg.): Planung und Kommunikation. Wiesbaden/Berlin:Bauverlag. S. 254f.

BRECKNER, Ingrid: Chancen und Grenzen eigen-ordentlicher Frauenwege in der Wissenschaft. In: RaumPlanung 75/1996. S. 2-4.

1995

BRECKNER, Ingrid (1995): Innovationsbedarfe im Wohnungswesen und Chancen ihrer Verwirklichung. In: BRECKNER, Ingrid; KIRCHMAIR, Andrea (Hrsg.): Innovative Handlungsansätze im Wohnbereich. Informatio­nen über Projekte, Träger und Initiativen in Deutschland und Europa. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. S. 3-8.

BRECKNER, Ingrid (1995): Wohnungsarmut als Aspekt der Lebenslage. In: BIEBACK, Karl-Jürgen; MILZ, Helga (Hrsg.): Neue Armut. Frankfurt am Main/New York: Campus. S. 260-283.

BRECKNER, Ingrid (1995): Conflits sociaux dans le contexte de la migration et des Experiences avec des strategies d'integration a Munich. (übersetzt aus dem Englischen von Heidi Krause-Glogner) In: BECHMANN, Dominique (Hrsg.): Ville et immigration, priore d'inserer. Paris: L'Harmattan. S. 85-92.

1994

BRECKNER, Ingrid; KIRCHMAIR, Andrea (1994): Entwicklungstendenzen der   Wohnungs­ver­sorgung in Bayern - oder: Wo verbirgt sich Armut im Wohn­be­reich in diesem reichen Bundesland? In: DGB-Landesbezirk (Hrsg.): Leben ohne Würde - Bayerischer Armutsbericht 1994. München: Selbstverlag. S. 65-87.

BRECKNER, Ingrid (1994): Lokales Handeln gegen Armut und Wohnungsnot in Europäischem Kontext: Konzeption und Ergebnisse des WOHNFORUM München. In: BRECKNER, Ingrid; KESCHER, Karola  (Hrsg.): Armut und Wohnungsnot - Von der Ohnmacht zu praktischen Handlungsalternativen. Münster: Votum. S. 97-120.

BRECKNER, Ingrid: Sozialwissenschaftliche Theorien der Moderne und ihre Relevanz für die Stadt- und Regionalsoziologie. In: Nachrichtenblatt zur Stadt- und Regionalsoziologie, 8. Jg., Nr. 2/1994. S. 18-25.

1993

BRECKNER, Ingrid (1993): Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft, darin: Folgen der Modernisierung - 'Risikogesellschaft'. In: SCHOßIG, B. (Hrsg.): Ein Museum der Arbeit für München? Schriftenreihe des Archivs der Münchner Arbeiterbewegung, Bd. 3. Ingolstadt/München:Panther. S. 97-102.

BRECKNER, Ingrid; JÄGER, Helga (1993): Ergebnisse und Perspektiven wohnungspolitischer Armutsbekämpfung in München. In: SELLIN, Christine; BECHER, Ursel (Hrsg.): Armutsbekämpfung in Deutschland. Reader zu einer Tagung in Berlin am 5.10.1993. Köln/Potsdam:ISG/Fachhochschule Potsdam. S. 7-14.

BRECKNER, Ingrid (1993): Wohnungsnot, Armut und wohnungspolitische Armuts­be­kämpfung. In: SCHWARZ, Gotthard (Hrsg.): Profil und Professionalität. Praxis der Sozialarbeit im Umbruch. München : Fachhochschulschriften. S. 172-174.

BRECKNER, Ingrid; STURM, Gabriele (1993): Weibliche Lebenssituationen im Wandel: Gesellschaftliche Entwicklungen verändern die Gestaltungsspielräume von Frauen in räumlichen Strukturen. In: BUNDESMINISTERIUM FÜR RAUMORDNUNG BAUWESEN UND STÄDTEBAU (1993) (Hrsg.): Frauen planen die Stadt. Schriftenreihe Forschung, Heft Nr. 493. Bonn: Selbstverlag. S. 23-45.

BRECKNER, Ingrid (1993): Hinsehen oder Wegsehen: Armut in der Großstadt. In: DANNOWSKI, Werner u.a. (Hrsg.): Kirche in der Stadt, Bd. 3. Ham­burg: Rissen. S. 11-20.

BRECKNER, Ingrid (1993): L'aumento della poverta e della carenza di alloggi nelle aree urbane altamente modernizzate (übersetzt aus dem Englischen von Marina Bosi). In: GUIDICINI, Paolo; PIERETTI, Giovanni (ed.): Le residualitá come valore. Poverta urbane e dignita umana. Milano:Franco Angeli. S. 131-139.

BRECKNER, Ingrid; SCHMALS, Klaus M. (1993): Stadterneuerung und Armutsbekämpfung: Lernprozesse lokaler Akteure im Handlungskontext der intermediären Organisation "WOHNFORUM München". In: AK Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen/Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin (1993) (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 1993. Berlin:Technische Universität . S. 219-226.

BRECKNER, Ingrid (1993): Wohnungspolitische Armutsbekämpfung im EG-Modellprojekt WOHNFORUM München. In: MEULEMANN, Heiner; ELTING-CAMUS, A. (Hrsg.): 26. Deutscher Soziologentag Düsseldorf 1992. Tagungsband II. Opladen: Westdeutscher Verlag. S. 549-551.

BRECKNER, Ingrid (1993): Social conflicts in the context of migration and experiences with integrative strategies in Munich. In: LANG, Markus (Hrsg.): Fremde in der Stadt/Ville et Immigration. Berichte aus dem Institut für Raumplanung Nr. 34. Dortmund: IRPUD. S. 75-78.

1992

BRECKNER, Ingrid: Inszenierter Nationalismus: Machterhalt durch Sinnsuggestion in Zeiten kulturell entwurzelter Modernität. In: RAMMSTEDT, Otthein;  SCHMIDT, Gerd (1992) (Hrsg.): BRD - ade. Frankfurt am Main: Suhrkamp. S.319-334.

BRECKNER, Ingrid; SCHMALS, Klaus M. (1992): München: Zwischen Isarbrücke und Luxuswohnung. Wohnungspolitik in der 2/3-Gesell­schaft. In: HEINELT, Hubert; MAYER, Margit (Hrsg.): Politik in europäischen Städten. Fallstudien zur Bedeutung lokaler Politik. Basel u.a.: Birkhäuser. S. 71-98.

BRECKNER, Ingrid: Innovative Strategien der Armutsbekämpfung mit Hilfe der EG in der Bundesrepublik Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament. B 49/92 vom 27.11.1992. S. 43-52.

BRECKNER, Ingrid: Armut durch Wohnungspolitik. In: Nachrichtenblatt zur Stadt- und Regionalsoziolgie Nr. 1/ 1992. S. 54-61.

BRECKNER, Ingrid; STUMPF, Hildegard: Das WOHNFORUM München - Ein neues Kooperationsmodell in der lokalen Wohlfahrts­pflege. In: Blätter der Wohlfahrtspflege Nr. 1/1992. S. 60f.

1991

BRECKNER, Ingrid: München: Das Wohnungswesen läßt sich nicht dekretieren. In: Poverty 3 - Magazine Nr. 4/ 1991. S. 5.

BRECKNER, Ingrid (1991): Rechtsextremismus und gesellschaftliche Modernisierung: Weibliche Handlungsmuster in der Politik im Spannungsfeld patriarchaler und gesellschaftlicher Herrschaftserfahrung. In: LOHMEIER, Conny; SCHOßIG, Bernhard (1991) (Hrsg.): Rechtsextremismus und Frauen. Gautinger Protokolle, Nr. 26. Gauting: Institut für Jugendarbeit des Bayerischen Jugendrings. S. 41-49.

BRECKNER, Ingrid (1991): Soziale Beschäftigungspolitik und ökonomische Modernisierung - Die Münchener Arbeitsförderungsinitiative auf dem Prüfstand. In: OPPL, Hartmut, RADKE, Dieter; STILLER, Bernd (Hrsg.): Soziale Beschäftigungsformen. Zur Zukunft der Arbeit. München:Minerva. S. 73-89.

BRECKNER, Ingrid (1991): Oberbayerisches Traditionsbewußtsein und unkritische High-Tech-Faszination: Diskussionsanregungen zum Vortrag von Marco Venturi über Mailand. In: SPD-Stadtratsfraktion München  (Hrsg.): Westliche Metropolen im Umbruch - Gefahren und Chancen für Mün­chen. Sozialdemokratische Kommunalpolitik, Heft 6. S. 105-110.

1990

BRECKNER, Ingrid: Lokale Beschäftigungsförderung: Ein Beitrag zur Verbesserung der Erwerbschancen von Frauen? In: Sozialer Fortschritt. Nr. 1/1990. S. 12-19.

BRECKNER, Ingrid (1990): Zwischen Hausarbeit und Lohnarbeit: Perspektiven der Frauenarbeit durch lokale Beschäftigungsprogramme. In: DÖRHÖFER, Kerstin (Hrsg.): Stadt - Land - Frau. Stadt- und regionalsoziologische Analysen - Feministische Planungsansätze. Freiburg i. Breisgau:Kore. S. 139-167.

BRECKNER, Ingrid (1990): AFI-Leistungsbilanz. In: LH MÜNCHEN, Referat für Stadtplanung und Bauordnung (Hrsg.): AFI '90 – Informationsveran­stal­tung zur Münchener Arbeitsförderungsinitiative am 16. Februar 1990. München: Selbstverlag. S. 9-18.

BRECKNER, Ingrid (1990): Das leidvolle Glück der Normalität - Zur Pathologie urbanen Alltagslebens. In: SCHMALS, Klaus M.; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): München - Gestaltungsräume in einem polarisierten Lebensraum. Arbeitspapier Nr. 5 des Fachgebiets Soziologische Grundlagen der Raumplanung am Fachbereich Raumplanung der Universität Dortmund. Dortmund:Selbstverlag. S. 16-27.

BRECKNER, Ingrid (1990): Kosteneinsparungen durch Beschäftigungsmodelle für Langzeitarbeitslose. In: SCHMALS, Klaus M.; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): München - Gestaltungsräume in einem polarisierten Lebensraum. Arbeitspapier Nr. 5 des Fachgebiets Soziologische Grundlagen der Raumplanung am Fachbereich Raumplanung der Universität Dortmund. Dortmund:Selbstverlag. S. 103-111.

1989

BRECKNER, Ingrid; SCHMALS, Klaus M. (1989): Armut im Schatten der Moderne - Soziale Differenzierungsprozesse in der Luxusmetropole München. In: BRECKNER, Ingrid; HEINELT, Hubert; KRUMMACHER, Michael; OELSCHLÄGEL, Dieter; ROMMELSPACHER, Thomas; SCHMALS, Klaus M. (Hrsg.): Armut im Reichtum. Bochum: Germinal.  S. 111-230.

BRECKNER, Ingrid; HEINELT, Hubert (1989): Räumliche Polarisierungstendenzen im Prozess gesellschaftlicher Modernisierung: Die Beispiele Bochum, Duisburg, Hannover und München. In: BRECKNER, Ingrid; HEINELT, Hubert; KRUMMACHER, Michael; OELSCHLÄGEL, Dieter; ROMMELSPACHER, Thomas; SCHMALS, Klaus M. (Hrsg.): Armut im Reichtum. Bochum: Germinal. S. 13-24.

BRECKNER, Ingrid: Ökologische Filmarbeit in Osteuropa. In: Medien + Erziehung, Nr. 1/1989. S. 50-52.

BRECKNER, Ingrid: Die Bedeutung lokaler Beschäftigungsprogramme für die Entwicklung innovativer Umweltschutz-Infrastrukturen. Thesenpapier. In: Nachrichtenblatt der Sektion Stadt- und Regionalsoziologie. Nr. 2/1989.

BRECKNER, Ingrid (1989)  : "Neue" Armut in einer reichen Stadt. Der Zerfall des Sozialen im Münchener Modernisierungsprozess. In: UDE, Christian (Hrsg.): Münchener Perspektiven. Wohin treibt die "Welt­stadt mit Herz"? München:Piper. S. 44-55.

BRECKNER, Ingrid (1989): Armut und Reichtum - Der Zerfall des Sozialen in modernisierten Großstadträumen. In: Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen e.V. (Hrsg.): Sozialer Wandel und Alltagskultur. Hannover:SOAK. S. 53-72.

1988

BRECKNER, Ingrid: Versteckte Armut - Tabu oder Herausforderung der Jugendpolitik? In: Jugendschutz heute, Nr. 3/1988. S. 9-13.

BRECKNER, Ingrid (1988): Freistaatliche Modernisierung und ihre sozialen Folgen. In: SCHMALS, Klaus M.; BRECKNER, Ingrid (Hrsg.): Armut im Münchner Modernisierungsprozess. Arbeitspapier Nr. 2 des Fachgebiets Soziologische Grundlagen der Raumplanung am Fachbereich Raumplanung der Universität Dortmund. Dortmund: Selbstverlag. S. 64-76.

BRECKNER, Ingrid (1988): Finanzierungsinstrumente für örtliche Beschäftigungsinitiativen. In: RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM, Weiterbildungszentrum (Hrsg:): Arbeitsmaterialien Lokale Beschäftigungspolitik, zusammengestellt von I. Breckner und Michael Krummacher. Bochum:Selbstverlag. S. 99-103.

BRECKNER, Ingrid; SCHMALS, Klaus M. (1988): Der Zweite Arbeitsmarkt in München. In: RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM, Weiterbildungszentrum   (Hrsg.): Arbeitsmaterialien Lokale Beschäftigungspolitik, zusammengestellt von I. Breckner und Michael Krummacher. Bochum:Selbstverlag. S. 45-57.

1987

BRECKNER, Ingrid (1987): Mediale Sozialisation von Kindern und Jugendlichen. Expertise für den 7. Jugendbericht der Bundesregierung. In: DEUTSCHES JUGENDINSTITUT (Hrsg.): Materialien zum Siebten Jugendbericht, Bd. 6. München:Juventa. S. 7-180.

BRECKNER, Ingrid (1987): Reale und mediale Erfahrungswelten Jugendlicher als Gegenstand des Deutschunterrichts. In: GERDZEN, Rainer; WOLFF, J. (Hrsg.): Deutschunterricht im Umfeld seiner Herausforderer: Jugendkultur und Medien. Kiel. S. 122-136.

BRECKNER, Ingrid: Pessimistisches und Optimistisches über die Medienzukunft. In: Medien + Erziehung, Nr. 2/ 1987. S. 105-109.

1986

BRECKNER, Ingrid; SCHMALS, Klaus M. : Ruhrgebiet und München - Regionale Ungleichzeitigkeiten zwischen Kapital und Kultur. In: Revier-Kultur, Nr. 2/1986. S. 15-26.

BRECKNER, Ingrid; SCHMALS, Klaus M. (1986): Armut in einer Luxusmetropole. In: FRIEDRICHS, Jürgen; HÄUßERMANN, Hartmut; SIEBEL, Walter (Hrsg.):  Süd-Nord-Gefälle in der Bundesrepublik? Opladen:Westdeutscher Verlag. S. 235-261.

 
1985

BRECKNER, Ingrid:; MOHN, Erich; SCHMALS, Klaus M. (1985): Stadtentwicklungs­po­li­tik, Neue Technologien und Wandel der Arbeit in München. In: BRECKNER, Ingrid; KRUMMACHER, Michael; MOHN, Erich; ROMMELSPACHER, Thomas; SCHMALS, Klaus M.; WIENEMANN, Marianne (Hrsg.): Regionalentwicklung zwischen Technologieboom und Resteverwertung. Bochum: Germinal. S. 115-239.

BRECKNER, Ingrid: Gewalt in den Medien. In: Protokolldienst der Evangelischen Akademie Bad Boll, Nr. 2/ 1985. S. 9-19.

BRECKNER, Ingrid; VOGT, Andreas (1985): Videoboom. In: Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern (Hrsg.), Abenteuerspielplatz 'Bildschirm'. München: Selbstverlag. S. 44-49.

BRECKNER, Ingrid (1985): Stadtpolitik, Neue Technologien und Wandel der Arbeit in München. Formen der Betroffenheit und Versuche ihrer Bewältigung. In: FRANZ, Hans-Werner (Hrsg.):  22. Deutscher Soziologentag 1984. Beiträge der Sektions- und Ad-hoc-Gruppen. Frankfurt am Main/New York: Campus. S. 391-394.

1984

BRECKNER, Ingrid (1984): Neue Medien - Was ist das eigentlich? In: MOHN, Erich; SCHORB, Bernd (Hrsg.): Neue Medien Zukunft? Ein Handbuch für die Jugendarbeit. Opladen: Leske + Budrich. S. 42-107.

BRECKNER, Ingrid; PEINZE, Joe (1984): No future but video. Gewalt - Kommerz - Kontrolle. Informationen, Materialien und Dokumentation einer Veranstaltungsreihe. München:AJS.

1983

BRECKNER, Ingrid: Immer wieder: Praxis der Fernseherziehung. In: medien + erziehung, Nr. 3/1983. S. 169-172.

1982

BRECKNER, Ingrid (1982): Stadterneuerung und Gewalt. In: Technische Universität Hamburg-Harburg (Hrsg.): Forschungsergebnisse zur Stadterneuerung. Hamburg:Selbstverlag. S. 174-203.

BRECKNER, Ingrid: Münchner Aktivitäten gegen Kabelkommerz. In: Medien + Erziehung, Nr. 5/1982. S. 296f.

1981

BRECKNER, Ingrid; MOHN, Erich: Kabelfernsehen: "Nein, weil..." oder "Ja, wenn...". In: Materialien zur Politischen Bildung, Nr. 1/1981. S. 12-16.

BRECKNER, Ingrid; SCHAUBER, Antje (1981): Der Warencharakter der Wohnung und des Bodens sowie dessen Auswirkungen. In: BRECKNER, Ingrid; SCHAUBER, Antje; SCHMALS, Klaus M. (Hrsg.): Soziologie des Wohnens. München:Selbstverlag. S. 84-94.

1980    

SCHORB, Bernd; THEUNERT, Helga; DEUFEL, Lo; BRECKNER, Ingrid; MOHN, Erich; SCHOPP, Monika: Massenmedien im Unterricht. In: betrifft erziehung, Nr. 5/1980. S. 35-38.

BRECKNER, Ingrid: Wie ernst nimmt Hark Bohm Jugendliche? "Im Herzen des Hurrican". In: Medien + Erziehung, Nr. 4/1980. S. 222-226.

1979

BRECKNER, Ingrid: Medienpädagogische Aktivitäten in der Bundesrepublik. In: HÜTHER,  Jürgen; BREUER, Klaus-Dieter; SCHORB, Bernd (1979) (Hrsg.): Neue Texte Medienpädagogik. München:Ehrenwirt. S. 191-203.

1978

BRECKNER, Ingrid: Fünfte deutsch-rumänische Fachtagung: Produktivität und Kreativität in der Jugendarbeit. In: jugendnachrichten. Zeitschrift des Bayerischen Jugendrings, Nr. 2/1978. S. 11f.

 

 

Rezensionen

2012    HEIDENREICH, Elisabeth (2010): Sakrale Geographie. Essay über den modernen Dschihad und seine Räume. Bielefeld: transcript Verlag. In: HANNEMANN, Christine; GLASAUER, Herbert; WOHLAN, Jörg; POTT, Andreas; KIRCHBERG, Volker (Hrsg.): Stadt und Religion. Jahrbuch StadtRegion 2011/12. Opladen/Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich, S.173-175.

2005    HEIDENREICH, Elisabeth (2004): Fliessräume – Die Vernetzung von Natur, Raum und Gesellschaft seit dem 19. Jahrhundert. Frankfurt am Main / New York : Campus. In: GESTRING, Norbert et. al. (Hg.): Schwerpunkt Schrumpfende Städte. Jahrbuch StadtRegion 2004/5. Wiesbaden : VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 188-191.

1995    Entwicklungspfade von Urbanität in europäischen Zentren und Peripherien. In: Sozialwissenschaftliche Literatur-Rundschau, 18. Jg./Heft 30. S. 39-45.

1994    Weibliche Wohn(t)räume: Konzepte und Ergebnisse neuerer Studien zum Wohnen von Frauen. Sammelbesprechung. In: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau 17. Jg./Heft 28. S. 75-80.

1994    KREIBICH, Volker; KRELLA, Bernhard; VON PETZ, Ursula; POTZ, Petra (Hrsg.): Rom - Madrid - Athen. Die neue Rolle der städtischen Peripherie. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung Nr. 62. Dortmund 1993. In: Zibaldone. Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart Nr. 17/1994 (München: Piper). S. 128f.

1992    JAEDICKE, Wolfgang u.a. (Hrsg.): Lokale Politik im Wohlfahrtsstaat. Zur Sozialpolitik der Gemeinden und ihrer Verbände in der Beschäftigungskrise. Opladen: Westdeutscher Verlag 1991. In: International Journal of Urban and Regional Research, Bd. 16/1992. Oxford: Blackwell.

1991    WAHL, Klaus: Die Modernisierungsfalle. Gesellschaft, Selbstbewußtsein und Gewalt. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1989 und Ders.: Studien über Gewalt in Familien. Weinheim und München: Juventa 1990. In: Sozialwissenschaftliche Literatur-Rundschau, Nr. 2/ 1991. S. 73-76.

Forschungs- und Projektberichte

2014 BRECKNER, Ingrid; DAFATERI-MOGHADDAM, Nima: HafenCity, Hambourg. La mixté comme exercice d'anticipation. In: Massimo Bricocolo/ Paola Savoldi (Hrsg.): Plan Urbanisme Construction Architecture Appel à Präposition de Recherche: Mixité fonctionelle versus zoning de nouveau enjeux? La mixité fonctionelle à l'épreuve. Une Perspektive européenne: les expériences de Milan, Copenhaugue, Hamburg. Mailand.  (online verfügbar unter http://rp.urbanisme.equipment.gouv.fr/puca/activites/rapport-mixite-fonctionelle-perspective-europeenne.pdf ).


2011    BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Torald; WEIß, Dietmar: Grundlagenstudie zur Erfassung von Qualitätsprodukten und Erzeugerstrukturen Norddeutschlands und deren Präsentation im Internet, im Auftrag der Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA) / Freie Hansestadt Hamburg / Amt Strukturpolitik, Arbeitsmarkt, Agrarwirtschaft. 

2010    BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Torald; WEIß, Dietmar: Zukunftsperspektiven des Harburger Wochenmarktes am Sand. Analyse und Handlungskonzept. Gutachten im Auftrag des Bezirksamtes Harburg. Hamburg: Selbstverlag. 

2009    BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Torald; WEIß, Dietmar: Infobörse „Aus der Region - für die Region“ im Rahmen des MORO-Teilprojektes „Aus der Region – für die Region“ unter Federführung der Hamburger „Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA)“.  Hamburg: Selbstverlag. 

2005    Zusammenfassung im ‚Final Report Hamburg' im Rahmen des EU-Projekts ‚Insecurities in European Cities'. Hamburg: www.tu-harburg/stadtplanung (Forschung-Stadtsoziologie) - download in Vorbereitung

2003    BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Toralf: Qualitative Evaluation des ESF-Projektes „Informations- und Beratungszentrum 
für ausländische Existenzgründer und Betriebe“ im Auftrag von Unternehmer ohne Grenzen. Hamburg: Selbstverlag.

2003    BRECKNER, Ingrid; MENZL, Marcus:  Künftige Anforderungen an Wohnumfeld- und Freizeitqualitäten in den Städten von Nordrhein-Westfalen. Bericht für die Enquetekommission „Zukunft der Städte in NRW“ des Landtags Nordrhein-Westfalen. Hamburg. Unter Mitarbeit von Katrin Hater, Bastian Lange und Ulf Matthiesen.

2002    BRECKNER, Ingrid; HERRMANN, Heike; GONZÁLEZ, Toralf:Endbericht der „Programmbegleitung vor Ort“ des Modellgebiets Hamburg Altona – Lurup im Rahmen des Bund – Länder – Programms „Soziale Stadt“. Hamburg: Selbstverlag. In Kooperation mit Dieter Läpple.

2000    BRECKNER, Ingrid; WALTER, Gerd; WITTHÖFT, Gesa: Endbericht der „Studie zur sozialen Verträglichkeit der Messeerweiterung Hamburg“ im Rahmen eines integrierten Gutachterverfahrens zur „Entwicklung der Hamburg Messe“. Hamburg: Selbstverlag. 

1999    BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Toralf; GOLIBRZUCH, Esther: Urbane Landwirtschaft: Deutungsmuster und Handlungsrelevanz der Region auf Hamburger Wochenmärkten am Beispiel Wandsbek. Explorativstudie im Auftrag der Wirtschaftsbehörde Hamburg. 

1998    BRECKNER, Ingrid; GONZÁLEZ, Toralf;  MENZL, Marcus: Auswirkungen der Umlandwanderung auf den Hamburger Wohnungsmarkt. Hamburg: Baubehörde/Amt für Wohnungswesen.

1998    BRECKNER, Ingrid; STURM, Gabriele: Interaktive Methoden der RaumZeit-Gestaltung. Gutachten für den europäischen Projektverbund EUREXCTER. Hamburg: EUREXCTER. 

1994    BRECKNER, Ingrid: Wohnen zwischen Macht und Ohnmacht - Lernen durch Erfahrung in einem nutzerorientierten Wohnprojekt. München: anstiftung.

1994    BRECKNER, Ingrid: Abschlussbericht über die Modellmaßnahme "WOHNFORUM München gGmbH" für den Zeitraum vom 1.3.1990 bis 31.12.1993 im Rahmen des dritten Programms der Europäischen Gemeinschaft zur Eingliederung wirtschaftlich und sozial benachteiligter Personengruppen. München: WOHNFORUM.

1993    BRECKNER, Ingrid: Projektbericht über die vierte Vertragsperiode der Modellmaßnahme "WOHNFORUM München gGmbH" vom 1.7.1992 bis zum 30.6.1993 im Rahmen des dritten Programms der Europäischen Gemeinschaft zur Eingliederung wirtschaftlich und sozial benachteiligter Personengruppen. München: WOHNFORUM.

1992    BRECKNER, Ingrid: Projektbericht über die dritte Vertragsperiode der Modellmaßnahme "WOHNFORUM München gGmbH" vom 1.7.1991 bis zum 30.6.1992 im Rahmen des dritten Programms der Europäischen Gemeinschaft zur Eingliederung wirtschaftlich und sozial benachteiligter Gruppen. München:WOHNFORUM.

1991    BRECKNER, Ingrid: Projektbericht über die zweite Vertragsperiode der Modellmaßnahme "WOHNFORUM München gGmbH" vom 1.10.1990 bis zum 30.6.1991. Im Rahmen des dritten Programms der Europäischen Gemeinschaft zur Eingliederung wirtschaftlich und sozial benachteiligter Personengruppen. München: WOHNFORUM.

1991    BRECKNER, Ingrid; HEMMER, Christine; SCHMALZ, Klaus M.: Wissenschaftliche Begleituntersuchung zur Münchener Arbeitsförderungsinitiative - Fortschreibung 1990. Analyse des beruflichen Verbleibs geförderter Personen. München:Referat Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München. 

1991    BRECKNER, Ingrid: WOHNFORUM München gGmbH: Balanceakte im Dickicht widersprüchlicher sozialpolitischer Interessen - Ein Evaluationsbericht. München: WOHNFORUM.

1990    BRECKNER, Ingrid: Projektbericht über die erste Vertragsperiode der Modellmaßnahme "WOHNFORUM München gGmbH" vom 1.3.1990 bis zum 30.9.1990. Im Rahmen des dritten Programms der Europäischen Gemeinschaft zur Eingliederung wirtschaftlich und sozial benachteiligter Personengruppen. München: WOHNFORUM.

1990    BRECKNER, Ingrid: Die Entwicklung von Armut in München und die Chancen ihrer wohnungspolitischen Bewältigung. München: WOHNFORUM.

1990    BRECKNER, Ingrid: Handlungsstrategien des WOHNFORUM München im Kontext der EG-Programm-Philosophie. München: WOHNFORUM.

1990    BRECKNER, Ingrid; SCHMALZ Klaus M.: Regionalanalyse München: Entwicklungstrends, Qualifikationsbedarf und veränderte Qualifikationsanforderungen für Berufsanfänger in einer Wachstumsregion. Expertise zum Projekt "Jugend und Arbeit" des Deutschen Jugendinstituts. München: Manuskript. 

1989    BRECKNER, Ingrid; HÜFNER, Gerd: Langzeitarbeitslosigkeit in München. Ursachen, Verlaufsformen und Erfahrungen der Betroffenen mit staatlichen und verbandlichen Hilfen. Forschungsbericht, hrsg. vom "stützpunkt" der Inneren Mission München e.V. München: Selbstverlag. 

1988    BRECKNER, Ingrid; HEMMER, Christiane; SCHMALZ, Klaus M.: Wissenschaftliche Begleituntersuchung zur Münchener Arbeitsförderungsinitiative. Arbeitsberichte zur Stadtentwicklung, Nr. 23. München: Referat für Stadtplanung und Bauordnung der LH München. 

1987    BRECKNER, Ingrid; BRUHNS, Kirsten; HEMMER, Christiane; SCHMALZ, Klaus M: Wissenschaftliche Begleituntersuchung zum Programm Zweiter Arbeitsmarkt in München. Arbeitsberichte zur Stadtentwicklung, Nr. 20. München: Referat für Stadtplanung und Bauordnung der LH München. 

Dokumentation von Vorträgen

2005    Familien und ihr gesellschaftlicher Kontext. In: Freie und Hansestadt Hamburg/Bezirksamt Eimsbüttel (Hg.): Bezirksentwicklungsplanung – Familienfreundliches Eimsbüttel. Dokumentation des 7. BEP-Workshops am 25.11.2005. Hamburg: Selbstverlag. S. 16-27.

2004    Chancen und Grenzen zielgruppenspezifischer Planung - Innovatives Planungshandeln mit Kindern und Jugendlichen. In: Frei-Räume! Kinder und Jugendliche in der Stadtplanung : Dokumentation der Fachtagung am 11.07.2003 / Hrsg.: Kreisjugendring München-Stadt. - München : Selbstverlag. S. 22 – 28.

2004    Sicherheit als Wohnqualität : Dimensionen der Thematik und ihre Relevanz für Kinder, Frauen, Senioren und Familien. In: Sicherheit planen und gestalten! Dokumentation des Werkstadtgesprächs des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Familien, Frauen und Gesundheit und des Verbandes der Wohnungswirtschaft in Niedersachsen und Bremen e.V. am 11. Feb. 2004 in Hannover / Hrsg.: Schubert, Herbert. Hannover. S. 21-27.

2001    Wohnen als stabilisierender Faktor in der Umbruchgesellschaft. In: Ministerium für Städtebau, Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW (Hrsg.): Bauen mit sozialem Verstand. Düsseldorf:Selbstverlag. S. 54f.

2000    Fachstellen zur Vermeidung von Obdachlosigkeit in der ‚Sozialen Stadt‘ – Konzepte und Handlungsperspektiven. In: Ministerium für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen, Hrsg.: Zentrale Fachstellen: Prävention, Wohnraumversorgung und Quartiertsmanagement. Dokumentation eines Workshops vom 18.02.2000 in Köln. Düsseldorf: Selbstverlag MASQT 1118. S. 19-25.

2000    Das Soziale als Kapital in der Stadt. In: Landeshauptstadt München/Referat für Stadtplanung und Bauordnung HA III, Hrsg.: Die soziale Stadt – Neue Ansätze der Stadtsanierung und Stadtteilentwicklung. München: Selbstverlag. S. 12-16.

1997    Soziale Desintegration in Stadtregionen der 90er Jahre. In: Stadtentwicklungsbehörde Hamburg, Hrsg.: Dokumentation der Fachtagung "Solidarische Stadt - Strategien für benachteiligte Quartiere" am 26./27.9.1996. Hamburg: Selbstverlag. S. 9-15.

1997    Neue Verfahren der Raumplanung im Handeln gegen Wohn-Armut. In: Adam, Brigitte, Hrsg.: Neue Verfahren und kooperative Ansätze in der Raumplanung. RaumPlanung spezial. Dortmund: IfR. S. 45-49.

1996    Stadtregionen im Modernisierungsprozeß - Überblick über ökonomische Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung. In: Forschungsverbund "Ökologisch verträgliche Mobilität in Stadtregionen", Hrsg.: Dokumentation des Workshops "Rahmenbedingungen der Mobilitätsentwicklung" am 2. November 1994. Arbeitspapier Nr. 1. Wuppertal: Selbstverlag im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie. S. 5-17.

1994    Handlungsspielräume intermediärer Organisationen in der wohnungspolitischen Armutsbekämpfung - Das Beispiel WOHNFORUM München. In: Christ, Dieter/Falkenberg, Herbert/ Meyer, Erich, Hrsg.: Jenseits der Rendite: Wohnen mehr als ein Zufall? Aufsatzsammlung der coop-Ringvorlesung im Studienjahr 1992/93" am Fachbereich Architektur der Universität Hannover. Hannover. S. 173-188.

1994    Finanzierungswege von Wohnraum für einkommensschwache Haushalte. Dokumentation des 17. bis 21. Fachgespräches des WOHNFORUM. München: WOHNFORUM. Unter Mitarbeit von Andrea Kirchmair.

1993    Alternativen zu Containern und Pensionsunterbringung. Dokumentation des 15. Fachgespräches des WOHNFORUM vom 15.12.1993: München: WOHNFORUM. Unter Mitarbeit von Andrea Kirchmair.

1993    Kommunale Handlungsmöglichkeiten in der Wohnförderung und Wohnungspolitik. In: Stadt Wuppertal/Dezernat für Soziales, Jugend und Gesundheit, Hrsg.: Armut in Wuppertal - Dokumentation des Hearings vom 8.12.1992. Wuppertal: Selbstverlag. S. 56-64.

1992    Local Research Experiences and their Effects in the Development of WOHNFORUM Munich. In: EG-Kommission, GD V, Hrsg.: Documentation of the Local Research Seminar at Calais. Lille: A&R.

1992    Experiences with Flexible Methodological Mixtures for Evaluating different Aspects of Project Development. In: EG-Kommission, GD V, Hrsg.: Documentation of the Seminar on Evaluation at Calais. Lille: A&R.

1990    Leiden an Modernisierung - Das Beispiel München. In: Gelies, Andreas/Barth, Holger, Hrsg.: Zwischen Hannover und San José. Aufsatzsammlung der coop-Ringvorlesung am Fachbereich Architektur der Universität Hannover im Studienjahr 1989/90. Hannover: Selbstverlag. S. 487-502.

1981    Kabelfernsehen als pädagogisches Problem. München: Institut Jugend Film Fernsehen. Zusammen mit Erich Mohn und Bernd Schorb.