--------------------
  • Bachelor
  • Architektur
  • Bauingenieurwesen
  • Geomatik
    • ----------
    • Profil
    • Geschichte
    • Berufsfelder
    • Bewerbung
    • Aufbau und Lehrinhalte
    • Weitere Infos
    • Stundenpläne | Termine
    • Prüfungsordnungen
    • Anträge | Anleitungen | Merkblätter
    • Nebenfach Geoinformatik
    • Abschlussarbeiten
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Organisation
    • Veranstaltungen
    • ProfessorInnen
      • ----------
      • Annette Eicker
      • Thomas P. Kersten
      • Jochen Schiewe
      • Thomas Schramm
      • Harald Sternberg
      • Karl-Peter Traub
      • ----------
    • MitarbeiterInnen
    • Kontakt
    • Förderverein
    • Instrumentenausleihe
    • ----------
  • Stadtplanung
  • Kultur der Metropole
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Lehrkooperationen
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Prof. Dr. rer. nat. Karl-Peter Traub

GIS, Fernerkundung, Planung

HafenCity Universität Hamburg
Überseeallee 16
Raum 5 004
20457 Hamburg

E-Mail karl-peter.traub(at)hcu-hamburg.de
Fon    + 49 40 42827 5494

Sprechzeiten im WiSe 2015/16

Mittwochs 12:00 bis 13:00 Uhr und nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail

 

 

Beruflicher Werdegang

 Seit 01.01.2006

Professur für Geoinformationssysteme und Landmanagement in den Bachelor- und Masterstudiengängen Geomatik der HafenCity Universität Hamburg

 1999 - 2005

Professur für Planung und Informationssysteme am Fachbereich Geomatik der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

 1995 - 1999

Leiter der GEOPLAN CEBU FOUNDATION, Inc. in Cebu City, Philippinen, im Rahmen des Integrierten Fachkräfteprogrammes von GTZ/CIM

 1997 - 1999

Ehrenamtlicher Berichterstatter in den Philippinen für die Zeitschrift "GIS Asia/Pacific" (seit 1999: Geo Asia/Pacific)

 1997

GIS-Gutachter zur Erstellung eines GIS-Masterplans für die Regierung in Sarawak, Ost-Malaysia

 1993 - 1995

Berater und stellvertretender Teamleiter für das GTZ-unterstützte “Vegetation Mapping Resources Information Project (VegRIS)” in Harare, Simbabwe

 1990 - 1992

Projektassistent in einem GTZ-unterstützten Regionalentwicklungsprojekt (Cebu Upland Project) in Cebu, Philippinen

 1988 - 1990

GTZ-Kurzzeitberater für das Projekt "Opération de Développement Agricole Integré (ODAI)", Port-Bergé, Madagaskar

Schwerpunkte

Geoinformationstechnologie und Satellitenfernerkundung für Landnutzungs-, Regional- und Umweltplanung; Küstenzonenmanagement; Umweltmonitoring, Landmanagement; Geoinformationssysteme

 

Schul- und Hochschulausbildung

 1990

Doktorprüfung in Geographie, Geologie und Bodenkunde (Philipps-Universität Marburg/L.)

 1988

Diplomprüfung in Geographie, Geologie und Bodenkunde (Philipps-Universität Marburg/L.)

 1984

Hochschulwechsel, Immatrikulation an der Philipps-Universität     Marburg/L.

 1983

Studium der Geographie, Geologie und Völkerkunde an der Goethe-Universität Frankfurt/M.

2013

Traub, K.-P., Kohlus, J. & Th. Lüllwitz (Hrsg.) (2013):
Geoinformationen für die Küstenzone. Band 4. Beiträge des 4. Hamburger Symposiums zur Küstenzone und Beiträge des 9. Workshops zur Nutzung der Fernerkundung im Bereich der Bundesanstalt für Gewässerkunde/Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Koblenz.

Sos del Diego, R. Schneider, U.A. & K.-P. Traub (2013):
Modellierung von Stoffeinträgen in küstennahe Fließgewässer am Beispiel Nordostbrasiliens. In: Traub, K.-P., Kohlus, J. & Th. Lüllwitz (Hrsg.)(2013): Geoinformationen für die Küstenzone. Band 4. Beiträge des 4.Hamburger Symposiums zur Küstenzone und Beiträge des 9. Workshops zur Nutzung der Fernerkundung im Bereich der Bundesanstalt fürGewässerkunde/Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Koblenz, pp. 147 ff.

Rieger, A., Kohlus, J. & K.-P. Traub (2013):
Automatisiertes webbasiertes Verfahren zur ökologischen Bewertung von Makrophyten im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer. In: Traub, K.-P., Kohlus, J. & Th. Lüllwitz (Hrsg.) (2013): Geoinformationen für die Küstenzone. Band 4. Beiträge des 4. Hamburger Symposiums zur Küstenzone und Beiträge des 9. Workshops zur Nutzung der Fernerkundung im Bereich der Bundesanstalt für Gewässerkunde/Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Koblenz, pp. 171 ff.

Taubenböck, H., Goseberg, N., Lämmel, G., Setiadi, N., Schlurmann, T., Nagel, K., Siegert, F., Birkmann, J., Traub, K.-P., Dech, S., Keuck, V., Lehmann, F., Strunz, G. & H. Klüpfel (2013):
Risk Mitigation at the "Last-Mile: From Science to Action by the example of Padang, Indonesia. In: Natural Hazards. vol. 65(1), pp. 915-945.

2012

Fincke, T., Schiewe, J. & Traub, K.-P. (2012)
Untersuchung sozio-demographischer Einflüsse auf die Anzahl von Rettungseinsätzen unter Berücksichtigung von Unsicherheiten
In: Löwner, M.-O., Hillen, F. & Wohlfahrt, R. (Hrsg.): Geoinformatik
2012: Mobilität und Umwelt. Shaker-Verlag, 135-142.

2011

TRAUB, K.-P., KOHLUS, J. & T. LüLLWITZ (Hrsg.) (2011):
Geoinformationen für die Küstenzone. Beiträge des 3. Hamburger Symposiums zur Küstenzone und Beiträge des 8. Workshops zur Nutzung der Fernerkundung im Bereich der BfG/Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Points-Verlag, Norden, Halstadt 

2010

Fincke, T., Schiewe, J. & TRAUB, K.-P. (2010):
Assignement of positionally uncertain point events to regions. 13th AGILE International Conference on Geographic In-formation Science 2010. Guimaraes, Portugal.

2009

Fincke, T., Schiewe, J. & TRAUB, K.-P. (2009):
Considering Uncertainties within an Emergency Prediction Model in an Urban Environment. Proceedings for ISPRS WG II/2+3+4 and Cost Workshop on Quality, Scale & Analysis Aspects of Urban City Models, Lund, Sweden, 3-4 December, 2009. ISPRS XXXVIII-2/W11.

TRAUB, K.-P., KOHLUS, J. & T. LüLLWITZ (Hrsg.) (2009):
Geoinformationen für die Küstenzone. Beiträge des 2. Hamburger Symposiums zur Küstenzone. Points-Verlag, Norden, Halstadt.

2008

TRAUB, K.-P. (2008):
Metropolitan Information Systems: The application of GIS for foundation management in Hamburg. Proceedings of the GeoSibiria 2008, p. 76-85. Novosibirsk

2007

TRAUB, K.-P. & J. Kohlus (Hrsg.) (2007):
Geoinformationen für die Küstenzone. Beiträge des 1. Hamburger Symposiums zur Küstenzone. Heidelberg.

2006

TRAUB, K.-P. & J. Kohlus (Hrsg.) (2006):
GIS im Küstenzonenmanagement – Grundlagen und Anwendungen. Heidelberg. 

TRAUB, K.-P., Kohlus, J. & N. Gransow (2006):
Geobasisdaten. In: Traub, K.-P. & J. Kohlus (Hrsg.): GIS im Küstenzonenmanagement – Grundlagen und Anwendungen. Heidelberg. 

TRAUB, K.-P. (2006 b): Die Implementierung von GIS unter Berücksichtigung existierender Rahmenbedingungen. In: Traub, K.-P. & J. Kohlus (Hrsg.): GIS im Küstenzonenmanagement – Grundlagen und Anwendungen. Heidelberg. 

TRAUB, K.-P. (2006 a):
Einführung in Geoinformationssysteme. In: Traub, K.-P. & J. Kohlus (Hrsg.): GIS im Küstenzonenmanagement – Grundlagen und Anwendungen. Heidelberg.

Eigenseer, S., Lengyel, M. & K.-P. TRAUB (2006):
GIS-gestützte Visualisierung von Flugspuren im Hamburger Flugraum. In: GIS 4/2006. Heidelberg.

2004

TRAUB, K.-P. (2004c):
Die Untersuchung der räumlichen Verbreitung von Gesundheitseinrichtungen mit GIS am Beispiel Hamburg. In: Schweikart, J./Kistemann, T. (Hrsg.): Geoinformationssysteme im Gesundheitswesen. Einführung und praktische Anwendung. Heidelberg. 

TRAUB, K.-P. (2004b):
Nachhaltige Implementierung von GIS-Projekten. In: Schweikart, J./Kistemann, T. (Hrsg.): Geoinformationssysteme im Gesundheitswesen. Einführung und praktische Anwendung. Heidelberg.

TRAUB, K.-P. (2004a):
GIS based Veterinarian Information System (VetIS) for Hamburg, Germany. In: Geoinformatics 6/2004. Emmeloord.

HANSEN, S./HARSTALL, N./ TRAUB, K.-P. (2004):
Das GIS-gestützte tierärztliche Informationssystem VetIS  für Hamburg. In: GIS 3/2004. Heidelberg.

2003

TRAUB, K.-P. (2003c):
GIS for health mapping and health planning. Examples from the Health Atlas Hamburg. GIS-newsletter GTZ, Nr. 10. Eschborn.

TRAUB, K.-P. (2003b):
Wo ist der nächste Kinderarzt? Gesundheitsatlas Hamburg. In: arcaktuell 2/2003: Kranzberg.

TRAUB, K.-P. (2003a): Geomedical Information Systems. The Application of GIS to Health Mapping - Case Hamburg. In: Geoinformatics, Vol. 6, March 2003: 20-23. Emmeloord.

2002

TRAUB, K.-P. (2002):
Feuerwehr und Rettungsdienst in Hamburg. Eine Untersuchung mit GIS. In: PFG 2/2002. Stuttgart.

TRAUB, K.-P. (2002):
GIS zur Analyse der ärztlichen Versorgung. Beispiele aus dem Gesundheitsatlas Hamburg. In: GIS 3/02. Heidelberg.

MULL, B./TRAUB, K.-P. (2002):
Das GIS-gestützte Tierpark-Informationssystem HaTIS für Hagenbeck´s Tierpark. In: arcaktuell 1/2002:38-39. Kranzberg.

2001

TRAUB, K.-P./ALBERS, M. (2001):
Wie schnell ist die Feuerwehr? In: FH-Zeitung. Die Zeitung der Fachhochschule Hamburg Nr.92/Juli 2001. Hamburg.

KLEIN, U./TRAUB, K.-P. (2001):
TourIS. GIS-gestütztes Touristen-Informationssystem am Beispiel Hamburg. In: arcaktuell 4/2001:39-40. Kranzberg.

KLEIN, U./TRAUB, K.-P. (2001):
TourIS - der digitale Reiseplaner. In: FH-Zeitung. Die Zeitung der Fachhochschule Hamburg Nr. 93/Dezember 2001. Hamburg.

2000

TRAUB, K.-P. (2000):
The four dimensions of GIS. In: Experiences with GIS-Application in the framework of german technical co-operation, 3-11.
GTZ Eschborn.

1999

TRAUB, K.-P./COURTNEY, C: (1999):
Defining the Limits: Local Government Management of Coastal Resources in the Philippines. Geo Asia/Pacific, April/May 1999. Singapore.

1998

TRAUB, K.-P. (1998):
The four dimensions of GIS. Conference Proceedings. 19th Asian Conference on Remote Sensing. November 1998. Manila.

1997

TRAUB, K.-P. (1997):
The four dimensions of GIS. GIS Asia/Pacific, February 1997. Singapore.

PILZ, J./TRAUB, K.-P. (1997):
Introducing CEIS: A Multimedia Coastal Environmental Information System for Cebu Island, Philippines. GIS Asia/Pacific, June 1997.

1996

TRAUB, K.-P. (1996):
Implementing a National GIS for Woody Cover Mapping in Zimbabwe: The Vegetation Resources Information System (VegRIS).
GIS 9/3. Karlsruhe.

1994

TRAUB, K.-P. (1994):
VegRIS - Zimbabwean-German Vegetation Resources Information System. Application of Satellite Remote Sensing and GIS for National Woody Cover Mapping. GTZ GIS-NEWSLETTER 3, March 1994. Eschborn.

TRAUB, K.-P. (1994):
Zimbabwean-German Vegetation Resources Information System (VegRIS). Application of Satellite Remote Sensing and GIS to National Woody Cover Mapping. GTZ Wald-Info 15, December 1994. Eschborn.

KWESHA, D./TRAUB, K.-P. (1994):
Application of Digital Satellite Images and GIS to Woody Cover Mapping in Zimbabwe. Paper for the 4th Symposium on Science and Technology, Harare, September 1994.

1993

BATUCAN, S./TRAUB, K.-P. (1993):
GIS implementation within present organizational structures to support planning activities in the Cebu Province, Philippines. GIS 6/2:9-13. Karlsruhe.

GONDO, P.C./TRAUB, K.-P. (1993):
Vegetation Resources Information System (VegRIS): The application of satellite remote sensing and GIS to woody cover mapping. ForMat 5/4. Newsletter of the Research & Development Divison, Zimbabwe Forestry Commission.
Harare.

KWESHA, D./TRAUB, K.-P. (1993):
Application of GIS and Remote Sensing for Vegetation Mapping and Monitoring in Zimbabwe. ZIMGIS 1/1. Harare.

1992

TRAUB, K.-P. (1992):
Geographic Information System: A modern mapping technology for provincial planning in Cebu. DATALINK 1/5: 1-11. Univ. of The Philippines, Cebu College. Cebu City.

1991

TRAUB, K.-P. (1991):
Anwendung eines GIS zur Ermittlung der Bodenerosions-gefährdung in NW-Madagaskar. GIS 4/3: 20-25. Karlsruhe.

1990

TRAUB, K.-P. (1990):
Erfassung der Naturraumgefährdung durch Bodenerosion mit Hilfe digital verarbeiteter Fernerkundungsdaten und Erhebungen im Gelände am Beispiel NW-Madagaskar. Dissertation, Marburg.

1988

TRAUB, K.-P. (1988):
Landnutzungsveränderungen und Landschaftsdegradation im nördlichen Zentral-Thailand. GEOSPEKTIVE 4:10-16. Bonn.


Lehrveranstaltungen im WiSe 2013/2014

  • GIS 1, Bachelor Geomatik
  • Ortsplanung, Bachelor Geomatik
  • Fernerkundung, Bachelor Geomatik
  • Geologie/Geomorphologie, Bachelor Geomatik
  • GIS-Projekt, Master Geomatik
  • Remote Sensing, Master Geomatik
  • Geology/Geomorphology, Master Geomatik
  • Project Management, Master Geomatik



Forschungs- und Entwicklungsprojekte


Projekttitel:
Metainformationssystem für räumliche Daten

Laufzeit:
Seit Wintersemester 2007/2008

Projektziel:
Ziel des Vorhabens ist die wissenschaftliche Aufarbeitung räumlicher Metainformationssysteme in den Dimensionen "Technoware", "Infoware", "Orgaware" und "Humanware" entsprechend des vom Antragsteller entwickelten "4D-Modells" der nachhaltigen Technologie-Implementierung. In Deutschland und weltweit werden seit einigen Jahren punktuell Metainformationssysteme für Geodaten (Geobasisdaten und Fachdaten) entwickelt (z. B. NOKIS, UDK etc.), wobei die wissenschaftstheoretische Einbindung der technologischen Entwicklung allerdings hinterher hinkt. Diese Lücke soll mit diesem beantragten F&E-Vorhaben bearbeitet werden.

Status des Projektes:
laufend


Projekttitel:
Mobiles GIS für Hamburg (MoGIS)

Laufzeit:
Seit Wintersemester 2005/2006 bis Sommersemester 2007

Projektziel:
Ziel des Projektes ist der Aufbau einer mobilen GIS-Lösung mit Ortsbezug (MoGIS). Dies soll am Beispiel eines mobilen Stadtführers für Hamburg erstmals realisiert werden.

Die Anwendungsbereiche der Geoinformationstechnologie entwickeln sich derzeit von Desktop und Internet-basierten Lösungen (WebGIS) in Richtung mobiler Applikationen. Hierbei spielt der Ortsbezug eine besondere Rolle. Im Rahmen dieses Projektes soll ein mobiler Stadtführer für Hamburg prototypisch aufgebaut werden. Dieses mobile Auskunftssystem kann nach ausführlichem Praxistest als Grundlage für weitere Location Based Services dienen.

Status des Projektes:
abgeschlossen

 

Projekttitel:
GIS im Küstenzonenmanagement

Laufzeit:
Sommersemester 2003 bis Wintersemester 2004/2005

Projektziel:
Erarbeitung von Implementierungsstrategien für Küsteninformationssysteme zur Unterstützung eines integrierten Küstenzonenmanagements. Basierend auf einer Analyse von gegenwärtig operationellen Küsteninformationssystemen soll ein Anforderungskatalog für Geo-Informationssysteme (GIS) zum integrierten Küstenzonenmanagement (IKZM) erarbeitet werden. Hierbei sollen alle vier Zieldimensionen (Technologie, Daten, Nutzer und institutionelle Einbindung) untersucht werden, um Strategien zur Implementierung und nachhaltigen Nutzung von Informationssystemen im Integrierten Küstenzonenmanagement (IKZM) abzuleiten.

Es soll dabei besonders berücksichtigt werden, in welcher Form GIS als geeignetes Planungsinstrument bei der Behebung von Nutzungskonflikten zwischen Tourismus, Wirtschaft und dem Schutz der natürlichen Ressourcen eingesetzt werden kann.

Status des Projektes:
abgeschlossen; Ergebnisse werden 2006 im Rahmen einer größeren Publikation veröffentlicht.

 

Projekttitel:
Entwicklung eines tierärztlichen Informationssystems für Hamburg (VetIS)

Laufzeit:
Wintersemester 2002/03 bis Sommersemester 2003

Projektziel:
Ziel des Projektes ist es, ein Internet-gestütztes tierärztliches Informationssystem (VetIS) für Hamburg zu entwickeln.

Status des Projektes:
abgeschlossen. Das Informationsangebot umfasst 101 Tierarztpraxen und –kliniken in der Stadt Hamburg sowie eine Reihe weiterer Daten mit Tierbezug.

VetIS: Veterinarian Information System - Hamburg   gis.rzcn.haw-hamburg.de/VetIS/

 

Projekttitel:
Entwicklung eines geo-medizinischen Informationssystems

Laufzeit:
Wintersemester 99/00 bis Sommersemester 2002

Projektziel:
Erstellung eines Gesundheitsatlasses (Atlas der Gesundheitsversorgung) für Hamburg mit folgenden Teilergebnissen:

Aufbau eines Geoinformationssystems mit Raumbezogenen medizinischen Informationen
Erfassung und räumliche Registrierung von insgesamt 3541 niedergelassenen Hamburger Ärzten, 50 Krankenhäusern und 460 Apotheken mitsamt der relevanten Attributinformationen (z.B. Spezialisierung, Bettenanzahl, usw.).
Erfassung der Standorte der Hamburger Rettungsdienste und Feuerwehren (Notfallversorgung) und Speicherung im Informationssystem
Analyse und Bewertung der räumlichen Verteilung der ambulanten Gesundheitsversorgung.

Status des Projektes:
abgeschlossen