--------------------
  • Master
  • Architektur
    • ----------
    • Studiengang
    • Studieninteressierte
    • Aufbau und Lehrinhalte
    • Kursangebote
    • Stundenpläne | Termine
    • Ansprechpartner | Gremien
    • Arbeitsgebiete | Forschung
    • ProfessorInnen
    • Prüfungsordnungen
    • ----------
  • Bauingenieurwesen
  • Geomatik
  • Stadtplanung
  • REAP | Resource Efficiency
  • Urban Design
  • Fachübergreifende Studienangebote
  • Studierendenprojekte
  • Jobs
  • Weiterbildung
  • Studierendenvertretung
--------------------

Master of Science Architektur

Der Masterstudiengang Architektur ist ein konsekutiver, aufbauender Studiengang für Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Architektur.
Wie im Bachelorstudium ist auch im Masterstudium das Entwurfsprojekt Kernstück des Studiums. Im Masterstudium jedoch sind die individuellen architektonischen Begabungen und Neigungen der Studentinnen und Studenten wesentlich. Anspruchsvolles projektorientiertes und entwurfbezogenes Arbeiten, zugleich auch Forschung und Entwicklung stehen dabei im Vordergrund. Begleitet wird die Ausbildung von einer begrenzten Anzahl zu absolvierender Pflichtfächer.

Das Masterstudium Architektur beruht auf folgenden Leitzielen:

  • Disziplinarität als Grundlage für Kompetenz und Exzellenz im eigenen Fachgebiet und für die gebaute Umwelt, insbesondere im Kontext von Stadt und Metropole, verbunden mit der Fähigkeit, Informationen und Wissen zu erlangen und zu beurteilen,
  • Interdisziplinarität für ganzheitliches und verantwortungsvolles Arbeiten, für Verständnis und Wertschätzung der Nachbardisziplinen und als Voraussetzung für kreative Zusammenarbeit,
  • Transdisziplinarität mit dem Studium Fundamentale für reflexive, künstlerische und kommunikative  Kompetenz und zur Befähigung,  komplexe Aufgaben des Bauens und der Stadtentwicklung durch Offenheit für andere Sicht- und Denkweisen zu bewältigen.

Projekte

In den Projekten des Studiums wird einerseits mit den Fachdisziplinen aus den Pflicht- und Wahlpflichtmodulen des ersten bis dritten Mastersemesters interdisziplinär zusammengearbeitet, zum anderen wird fallweise studiengangsübergreifend in gemeinsamen kooperativen Projekten mit den zur HCU gehörenden Masterstudiengängen Architectural Engineering, Geomatik, Stadtplanung, Städtebau und Ressource Efficiency in Architecture and Planning (REAP) interdisziplinär gearbeitet. Diese Zusammenarbeit erfolgt zum Teil im internationalen verbund und Austausch.

Extra-curriculare Aktivitäten sind:

  • Jahresausstellung der studentischen Projekte,
  • Exkursionen, entweder im Zusammenhang mit Entwurfsprojekten
    oder freie Exkursionen für Bildung und Kultur, auch Zeichen- und Malexkursionen,
  • Jährliche Events zu Raum, Musik und Tanz.

Ziele

Das Studium baut auf die in einem Bachelorstudium Architektur erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten auf. Im Laufe des Studiums sollen eigene theoretische und praktische Ansätze im Kontext zur Fachdisziplin, zur Gesellschaft und zur Umwelt weiterentwickelt werden. Die eigene Arbeit sollte daher auch unter Berücksichtigung aktueller Debatten in den architekturhistorischen und theoretischen Zusammenhang gesetzt werden können.

Es wird davon ausgegangen, dass die Masterstudentinnen und –studenten zu Beginn ihres Masterstudiums bereits ein solides Fundament im Sinne eines ersten berufsqualifizierenden Abschlusses im Berufsfeld Architektur besitzen und darüber hinaus aktuelle Fragen und Entwicklungen zur Gesellschaft, zur Kunst, Ökonomie und Ökologie und deren Zusammenhänge mit Architektur verstehen und für ihre Arbeit aufgreifen können. Es ist Ziel des Masterstudiums, dass seine Absolventinnen und Absolventen in besonderer Weise sensibel für neue Entwicklungen moderner Gesellschaften in einer globalisierten Welt sind und die sich daraus ergebenden Aufgaben und Möglichkeiten der Architektur entdecken und planerisch umsetzen können.

Erfolgreiches und verantwortungsbewusstes Handeln in Führungspositionen setzt voraus, dass man seine Stärken und Schwächen kennt. Aus diesem Grunde sollen die Studierenden des Masterstudiums ihre besonderen individuellen Fähigkeiten und Neigungen in ausgewählten Themenbereichen innerhalb des komplexen und interdisziplinären Entwurfs- und Planungsprozesses realistisch einschätzen könne, sollen sie in diesen Bereichen besonders gefördert werden. Dies erscheint unter dem Aspekt einer gezielten Arbeit an einer individuellen beruflichen Spezialisierung und/oder einer wissenschaftlichen Profilierung mit Möglichkeit zur Promotion als besonders bedeutsam für eine spätere selbstständige Tätigkeit in Führungspositionen.

Der Forschung wird eine wichtige Rolle im Masterstudium zugedacht. Forschendes Lernen sowie wissenschaftliches und konzeptionelles Arbeiten in den Projekten werden explizit zur Heranbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses gefördert. In der Research School finden sich alle Möglichkeiten weiterer wissenschaftlicher Qualifikation.

Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

Bewerbung

Für Studieninteressierte: Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

 

Intern

Software-Schulungen:
DIGITALE WERKSTATT
 

Webredaktion Architektur

Webredaktion: Kontakt