--------------------
  • Internationales
  • Adressen und Mitarbeiter/innen
  • Incoming
  • Outgoing
  • Finanzierung
  • Freizeit-Programm
  • Sprachkurse
  • Gasthörer-Programm für Flüchtlinge
  • Preise und Auszeichnungen
  • Projekte
  • Informationen, Downloads, Links
--------------------

Outgoing

Raus aus dem Alltag? Den Lebenslauf aufpolieren? Softskills und Sprachkenntnisse aneignen? Die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts während des Studiums sind vielfältig!

Wenn Sie einen Studien- oder Praktikantenaufenthalt im Ausland planen, ist das International Office die erste Anlaufstelle. Wir bieten Ihnen rund um das Thema Auslandsaufenthalt ausführliche Erstberatung sowie konkrete Hilfestellung bei der Bewerbung an einer unserer Partnerhochschulen.

Darüber hinaus unterhält das International Office zahlreiche Kontakte, die die Studierenden bei einem Auslandsaufenthalt nutzen können, und verfügt über umfangreiche Informationen zu Stipendien für Auslandsaufenthalte, die den Studierenden gerne zur Verfügung gestellt werden.

Nicht zuletzt können wir Ihnen auch Kontakte zu Studierenden vermitteln, mit denen Sie sich über Universitäten und Studienbedingungen oder Praktika im Ausland austauschen und die Ihnen möglicherweise wichtige Tipps und Hinweise geben können.

save the dates - die wesentlichen HCU-BewerbungsDeadlines:

           Erasmus-Studium Restplatzbörse für SoSe 2017: 31.08.2016

           Möhrle-Preis (MA-Thesisforschung im Ausland) = 31. Oktober 2016

           PROMOS 2017 = 15. November 2016

           ERASMUS+ Praktikum: laufend möglich

WICHTIG:  Bitte beachten Sie in jedem Fall vor Ihrem Auslandsaufenthalt die Hinweise der Studierendenverwaltung !

 

 

Studium an einer EU-Partneruniversität

  • Ein ERASMUS-Aufenthalt muss zwischen 3 und 12 Monaten dauern.
  • Sie sind mindestens im 3. Studienfachsemester Bachelor und regulär eingeschrieben.
  • Sie verfügen über ausreichende Sprachkenntnisse des Ziellandes
  • Es besteht ein Partnerschaftsabkommen mit der Zielhochschule (Partnerhochschulen im Rahmen des Erasmus Programms). In Einzelfällen können auf Initiative des Studierenden neue Kooperationen geknüpft werden.
  • Hier finden Sie eine Übersicht der ERASMUS - Partnerhochschulen der HCU 

Weitere Informationen zum ERASMUS+ Abkommen:

Studium an einer non-EU-Partneruniversität

Zur Zeit unterhält die HCU Kooperationen mit folgenden non-EU-Partneruniversitäten

  • USP Sao Carlos, Brasilien (Architektur, Stadtplanung, Urban Design, REAP)   =   UNIBRAL-Ausschreibung : DEADLINE = 30.05.2016; Application entirely in english! The Application form can be downloaded here
  • Bryn Mawr College, USA (Kultur der Metropole, Stadtplanung, Urban Design)

  • U Buenos Aires, Argentinien (Architektur, Stadtplanung, Urban Design, REAP)

  • GASU St. Petersburg, Rußland, (Architektur, Stadtplanung, Bauingenieurwesen)

  • SKKU, Korea (Architektur, REAP, BIW, Urban Design)

  • Helwan Kairo (Architektur, Stadtplanung, Urban Design): z.Zt. nicht möglich
  • GJU Amman, Jordanien (Architektur, Stadtplanung, Bauingenieurwesen): z.Zt. nicht möglich

Für Bewerbungen um einen Platz an einer der genannten Universitäten benutzen Sie bitte den nachstehenden PROMOS-Antrag. Ihre Bewerbung wird gemeinsam mit der Vergabe eines PROMOS-Studienstipendiums geprüft.

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität

Seit 2011 finanziert der DAAD mit PROMOS ein Mobilitätsprogramm, das kürzere Auslandsaufenthalte deutscher Studierender (bis zu sechs Monaten) weltweit fördert. Die HafenCity Universität vergibt im Rahmen des PROMOS-Programmes lediglich Semesterstipendien für Studienaufenthalte bis zu sechs Monaten.

  • Für die Semesterstipendien können monatliche Teilstipendien von 300€/400€ vergeben werden. Die tatsächliche Förderdauer hängt allerdings ab von der Gesamtzahl der genehmigten Anträge.

Voraussetzungen für die Bewerbung um ein PROMOS-Semesterstipendium:

  • Sie müssen an der HCU in einem Bachelor- oder Masterstudiengang immatrikuliert sein. Studierende, die für eine Promotion eingeschrieben sind, können sich leider nicht bewerben, ihnen steht aber nach wie vor eine Bewerbung direkt beim DAAD offen.
  • Semesterstipendien im ERASMUS-Raum sind in der Regel nur dort möglich, wo für diesen Fachbereich keine ERASMUS-Kooperation besteht. Ausnahme sind Studierende, die keinen Anspruch mehr auf Erasmusförderung haben, oder sofern das Kontingent der bestehenden Kooperation ausgeschöpft ist.

Kein PROMOS-Stipendium erhalten dürfen Sie, 

  • eventuell, wenn Sie eine anderweitige finanzielle Förderung für ihren Auslandsaufenthalt von öffentlichen oder privaten Stiftungen erhalten. Falls Sie Stipendiat einer Stiftung sind (auch für Ihr Studium in Deutschland), erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrem Stipendiengeber, ob dieser Ihren Auslandsaufenthalt fördern wurde. Die meisten öffentlichen und privaten Stiftungen und Begabtenförderungswerke fördern auf Antrag auch studienbezogene Auslandsprojekte Ihrer Stipendiaten.
  • wenn Sie schon einmal über PROMOS gefördert wurden.
  • wenn Sie für denselben Aufenthalt über das ERASMUS-Programm gefördert werden.

Wo und wann können Sie sich bewerben?

      Um PROMOS-Semesterstipendien bewerben Sie sich im International Office der HCU.

      Für Auslandsaufenthalte im SoSe 2017 und WS 2017/18 müssen Ihre Unterlagen in Papierform + digital mit dem Betreff "Studierendenmobilität - PROMOS" bis zum 15. November 2016 
      im International Office eingehen.


Wie
müssen Sie sich bewerben?

      Ihre Bewerbung muss die folgenden Unterlagen umfassen:

  • Bewerbungsformular
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Motivationsschreiben
  • Portfolio
  • Lebenslauf
  • Wunsch-Kursliste an Ihrer Wunsch-Gastuniversität (bitte kommentiert)
  • bei Free Movern (i.e. Bewerbungen nicht an einer Partneruni der HCU): Bestätigung über die Kontaktaufnahme mit der Gastuniversität, idealerweise ein Annahmeschreiben
  • Auflistung der bisherigen Studienleistungen mit Notenangaben! (Ausdruck aus AHOI, oder eine Selbstauskunft. Bitte lassen Sie die Selbstauskunft in der Infothek siegeln)
  • Sprachnachweis über die Unterrichtssprache im Gastland; akzeptiert werden: offizielle Sprachzertifikate wie TOEFL, IELTS, Sprachkursscheine mit Angabe des Niveaus (min. B1), DAAD-Sprachzeugnisse, Sprache bis zum Abitur.
  • die Versicherungserklärung

  • die Auswahlkriterien können Sie hier nachlesen.

Die Bewerbungen werden im IO auf Vollständigkeit geprüft und an die PROMOS - Auswahlkommission weitergeleitet. Diese nimmt die Auswahl der Stipendiaten vor.

Bitte besuchen Sie eine unserer Infoveranstaltungen, bevor Sie dann eine Einzelberatung mit uns vereinbaren!

Möhrle-Preis für Thesis-Forschung im Ausland

Die HCU vergibt pro Jahr drei Preise für Auslandsaufenthalte von HCU-Studierenden (Outgoings)  bzw. für Aufenthalte an der HCU von ausländischen Studierenden (Incomings), die der Erarbeitung der Masterthesis dienen.  Wenn also:

  • für Ihre MA-Thesis ein Auslandsaufenthalt bzw. ein Aufenthalt in Hamburg thematisch notwendig ist, der
  • in der Regel mind. 4 Wochen dauert,
  • und Sie sowohl an der HCU wie im Ausland eine/n BetreuungsprofessorIn bzw. eine/n AnsprechpartnerIn nachweisen können

bewerben Sie sich beim International Office! Deadlines sind jeweils der 30. April und 31. Oktober d.J. Das Preisgeld beträgt 1.500 €.

Alle für die Bewerbung wichtigen Informationen finden Sie in der Vergabeordnung;

Den Bewerbungsantrag für Outgoings finden Sie hier; eine Vorlage für ein professorales Gutachten sowie die Betreuungsübernahme für Outgoings finden Sie hier.

Den Bewerbungsantrag für Incomings finden Sie hier; eine Vorlage für ein professorales Gutachten sowie die Betreuungsübernahme für Incomings finden Sie hier.

 

Nützliche Informationen und Links

Einen Überblick über die Förderangebote des DAAD, speziell zum DAAD-Jahresstipendien sowie über Angebote anderer Förderorganisationen für einen Studienaufenthalt im Ausland können Sie sich jeweils aktuell in der Stipendiendatenbank des DAAD verschaffen  (bitte kopieren Sie den link in Ihren browser, wenn er nicht automatisch funktioniert):

http://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendiendatenbank/

Einen Schnellüberblick bietet die Übersicht DAAD-Stipendienprogramme für Deutsche - Förderungsmöglichkeiten für 2017/2018

 

Wenn Sie als Free Mover, das heißt ohne Austauschprogramm für ein oder zwei Semester an eine ausländische Universität gehen, können dort zum Teil erhebliche Studiengebühren fällig werden. Der DAAD hat dazu eine Übersicht der Lebenshaltungskosten und Studiengebühren (Stand Sep 2012) zusammengestellt, die eine erste Orientierung geben kann.

 

Viele Stiftungen bieten spezielle Förderprogramme für ein Auslandsstudium an. Ein allgemeines Suchportal ist www.stiftungsindex.de oder auch
http://www.e-fellows.net/STUDIUM/Stipendien/Stipendien-Datenbank/Stipendium-suchen-finden

 

Eine sehr gute website mit Informationen rund um Studium und Praktika in Europa ist http://eu-community.daad.de.  Hier können Sie

 

Einen Reiseführer mit kulturellen Tipps, der hilft, Mißverständnisse zu vermeiden, liefert  http://www.fastenseatbelts.eu. Hier kann man außerdem auf unterhaltsame Art seine Sprachkenntnisse auffrischen!

Studieren Weltweit - ein Erfahrungsaustauschplattform

Zur Hilfe bei der Entscheidung, einen Auslandsaufenthalt gut zu planen oder gar sich dafür zu entscheiden gibt es die Seite Studieren Weltweit. Auf der Seite kann man in interaktiver Form Erfahrungsberichte, Blogs und Neuigkeiten direkt von den, im Ausland lebenden, Studierenden mitverfolgen.

Auslandsaufenthalt - und was mache ich mit meinem Zimmer / meiner Wohnung?

Falls Sie ein Semester im Ausland verbringen oder ein Praktikum absolvieren und in dieser Zeit ihr Zimmer untervermieten möchten, empfehlen wir die Wohnungsplattform www.HousingAnywhere.com. HousingAnywhere ist ein Zimmervermittlungsprojekt von Studierenden für Studierende, die Nutzung ist kostenfrei. Über die HousingAnywhere-Börse sucht man Zimmer im Ausland, die von dortigen outgoings zur Verfügung gestellt werden, und vermittelt sein eigenes Zimmer an Austauschstudierende, die nach Hamburg kommen.

Neben dem Effekt, dass man einen zuverlässigen Untermieter finden kann, hilft man außerdem der der HCU dabei, das Wohnungsangebot für die ankommenden HCU-Austauschstudenten zu erhöhen. Natürlich ist dies auch möglich, falls man noch bei den Eltern wohnt. Viele Eltern freuen sich, internationale Studierende für ein Semester aufzunehmen. Einfach mal vorschlagen! Falls man den Sommer nicht in Hamburg verbringt, oder sein Zimmer im Urlaub nicht nutzt, kann man die Website ebenfalls gerne nutzen.

Einzige Voraussetzung: das Einstellen Ihres Zimmers im Portal funktioniert nur mit einer HCU-emailadresse.

Give it a try!

 

 


Auch wenn Sie noch nicht im kommenden Jahr ins Ausland gehen möchten: Nehmen Sie die Gelegenheit zur Vorinformation in unseren allgemeinen Infoveranstaltungen möglichst frühzeitig wahr, um Ihr Studium entsprechend planen zu können. Diese Infoveranstaltungen sowie die Kurzinfos im Web können in aller Regeln eine individuelle Beratung allerdings nicht ersetzen - sprechen Sie uns deshalb an!